Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
News
Alle NewsUnternehmenIndizesDevisen / ForexRohstoffeKryptowährungenETFZinssätzeWirtschaftThemenSektoren 

XETRA-SCHLUSS/Etwas leichter - China stützt Autotitel

05.12.2022 | 17:54

Von Herbert Rude

FRANKFURT (Dow Jones)--Am deutschen Aktienmarkt haben sich die Kurse zum Wochenauftakt etwas gesetzt. Bei sehr niedrigen Umsätzen verlor der DAX knapp 0,6 Prozent auf 14.448 Punkte. Einerseits galt der Leitindex nach der Rally um 2.700 Punkte als überkauft und reif für einen Rücksetzer. Andererseits verhinderten die günstigeren Konjunkturaussichten mit dem Ende der strikten Corona-Maßnahmen in China größere Gewinnmitnahmen. "Damit kann sich der DAX auf relativ hohem Niveau halten", so ein Marktteilnehmer. Von der Öffnung in China profitierten vor allem die Autotitel.

VW stiegen um 1,3 Prozent, BMW um 0,7 Prozent und Mercedes um 0,3 Prozent. Noch stärker nach oben ging es mit Siemens Energy, die 2,8 Prozent gewannen. Deutsche Bank lagen mit einem Plus von 1,3 Prozent ebenfalls fest im Markt. Auf der anderen Seite fielen Bayer um 3,2 Prozent und Deutsche Börse um 2,2 Prozent.

   Kursdebakel für Flatexdegiro 

Die Aktie des Online-Brokers Flatexdegiro brach um fast 37 Prozent ein. Das Unternehmen hat seine Jahresprognosen für Umsatz und Gewinnmarge gesenkt. Zudem hat die Finanzaufsicht Bafin bei einer Sonderprüfung Mängel in bestimmten Geschäftspraktiken und in der Unternehmensführung festgestellt.

Sehr schwach im Markt lagen auch Rational mit einem Minus von 8 Prozent auf 575 Euro. Die Analysten der Bank of America haben die Aktie mit einer "Underperform"-Empfehlung in ihre Abdeckung genommen und nennen als Kursziel 450 Euro.

Keine Auffälligkeiten zeigten die Aktien der Porsche (Sportwagen-) AG (-1,2%) und Puma (-1,0%). Wenn die Börse am späten Abend auf Basis der November-Rangliste die Indexzusammensetzungen überprüft, gilt es als ausgemacht, dass die Aktie der Porsche AG die von Puma im DAX ersetzen wird. Wirksam werden der Wechsel sowie weitere Änderungen im MDAX und SDAX zum Handelsstart am 19. Dezember.

=== 
INDEX          zuletzt  +/- %  +/- % YTD 
DAX          14.447,61  -0,6%     -9,05% 
DAX-Future   14.461,00  -0,5%     -8,75% 
XDAX         14.454,43  -0,6%     -8,79% 
MDAX         25.903,45  -1,1%    -26,25% 
TecDAX        3.111,25  -0,8%    -20,63% 
SDAX         12.530,48  -1,1%    -23,66% 
zuletzt             +/- Ticks 
Bund-Future     141,75    -68 
 
 
Index   Gewinner  Verlierer  unv.  Umsatz Mio Euro  Mio Aktien  Vortag 
DAX           13         27     0          2.471,9        51,3    55,2 
MDAX          10         38     0            422,4        28,9    38,5 
TecDAX        10         20     0            474,4        18,4    21,7 
SDAX          22         47     1            164,4        15,7     9,9 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/hru/err

(END) Dow Jones Newswires

December 05, 2022 11:53 ET (16:53 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BANK OF AMERICA CORPORATION 0.31%35.45 verzögerte Kurse.7.04%
BAYER AG 0.43%56.28 verzögerte Kurse.16.46%
BMW AG 0.64%92.94 verzögerte Kurse.11.47%
DAX 0.11%15150.03 verzögerte Kurse.8.81%
DEUTSCHE BANK AG 1.71%12.34 verzögerte Kurse.16.55%
DEUTSCHE BÖRSE AG 1.02%163.55 verzögerte Kurse.1.33%
FLATEXDEGIRO AG -0.34%8.124 verzögerte Kurse.28.42%
MDAX 0.99%29075.86 verzögerte Kurse.15.76%
MERCEDES-BENZ GROUP AG 0.83%68.87 verzögerte Kurse.12.17%
PORSCHE AG 0.57%105.8 verzögerte Kurse.11.31%
PORSCHE AG 1.14%106.2 verzögerte Kurse.12.08%
PUMA SE 1.94%60.86 verzögerte Kurse.7.34%
RATIONAL AG 1.05%628 verzögerte Kurse.13.15%
SDAX 0.53%13303.15 verzögerte Kurse.11.55%
SIEMENS AG 0.31%144.5 verzögerte Kurse.11.46%
SIEMENS ENERGY AG 0.29%18.895 verzögerte Kurse.7.51%
TECDAX -0.01%3203.45 verzögerte Kurse.9.67%
TECDAX -0.21%3199.23 verzögerte Kurse.9.53%
UK 10Y CASH 0.16%3.3255 verzögerte Kurse.-9.57%
VOLKSWAGEN AG 0.86%126.08 verzögerte Kurse.8.30%
Aktuelle Nachrichten
29.01.Marketmind: Die Ruhe vor dem Sturm
MR
29.01.Lynas Rare Earths Umsatzsprung im zweiten Quartal um 15%
MR
29.01.Expertenteam soll Angriff auf Militäranlage im Iran untersuchen
DP
29.01.SPD fordert Milliarden für Pflege - 'Belastungsgrenze überschritten'
DP
29.01.Ukraine meldet mehrere Tote nach russischem Beschuss von Cherson
DP
29.01.Lindner für spätere Beitragszahlung an Renten-Aktienrücklage
DP
29.01.Volkswagen-Finanzchef: Spätestens ab 2026 können wir ernten
DP
29.01.Esken schließt Lieferung von Kampfjets nicht ausdrücklich aus
DP
29.01.Vorsitzender des US-Repräsentantenhauses schließt Zahlungsausfall aus
DP
29.01.300 000 Besucherinnen und Besucher bei der Grünen Woche in Berlin
DP
Aktuelle Nachrichten