Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Forex

News : Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NachrichtenWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

Umfrage - Volkswirte erwarten Aufstockung der EZB-Anleihenkäufe

23.10.2020 | 10:18
FILE PHOTO: The European Central Bank logo

London (Reuters) - Angesichts der sich wieder verschärfenden Corona-Krise rechnen Volkswirte mit einer Aufstockung des billionenschweren Anleihenkaufprogramms der Europäischen Zentralbank im Kampf gegen die Pandemie.

In einer am Freitag veröffentlichten Umfrage der Nachrichtenagentur Reuters liegt der mittlere Wert (Median) der Erwartungen bei einer Erhöhung der Gesamtgröße das PEPP genannten Programms auf 1,75 Billionen Euro. Die höchste Erwartung liegt bei 3,0 Billionen Euro, die niedrigste beim jetzigen Umfang von 1,35 Billionen Euro. 43 Ökonomen beantworteten eine entsprechende Frage in der Erhebung.

Das PEPP-Programm ist derzeit die wichtigste Waffe der Euro-Wächter im Kampf gegen die wirtschaftlichen Folgen der Virus-Pandemie. Die EZB hatte das anvisierte Kaufvolumen im Juni auf 1,35 Billionen Euro aufgestockt und die Käufe bis mindestens Ende Juni 2021 verlängert. Viele Volkswirte gehen davon aus, dass die Notenbank bereits bis Ende des Jahres das Kaufvolumen erhöht. Die nächste Zinssitzung ist für Donnerstag geplant, die letzte geldpolitische Sitzung in diesem Jahr soll am 10. Dezember stattfinden.

Die Leitzinsen werden den Volkswirten zufolge laut Umfrage noch bis mindestens Ende 2021 von den Währungshütern auf dem jetzigen Niedrigstand bleiben. Der Leitsatz zur Versorgung der Geschäftsbanken mit Geld liegt bereits seit März 2016 auf dem Rekordtief von 0,0 Prozent.


© Reuters 2020
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
16:46Städtebund stellt Lockerung der Corona-Regeln für Feiertage infrage
DJ
16:16Brexit-Handelspakt wird Chefsache - Erfolg auf Messers Schneide
DP
16:15Viele offene Fragen nach Stahlknecht-Abgang in Sachsen-Anhalt
DP
16:07Intensivmediziner warnt vor Gefahr von dritter Welle nach Feiertagen
DP
16:01ETHIKRAT-MITGLIED : Impfpflicht in Teilbereichen möglich
DP
15:5823 318 Corona-Neuinfektionen gemeldet - Viele Intensivpatienten
DP
15:57Moskau beginnt mit großangelegten Corona-Impfungen
DP
15:54Rekordwerte bei Corona-Neuinfektionen in Litauen drei Tage in Folge
DP
15:53BREMER POLIZEI IM GROßEINSATZ : Kaum 'Querdenker', aber Gegen-Demos
DP
13:51Spahn rechnet mit Corona-Massenimpfungen bis zum Sommer 2021
DJ
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"