Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

Wegen möglichem Gasmangel: Bremen plant Notunterkünfte im Winter

11.08.2022 | 19:29

BREMEN (dpa-AFX) - Angesichts einer möglichen Gasknappheit erwägt Bremen warme Unterkünfte für den kommenden Winter einzurichten. "Im Zuge der Gefahrenabwehr planen wir für den Fall der Fälle Notunterkünfte für Bremen und Bremerhaven", sagte Bremens Bürgermeister Andreas Bovenschulte (SPD) dem "Spiegel" (Donnerstag/online). Wie diese aussehen werden, stehe demnach noch nicht fest. "Auf jeden Fall werden das Gebäude sein, die an eine sichere Energieversorgung, etwa ein Fernwärmenetz, angeschlossen sind", sagte der Regierungschef.

Bovenschulte betonte, dass es dabei um ein Katastrophenschutzszenario gehe, das in Kraft trete, wenn Menschen nicht mehr in ihren Wohnungen bleiben könnten, da die Gasversorgung längere Zeit unterbrochen wäre. "Wir gehen davon aus, dass es nicht so weit kommen wird."

Der Regierungschef sagte dem "Spiegel" zudem, dass es infolge deutlich gestiegener Energiepreise zu Protesten in Bremen kommen könnte. "Es ist gut möglich, dass die Menschen auf die Straße gehen. Denn wir können leider nicht ausschließen, dass sie tatsächlich Anlass dazu haben, wenn sich die soziale Lage weiter verschlechtert."

Angesichts der hohen Energiepreise sprach sich Bovenschulte für eine weitere Direktzahlung zur Entlastung noch in diesem Jahr aus. "Eine solche Energiepauschale II sollte pro Kopf ausgezahlt werden, an jeden Erwachsenen und jedes Kind", sagte er. "Das bringt Menschen mit geringen und mittleren Einkommen viel mehr als die Abschaffung der sogenannten kalten Progression."/len/DP/stw


© dpa-AFX 2022
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
12:58Dänische Regierung: Zufall bei Nord-Stream-Lecks schwer vorstellbar
DP
12:57Merz entschuldigt sich nach 'Sozialtourismus'-Vorwurf gegen Ukrainer
DP
12:53MARKT/Europäisches Gas wieder deutlich teurer
DJ
12:52Weltbank senkt Wachstumsprognosen für Ostasien und Pazifik
AW
12:51WTO-Chefin signalisiert sinkende Handels-Prognose - "Düstere Aussichten"
RE
12:51Habeck fordert von den Ländern mehr Tempo beim Windkraftausbau
DP
12:50Indische Behörde durchsucht Räumlichkeiten und friert Bankkonten im Rahmen der Free Fire Untersuchung ein
MR
12:49WTO kann bis Anfang 2024 Vereinbarungen über "schwierige" Themen treffen - WTO-Chef
MR
12:45Devisen: Euro zum Dollar und Franken wieder etwas schwächer
AW
12:43Vietnam bereitet sich auf Taifun Noru vor, während die Philippinen in seinem Kielwasser aufräumen
MR
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"