News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

WDH/Russlands Militär: Ziehen Truppen von Schlangeninsel zurück

30.06.2022 | 13:43

(Tippfehler im ersten Satz behoben: gegen rpt gegen)

MOSKAU (dpa-AFX) - Russische Truppen ziehen sich nach eigener Darstellung im Krieg gegen die Ukraine angeblich freiwillig von der zuvor eroberten Schlangeninsel im Schwarzen Meer zurück. Damit wolle Russland zeigen, dass es den Export von Getreide und landwirtschaftlichen Produkten aus der Ukraine nicht behindere, sagte der Sprecher des Verteidigungsministeriums, Igor Konaschenkow, am Donnerstag in Moskau. "Am 30. Juni haben die russischen Streitkräfte als Zeichen des guten Willens die ihnen zugewiesenen Aufgaben auf der Schlangeninsel abgeschlossen." Zuvor hatte die Ukraine einen Angriff auf die Insel gemeldet.

Nach dem russischen Einmarsch Ende Februar war das Eiland unweit des Donaudeltas von der russischen Marine bereits am zweiten Kriegstag erobert worden. Die ukrainischen Streitkräfte haben seitdem mehrfach Attacken mit Kampfdrohnen und Flugzeugen geflogen und den Kreuzer Moskwa (Moskau) mit Raketen versenkt.

Russland wird vorgeworfen, ukrainische Häfen zu blockieren und so den Export von Getreide zu behindern. In einigen Gegenden auf der Welt droht deshalb eine weitere Zuspitzung der Hungerkrise./cht/DP/stw


© dpa-AFX 2022
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
15:32Verheerende Dürre vertreibt Hunderttausende Menschen in Somalia
DP
15:25POLENS UMWELTSCHUTZBEHÖRDE : Wasserproben aus der Oder unbelastet
DP
15:24Mehr als 60 000 Tonnen Sachhilfe über EU-Verfahren für Ukraine
DP
15:21MARKUS KREBBER : UNTERNEHMEN vom 11.08.2022 - 15.15 Uhr
DP
15:17Sechs Polizisten bei Protesten in Sierra Leone getötet - Polizeichef
MR
15:11Frankreich erhält europäische Hilfe im Kampf gegen Waldbrände
DP
15:08Russischer Stützpunkt auf Krim stark beschädigt
RE
15:04US-Erzeugerpreise steigen nicht mehr so rasant - Signal abflauender Inflation
RE
15:03'CUM-EX' : Ex-Finanzsenator wirft Tschentscher Einflussnahme vor
DP
15:00PROGNOSE/INDEX UNI MICHIGAN AUGUST/1. UMFRAGE (12.8.; 16 : 00)
DJ
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"