Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

Business Leaders

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
HomeAlle NewsMeistgelesene ArtikelBusiness Leaders Biografien
Geburtstag : 30.08.1930
Geburtsort : Omaha (Omaha) - Vereinigte Staaten
Biografie : Warren Edward Buffett is an American businessperson who has been the head of 6 different companies a

Börse Stuttgart-News: Euwax Trends

17.03.2021 | 13:44

STUTTGART (BOERSE STUTTGART GMBH) - Euwax Trends an der Börse Stuttgart

Anlegertrends

Anleger-Liebling schockiert mit falschen Bilanzen

Auch zur Wochenmitte notiert der DAX leicht im positiven Bereich - dank der Automobil-Aktien im Leitindex, die zum Teil deutlich zulegen können. Für schlechte Laune sorgt derweil ein Anlegerliebling aus der Wasserstoff-Branche. Außerdem wird Fed-Chef Powell am Abend über den weiteren Zinskurs der amerikanischen Notenbank berichten.

Die meistgehandelten Aktien der Stuttgarter Anleger

1. Plug Power (WKN A1JA81)

Schlechte Nachrichten für das amerikanische Wasserstoff-Unternehmen Plug Power. Wie gestern Abend bekannt wurde, muss die Firma mehrere Finanzabschlüsse der letzten Jahre nachträglich korrigieren. Wie die Unternehmensberatungsfirma KPMG feststellte, wurden Buchwerte falsch bilanziert. Auch Forschungs- und Entwicklungskosten sollen falsch klassifiziert worden sein. Die Aktie gibt heute zeitweise über 20% nach und notiert auf Monatssicht sogar über 40% tiefer.

2. Volkswagen (WKN 766403)

Ganz anders ergeht es da dem Wolfsburger Automobilkonzern Volkswagen. Wie bereits seit einigen Tagen notieren die Auto-Werte im DAX auch heute wieder fester. Die VW-Aktie legt zum Mittag 4,8% zu. Volkswagen konnte Investoren offensichtlich mit positiven Quartalszahlen und dem unlängst abgehaltenen „Power Day“ überzeugen. Die Aktie liegt auf Jahressicht über 150% im Plus.

3. BMW (WKN 519000)

DAX-Spitzenreiter mit einem Plus von über 5% ist die Aktie des Bayerischen VW-Konkurrenten BMW. Wie das Handelsblatt berichtet, will sich der Konzern ab dem Jahr 2025 mit einer neuen Produktfamilie voll auf die E-Mobilität fokussieren. Außerdem legte der Konzern heute frische Quartalszahlen vor und konnte einen guten Start ins Jahr 2021 verzeichnen. Die Nachrichten scheinen gut bei den Anlegern anzukommen. Auch die BMW-Aktie konnte sich seit dem Corona-Crash im vergangenen Jahr um über 110% verteuern.

Börse Stuttgart auf YouTube

Neues vom Orakel aus Omaha? Warren Buffett meldete sich jüngst mit einem neuen Brief an die Aktionäre zu Wort - den Tobias Kramer, Herausgeber des Zertifikateberaters, im Interview analysiert. Dabei berichtet Warren Buffett selbstkritisch von einem Fehler und verrät, wieso er von Aktienrückkäufen wenig hält.

Video unter folgendem Link anschauen: https://www.youtube.com/watch?v=qFxXCta6p38

Euwax Sentiment Index

Der Euwax Sentiment notiert nur gegen 10:30 Uhr kurz im positiven Bereich. Ansonsten liegt er zumeist sehr deutlich, mit bis zu - 60 Punkten, im Minus. Die Derivateanleger agieren augenscheinlich sehr vorsichtig mit Neuinvestitionen in den DAX.

Trends im Handel

1. Call auf Saubere Zukunft Index (WKN MA2L6V)

Ein Knock-out-Call auf den Saubere Zukunft Index wird anscheinend aufgrund des Kurseinbruchs der im Index enthalten Plug Power-Aktie von den Anlegern überwiegend verkauft. Der Saubere Zukunft Index (WKN SL0A1N) verliert 0,89% auf 269,46 Euro.

2. Call auf Saubere Zukunft Index 2 (WKN MA2760)

Auch bei einem Knock-out-Call auf den Saubere Zukunft Index 2 drücken die Anleger mehrheitlich auf den Verkaufsbutton. Größter Tagesverlierer im Index ist die Scatec-Aktie mit einem Verlust von 6,40%. Der Saubere Zukunft Index 2 gibt 3,51% auf 107,33 Euro nach.

3. Call auf Volkswagen (WKN MA47EG)

Bei den Optionsscheinen steigen die Derivateanleger weiterhin in einen Call-Optionsschein auf den Volkswagen-Konzern ein. Bereits an den Vortagen verzeichnete der Call fast ausschließlich Kauforders. Die Anleger lagen bisher mit ihrer Kaufentscheidung richtig.

Disclaimer:

Der vorliegende Marktbericht dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Marktbericht enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

Quelle: Boerse Stuttgart GmbH, www.boerse-stuttgart.de

(Für den Inhalt der Kolumne ist allein Boerse Stuttgart GmbH verantwortlich. Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten.)


© dpa-AFX 2021