News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

Weltweite Aktien steigen, Dollar fällt aufgrund der Erleichterung über die flexible Haltung der Fed

26.05.2022 | 23:30
FILE PHOTO: A Wall Street sign outside the New York Stock Exchange

Die Weltaktien stiegen am Donnerstag und der US-Dollar gab leicht nach, nachdem das Protokoll der Mai-Sitzung der US-Notenbank angedeutet hatte, dass die Zentralbank flexibel bleiben und die Zinserhöhungen später im Jahr aussetzen könnte.

Die Wall Street schloss höher, wobei die drei wichtigsten US-Indizes ihre größten Wochengewinne seit Mitte März verbuchen konnten.

Der MSCI-Benchmarkindex für globale Aktien stieg um 4:25 p.m. EDT (2025 GMT) um 1,54%. Der überregionale europäische Aktienindex STOXX 600 stieg um 0,78%, während der breiteste MSCI-Index für asiatisch-pazifische Aktien außerhalb Japans um 0,02% fiel.

Der Dow Jones Industrial Average .DJI stieg um 516,91 Punkte oder 1,61% auf 32.637,19, der S&P 500 .SPX gewann 79,11 Punkte oder 1,99% auf 4.057,84 und der Nasdaq Composite .IXIC legte um 305,91 Punkte oder 2,68% auf 11.740,65 zu.

Die drei Indizes waren auf dem besten Weg, ihre längste Serie von wöchentlichen Rückgängen seit Jahrzehnten zu beenden.

Das Protokoll der Fed-Sitzung vom Mai, das am Mittwoch veröffentlicht wurde, zeigte, dass die Mehrheit der Fed-Beamten die für Juni und Juli angekündigten Zinserhöhungen um jeweils 50 Basispunkte unterstützte.

Analysten der Bank of America sagten, die Fed könnte ihre Straffung im September aussetzen, wenn sich die Wirtschaft verschlechtert.

Daten vom Donnerstag zeigten, dass die Zahl der Amerikaner, die neue Anträge auf Arbeitslosenunterstützung stellen, in der vergangenen Woche stärker als erwartet gesunken ist, da der Arbeitsmarkt weiterhin angespannt ist. Ein separater Bericht bestätigte, dass die US-Wirtschaft im ersten Quartal geschrumpft ist.

"Die Arbeitsmarktdaten werden den Ausblick der Fed für die Zukunft bestimmen", sagte Brian Overby, ein Senior Optionsanalyst bei Ally. "Wenn die Arbeitslosenquote ein wenig ansteigt, könnte das die Fed bremsen.

Der US-Dollar fiel um 0,284% gegenüber einem Korb von Weltwährungen. Sollte die Fed die Geldpolitik weniger aggressiv straffen, würde dies die Attraktivität des Greenbacks als sicherer Hafen schwächen.

Der Euro stieg um 0,44% auf $1,0727.

Die Renditen der US-Staatsanleihen stiegen leicht an, nachdem die 10-jährige Benchmark-Note ein Sechs-Wochen-Tief erreicht hatte, da Anzeichen eines langsameren Wirtschaftswachstums die Inflationsängste reduzierten.

Die Rendite der 10-jährigen Treasury Notes stieg auf 2,7416%, nachdem sie zu Beginn der Sitzung auf 2,706% gefallen war.

"Die 10-jährige Staatsanleihe lag fast bei 3% und ist wieder zurückgegangen", sagte Clark Kendall, Präsident und CEO von Kendall Capital. "Das ist ein Anzeichen dafür, dass der Markt das Gefühl hat, die Fed würde das Inflationsproblem angehen.

Bei den Rohstoffen stiegen die Brent-Futures um $3,37 bzw. 3,0% auf $117,40 pro Barrel, während die US-Rohölsorte West Texas Intermediate (WTI) um $3,76 bzw. 3,4% auf $114,09 zulegte.

Die US-Goldfutures stiegen zuletzt um 0,17% auf $1.849,50.

In Asien machten chinesische Blue Chips frühere Verluste wieder wett und stiegen um 0,25%, nachdem sie die meiste Zeit des Tages um eine Richtung gerungen hatten.

Die südkoreanische Zentralbank erhöhte die Zinssätze zum zweiten Mal in Folge, da sie mit einer Verbraucherinflation auf einem 13-Jahres-Hoch zu kämpfen hat.


© MarketScreener mit Reuters 2022
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
23:28Iran TV berichtet, dass mehrere Ausländer, darunter ein britischer Diplomat, wegen angeblicher Spionage festgenommen wurden
MR
23:20Selenskyj lobt westliche Artillerie
DP
23:15Krypto-Börse Genesis legt Engagement bei der bankrotten Three Arrows Capital offen
MR
23:05Jury verurteilt Verdächtigen im Mordfall des Rappers Nipsey Hussle
MR
22:54BERICHTE : Boris Johnson entlässt alten Weggefährten Michael Gove
DP
22:52Britischer Premierminister Johnson und Finanzminister wollen nächste Woche Steuersenkungen ankündigen - Berater des Premierministers
MR
22:24ROUNDUP 4/MEDIEN : Johnson lehnt Aufforderung von Ministern zum Rücktritt ab
DP
22:10MÄRKTE USA/Richtungssuche nach Fed-Protokoll - Öl im Bärenmarktmodus
DJ
21:48Der britische Nordirlandminister Brandon Lewis ist nicht zurückgetreten - Medien
MR
21:11DEVISEN : Euro im US-Handel wenig bewegt - EUR/CHF weiter unter 0,99
AW
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"