Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

WDH: G20-Staaten beraten über Stärkung von Frauen auf dem Arbeitsmarkt

22.06.2021 | 18:01

(nach neuen Angaben der Veranstalter war Ministerin Karliczek nur digital dabei)

CATANIA (dpa-AFX) - Die führenden Wirtschaftsmächte (G20) loten vor dem Hintergrund der Corona-Krise eine Stärkung von Frauen und jüngeren Menschen auf dem Arbeitsmarkt aus. Die Bildungs- und Arbeitsminister der G20-Länder kamen am Dienstag in Catania auf Sizilien zu Beratungen zusammen. Italien, das derzeit den Vorsitz der G20-Gruppe hat, strebt bei den bis Mittwoch angesetzten Gesprächen einen konkreten Fahrplan bei der Frauenbeschäftigung an. Ziel ist nach Berichten, die Unterschiede bei der Erwerbstätigkeit von Frauen und Männern bis zum Jahr 2025 in den G20-Ländern um 25 Prozent zu senken. Dieses Ziel existiert allerdings schon seit Jahren.

Aus Berlin war Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) nach Catania gereist, Bildungsministerin Anja Karliczek (CDU) war nach Angaben ihres Ressorts digital dabei. Heil hatte zuvor vor Pandemie-Folgen für den deutschen Ausbildungsmarkt gewarnt. "Die Zahl der Ausbildungsplätze wie der Bewerber ist bereits im vergangenen Jahr zurückgegangen. Die Bewährungsprobe kommt in diesem Sommer", sagte Heil der Funke-Mediengruppe. "Wir kämpfen derzeit gegen die Uhr, da am 1. September das Ausbildungsjahr beginnt." Klar sei: "Wir dürfen keinen Corona-Jahrgang in der Ausbildung zulassen."/pky/DP/fba


© dpa-AFX 2021
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
05:04Die Schlagzeilen der Sonntagspresse vom Sonntag, 1. August 2021
AW
04:50DPA-AFX KUNDEN-INFO : Finanzanalysen in den dpa-AFX Diensten
DP
04:50DPA-AFX KUNDEN-INFO : Impressum
DP
31.07.FOREIGN OFFICE OF FEDERAL REPUBLIC OF GERMANY : 31.07.2021 Seite
PU
31.07.Chinas Industrie wächst so schwach wie seit Februar 2020 nicht mehr
AW
31.07.MOBILE TEAMS UND GROSSE KAMPAGNE : Massives Werben fürs Impfen
DP
31.07.ALTMAIER : Notwendige Maßnahmen bei Energiewende besser erklären
DP
31.07.FORSCHUNG : Private Vorbilder und Normen wichtig gegen Impfmüdigkeit
DP
31.07.OLYMPIA : Biles verzichtet auch auf Finals am Sprung und Stufenbarren
DP
31.07.OLYMPIA/'KURVE GEKRIEGT' : Triathlon-Mixed feiert guten Tokio-Abschluss
DP
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"