Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
News
Alle NewsUnternehmenIndizesDevisen / ForexRohstoffeKryptowährungenETFZinssätzeWirtschaftThemenSektoren 

WM 2022: Costa Rica und Marokko überraschen - Chancen für DFB-Elf gestiegen

27.11.2022 | 16:50

BERLIN (dpa-AFX) - Nach der bitteren 1:2-Auftaktniederlage gegen Japan hat sich die Situation für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bei der WM in Katar deutlich entspannt. Durch den überraschenden 1:0-Sieg von Costa Rica gegen Japan kann das Team von Bundestrainer Hansi Flick im Spiel gegen Spanien am Abend nicht vorzeitig ausscheiden und sogar noch die Qualifikation für die nächste Runde schaffen. Gewinnt Deutschland gegen Spanien, wäre der Einzug ins Achtelfinale mit einem weiteren Sieg gegen Costa Rica am letzten Gruppen-Spieltag perfekt. Sogar bei einer Niederlage gegen Spanien wäre ein Einzug ins Achtelfinale weiterhin möglich.

Flick hatte den Spieltag mit einem Aktivierungstraining für seine Spieler im Teamhotel begonnen. Zur Mittagszeit lief im Zulal Wellness Resort in Al-Ruwais am Sonntag auf der Großbildleinwand die Partie der Japaner gegen Costa Rica mit dem für die deutsche Mannschaft guten Endergebnis. In Einzel- und Gruppengesprächen wurden die DFB-Profis vom Bundestrainer noch vor der abschließenden Mannschaftssitzung auf ihre Aufgaben am Abend vorbereitet.

Den nicht erwarteten Sieg Costa Ricas am Sonntagmittag in Al-Rajjan sicherte Keysher Fuller seinem Team mit dem Treffer in der 81. Minute. Es war die erste Chance für die Zentralamerikaner in einem schwachen Spiel, dass die Japaner über die gesamte Distanz dominierten, im Abschluss aber nicht konsequent genug waren.

Für eine weitere Überraschung sorgte Marokko mit dem 2:0-Erfolg gegen Belgien. Die Treffer von Abdelhamid Sabiri (73. Minute) und Zakaria Aboukhlal (90.+2) eröffnen den Nordafrikanern die Möglichkeit, zum zweiten Mal nach 1986 in ein WM-Achtelfinale einzuziehen. Die Belgier hingegen müssen um die Qualifikation für die nächste Runde bangen. Im letzten Gruppenspiel trifft Marokko am Donnerstag auf Kanada. Die Kanadier, die ihr erstes Spiel gegen Belgien verloren, trafen zweiten Spiel der Gruppe F trafen am Nachmittag auf Kroatien./ri/DP/men


© dpa-AFX 2022
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft"
11:54Kfw erzielt 2022 Rekord-Fördervolumen
DJ
11:52EU-Kommissar: Wir wollen keinen Subventionskrieg mit den USA
MR
11:45Lokale Anleihen der Adani Group widerstehen Panikverkäufen nach Hindenburgs Bericht
MR
11:43Hongkongs Hypotheken mit negativem Eigenkapital steigen auf fast 18-Jahres-Hoch
MR
11:40Indische Carborundum meldet Gewinnsprung im 3. Quartal dank steigender Schleifmittelproduktion
MR
11:39Aufatmen in Berlin - Bundesverfassungsgericht billigt Wahlwiederholung
RE
11:37Adanis 2,5-Milliarden-Dollar-Angebot übersteht Aktiensturm mit Rückendeckung der Investoren
MR
11:37Papstbesuch wirft Schlaglicht auf die kriegsgebeutelte DR Kongo
MR
11:35MAKRO TALK/VDMA : Höhere Wochenarbeitszeit darf kein Tabu sein
DJ
11:34Blinken bringt desillusionierten Palästinensern Unterstützung für Zwei-Staaten-Lösung
MR
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft"