Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
News
Alle NewsUnternehmenIndizesDevisen / ForexRohstoffeKryptowährungenETFZinssätzeWirtschaftThemenSektoren 

XETRA-SCHLUSS/DAX weiter aufwärts

08.11.2022 | 17:47

Von Herbert Rude

FRANKFURT (Dow Jones)--An den europäischen Aktienmärkten ist es am Dienstag weiter aufwärts gegangen. Der DAX baute seine Gewinnstrecke mit einem Plus von 1,1 Prozent auf 13.689 Punkte weiter aus. Gestützt wurde die Stimmung von guten Quartalsberichten der Unternehmen sowie von starken US-Vorlagen im Umfeld der Zwischenwahlen in den USA. Präsident Joe Biden dürfte mindestens eine, wenn nicht sogar beide Kongress-Kammern an die Republikaner verlieren. Für die Börse muss eine solche Konstellation nicht unbedingt schlecht sein, wie Marktanalyst Sebastian Dörr vom Vermögensverwalter HQ Trust sagt. Laut Marktanalystin Ipek Ozkardeskaya von der Swissquote Bank ist jedes Ergebnis für Aktien besser als eine Mehrheit der Demokraten.

Mit dem Plus stieg der DAX erstmals seit Mitte Februar über seine 200-Tage-Durchschnittslinie. Das gilt als Einstiegssignal für längerfristig orientierte Investoren. Nächstes DAX-Ziel ist laut Marktanalysten nun das August-Hoch von 13.948 Punkten. Allerdings läuft der "Unterbau" nicht mit: Sowohl der MDAX als auch der SDAX stecken noch in der Baisse fest.

Daneben standen ausgewählte Einzeltitel nach ihren Quartalsberichten im Blick. Im DAX gerieten Bayer-Aktien nach dem Zwischenbericht stärker unter Druck, auf der anderen Seite legten Qiagen nach ihren Zahlen deutlich zu. Auch Adidas zogen kräftig an.

Der Kurs des Diagnostik-Konzerns Qiagen gewann 5,3 Prozent. Die Geschäftszahlen zum dritten Quartal wie auch der Ausblick überzeugten, hieß es im Handel. So sei der Gewinn gut 10 Prozent über dem Konsens ausgefallen, der Umsatz leicht darüber. Den Ausblick hat Qiagen nun angehoben.

Adidas stiegen um 4,4 Prozent. Wie bereits spekuliert wechselt Ex-Puma-Chef Björn Gulden an die Spitze des Konzerns. Die entsprechenden Spekulationen hatten den Kurs von Adidas schon am Freitag um gut 20 Prozent in die Höhe getrieben. Puma gaben 1,4 Prozent ab.

   Bei Bayer stören sich Marktteilnehmer am Ausblick 

Bayer verloren 4,8 Prozent. Zwar wurde dem Konzern an der Börse ein solides Drittquartal attestiert. Das EBITDA sei rund 6 Prozent oberhalb des Konsens ausgefallen. Doch hätten Marktteilnehmer auch auf einen erhöhten Ausblick gesetzt, dieser wurde nun lediglich bestätigt.

Auch die Deutsche Post konnte von ihren Zahlen nur noch moderat profitieren, obwohl der Konzern ein Rekordergebnis erwartet und den Ausblick angehoben hat. Die Konjunkturschwäche könnte die Entwicklung im Fracht- und Expressgeschäft im kommenden Jahr belasten, und auch 2024 sei mit großen Unsicherheiten behaftet, so die Deutsche Post. Der Kurs legte um 1,2 Prozent zu.

Größter DAX-Gewinner waren Infineon mit einem Plus von 7,1 Prozent. Europaweit waren Chip-Werte gefragt, am deutschen Markt gab es allerdings eine Ausnahme: Elmos.

   Elmos schwach - Verkauf der Chip-Fertigung auf der Kippe 

Für die Aktie von Elmos ging es um 5,8 Prozent nach unten. "Hier werden wohl einige auf dem falschen Fuß erwischt", so ein Marktteilnehmer zu der Meldung, dass die Bundesregierung die Übernahme der Chip-Fertigung des Dortmunder Unternehmens durch den schwedischen Konkurrenten Silex, Tochter des chinesischen Konzerns Sai Microelectronics, "voraussichtlich" untersagen werde.

Positiv kamen in der zweiten Reihe die Geschäftszahlen des Flughafenbetreibers Fraport an, operativ sei es im dritten Quartal gut gelaufen. Der Kurs stieg nach anfänglichem Zögern um 4,9 Prozent.

