News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

Unternehmen im Euroraum deutlich pessimistischer

23.06.2022 | 11:34

LONDON (awp international) - Die Unternehmensstimmung im Euroraum hat sich im Juni deutlich eingetrübt. Der Einkaufsmanagerindex von S&P Global (ehemals IHS Markit) fiel zum Vormonat um 2,9 Punkte auf 51,9 Zähler, wie die Marktforscher am Donnerstag in London nach einer ersten Umfragerunde mitteilten. Das ist der tiefste Stand seit knapp eineinhalb Jahren. Analysten hatten mit einer wesentlich moderateren Eintrübung auf 54,0 Punkte gerechnet.

Mit einem Stand von über 50 Punkten signalisiert der Indikator immer noch Wachstum. Dem Wirtschaftswachstum gehe jedoch allmählich die Puste aus, kommentierte Chris Williamson, Chefökonom von S&P Global. Der zuvor kräftige Rückenwind durch den pandemiebedingten Nachfragestau lasse nach. Er werde von den steigenden Lebenshaltungskosten und dem sinkenden Unternehmens- und Verbrauchervertrauen überkompensiert.

"Lässt man die Pandemiemonate mit den Lockdowns aussen vor, kam es im Juni zum stärksten Konjunkturabschwung seit dem Höhepunkt der globalen Finanzkrise im November 2008", erklärte Williamson. Die Geschäftsaussichten binnen Jahresfrist sind laut S&P so pessimistisch wie zuletzt im Oktober 2020. Gründe seien die steigenden Lebenshaltungskosten, die verschärften Finanzierungsbedingungen, die Besorgnis über die Energieversorgung und Lieferkettenprobleme./bgf/jsl/stk


© AWP 2022
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
06:26UKRAINE UND RUSSLAND : Was Sie jetzt wissen müssen
MR
04:57Die Schlagzeilen der Sonntagspresse vom Sonntag, 3. Juli 2022
AW
03:31Impressum
DJ
02.07.Ostukraine unter russischem Beschuss - Protest aus Großbritannien
DP
02.07.Deutschland erhält Affenpocken-Impfstoff über EU
DP
02.07.PRORUSSISCHE KÄMPFER : Lyssytschansker Stadtverwaltung unter Kontrolle
DP
02.07.Lauterbach kritisiert Ende der FFP2-Maskenpflicht in Bayern
DP
02.07.Kommt die Corona-Herbstwelle? Rufe nach schneller Vorbereitung
DP
02.07.SCHOLZ :  'Wir müssen uns unterhaken' - Konzertierte Aktion startet
DP
02.07.Afrikanische Schweinepest in einem Betrieb im Emsland nachgewiesen
DP
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"