(neu: Schlusskurse, Anstieg der Marktkapitalisierung durch aktuellen Kursgewinn)

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Rekordjagd von Nvidia geht weiter - auch nach dem verlängerten Feiertagswochenende an den US-Börsen. Für Auftrieb sorgte am Dienstag Elon Musk.

Der Chef des Elektroautobauers Tesla gab dem Hype um das Boom-Thema Künstliche Intelligenz (KI) neue Nahrung: Sein KI-Startup xAI hatte bei Investoren 6 Milliarden US-Dollar eingesammelt. Laut der Tech-Publikation "The Information" will Musk Gruppen von Nvidias Tensor-Core-Grafikprozessor H100 verbinden, um einen Supercomputer zu konstruieren. Diese Nachricht untermauere das Vertrauen am Markt in weiter hohe KI-Investitionen, kommentierte ein Analyst des Finanzdienstleisters Cantor Fitzgerald in einem Gespräch.

Am Ende besetzten die Nvidia-Titel mit einem Anstieg um 7 Prozent auf 1139 Dollar den Spitzenplatz im von Technologiewerten geprägten Nasdaq 100. Allein mit dem heutigen Plus legte die Marktkapitalisierung um 187 Milliarden Dollar zu. Bereits am vergangenen Donnerstag hatten die Aktien dank starker Quartalszahlen sowie optimistischer Prognosen für die weitere Geschäftsentwicklung erstmals die 1000-Dollar-Marke geknackt. Mit einer Marktkapitalisierung von 2,9 Billionen Dollar nähern sie sich weiter der magischen Grenze von 3 Billionen, über der aktuell nur der Softwarekonzern Microsoft, ebenfalls getrieben durch die KI-Euphorie, notiert.

Im Kielwasser von Nvidia ging es auch für andere Halbleiterpapiere bergauf: AMD, Qualcomm, Micron und On Semiconductor gewannen am Dienstag bis zu 2,6 Prozent.

Seit Jahresbeginn hat sich der Nvidia-Aktienkurs schon wieder weit mehr als verdoppelt, während der Nasdaq 100 "nur" um 11,5 Prozent zugelegt hat. Auch bei der Konkurrenz des KI-Vorzeigeunternehmens steht großteils ein zumindest prozentual zweistelliges Wachstum zu Buche - am besten schlägt sich bislang Micron mit einem Plus von 53 Prozent./gl/he