Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

WHO erklärt Ausbruch des hochgefährlichen Marburg-Virus in Westafrika für beendet

16.09.2021 | 21:18

CONAKRY (AFP)--Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat rund einen Monat nach dem erstmaligen Nachweis des Marburg-Virus in Westafrika Entwarnung gegeben. Am Donnerstag erklärte die WHO den Ausbruch für beendet. Anfang August hatten die Gesundheitsbehörden in Guinea das hochgefährliche Virus, das ein hämorrhagisches Fieber auslösen kann, bei einem bereits verstorbenen Mann nachgewiesen. Daraufhin waren mehr als 170 Personen als Hochrisikokontakte unter Quarantäne gestellt worden, eine weitere Infektion wurde jedoch nicht gefunden.

Das Marburg-Virus, das zur gleichen Familie wie Ebola gehört, wird von Flughunden auf den Menschen übertragen und verbreitet sich unter Menschen durch direkten Kontakt mit Körperflüssigkeiten, Oberflächen und infiziertem Material. Es gibt keine zugelassenen Impfstoffe oder direkte Behandlungen dafür. Erst im Juni hatte die WHO einen Ebola-Ausbruch in Guinea für beendet erklärt.

Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

DJG/ros

(END) Dow Jones Newswires

September 16, 2021 15:17 ET (19:17 GMT)

Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
14:01EUROPA : Schwache China-Daten machen Europas Börsen zu schaffen
RE
13:58WDH/KREISE : Europäische Kommission will EU-Haushaltsregeln vereinfachen
DP
13:48Corona-Inzidenz steigt - in manchen Bundesländern besonders deutlich
DP
13:41CORONA-PASS IN ITALIEN : Polizei räumt Blockade im Hafen von Triest
DP
13:31Zukunft des Atommülls aus der Asse bleibt weiter unklar
DP
13:30ÜBERBLICK am Mittag/Konjunktur, Zentralbanken, Politik
DJ
13:29WALTER-BORJANS : Veränderung bei Erbschaftsteuer nicht ausgeschlossen
DP
13:28AKTIEN IM FOKUS : Energie- und Bankwerte vorne und Jefferies' bevorzugte Wahl
DP
13:18MAKRO TALK/UBS : Inflationsausblick der EZB im Fokus
DJ
13:14Studie - Firmen sehen höheres Risiko von Cyberangriffen in der Pandemie
RE
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"