Evonik hat den Umsatz im dritten Quartal nur mit Hilfe von Preiserhöhungen gesteigert, die Volumina reduzierten sich dagegen. Um einer Rezession zu begegnen, ergreift Evonik vorsorglich Sparmaßnahmen. Der Kurs stieg um 2,3 Prozent.

In der dritten Reihe gewannen Schaeffler gut 12 Prozent. Der Umsatz lag um 5 Prozent, das EBIT sogar um 30 Prozent über dem Konsens, wie es im Handel hieß.

=== 
INDEX              zuletzt  +/- %  +/- % YTD 
DAX              13.688,75  +1,1%    -13,83% 
DAX-Future       13.717,00  +1,2%    -13,45% 
XDAX             13.699,39  +1,1%    -13,56% 
MDAX             24.479,60  +1,6%    -30,30% 
TecDAX            2.942,82  +3,2%    -24,93% 
SDAX             11.935,07  +2,1%    -27,29% 
zuletzt          +/- Ticks 
Bund-Future         137,06    +88 
 
Index   Gewinner  Verlierer  unv.  Umsatz Mio Euro  Mio Aktien  Vortag 
DAX           31          9     0          2.998,7        61,5    58,0 
MDAX          46          2     0            474,2        31,9    37,4 
TecDAX        26          4     0            622,6        22,1    21,9 
SDAX          56         11     3            144,2        12,1    10,8 
=== 

DJG/hru/cln

(END) Dow Jones Newswires

November 08, 2022 11:46 ET (16:46 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADIDAS AG 2.08%148.3 verzögerte Kurse.13.98%
BAYER AG 0.43%56.28 verzögerte Kurse.15.96%
DAX 0.11%15150.03 verzögerte Kurse.8.69%
DEUTSCHE POST AG 1.05%40 verzögerte Kurse.12.52%
ELMOS SEMICONDUCTOR SE -1.41%63.1 verzögerte Kurse.19.40%
EVONIK INDUSTRIES AG 0.54%20.4 verzögerte Kurse.13.13%
FRAPORT AG -0.11%52.86 verzögerte Kurse.39.08%
INFINEON TECHNOLOGIES AG 1.71%34.225 verzögerte Kurse.18.36%
MDAX 0.99%29075.86 verzögerte Kurse.14.62%
PUMA SE 1.94%60.86 verzögerte Kurse.5.29%
QIAGEN N.V. -0.93%49.46 verzögerte Kurse.0.96%
SAI MICROELECTRONICS INC. 1.25%16.24 Schlusskurs.9.88%
SCHAEFFLER AG 2.56%6.615 verzögerte Kurse.1.34%
SDAX 0.53%13303.15 verzögerte Kurse.10.97%
SILEX SYSTEMS LIMITED -1.30%4.57 verzögerte Kurse.44.69%
SWISSQUOTE GROUP HOLDING LTD 2.93%168.9 verzögerte Kurse.22.92%
TECDAX -0.08%3203.45 verzögerte Kurse.9.74%
TECDAX -0.01%3203.45 verzögerte Kurse.9.67%
UK 10Y CASH 2.04%3.3268 verzögerte Kurse.-11.37%
Aktuelle Nachrichten
17:52Unionsfraktion kritisiert Entscheidung gegen zweite Öl-Pipeline
DP
17:51Trillium Gold Mines Inc. : Trillium Gold unterzeichnet Optionsabkommen für zusätzliche Claims, die an seine Goldliegenschaft Uchi in Red Lake angrenzen
DP
17:49Neues Programm soll gemeinwohlorientierte Unternehmen fördern
DP
17:48XETRA-SCHLUSS/Ruhiger Wochenausklang - Warten auf Zentralbanken
DJ
17:47Neue US-Regeln für Migranten reduzieren den Fußverkehr im kolumbianisch-panamaischen Dschungel, sagt IOM-Chef
MR
17:46Aktien Schweiz gut behauptet - Analystenkommentar stützt Geberit
DJ
17:43Fnac Schweiz schliesst zehn Verkaufsstellen in der Deutschschweiz
AW
17:41Dd : WR Wohnraum AG
DP
17:41Dd : WR Wohnraum AG: JHS Invest GmbH & Co. KG , Kauf
EQ
17:37Ausspähen bei Ikea Frankreich: Strafe für Geschäftsführer reduziert
DP
Aktuelle Nachrichten