Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  1&1 Drillisch    DRI   DE0005545503

1&1 DRILLISCH

(DRI)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

1&1 Drillisch AG mit Kunden- und Umsatzwachstum in 2019. Ergebnisrückgang aufgrund höherer Vorleistungskosten.

25.03.2020 | 19:06

    1&1 Drillisch AG mit Kunden- und Umsatzwachstum in 2019. Ergebnisrückgang aufgrund
höherer Vorleistungskosten.

^
DGAP-Ad-hoc: 1&1 Drillisch Aktiengesellschaft / Schlagwort(e):
Jahresergebnis/Prognose
1&1 Drillisch AG mit Kunden- und Umsatzwachstum in 2019. Ergebnisrückgang
aufgrund höherer Vorleistungskosten.

25.03.2020 / 19:05 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung
(EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

1&1 Drillisch AG mit Kunden- und Umsatzwachstum in 2019. Ergebnisrückgang
aufgrund höherer Vorleistungskosten.

- 790.000 neue Kundenverträge

- Umsatz plus 1,1 % auf 3,67 Mrd. EUR

- Service-Umsatz steigt um 3,1 % auf 2,94 Mrd. EUR

- EBITDA Rückgang auf 683,5 Mio. EUR, nach 721,9 Mio. EUR im Vorjahr

- Free Cash-Flow von 142,6 Mio. EUR auf 355,4 Mio. EUR gesteigert

- Prognose 2020: Umsatz und Ergebnis auf Vorjahresniveau

Maintal, 25. März 2020 - Die 1&1 Drillisch AG (ISIN DE 0005545503) konnte im
Geschäftsjahr 2019 die Zahl der Kundenverträge im Vergleich zum
Vorjahresstichtag um 790.000 auf 14,33 Millionen Verträge steigern (2018:
13,54 Millionen). Gleichzeitig wuchs der Umsatz um 1,1 Prozent auf 3.674,9
Millionen Euro (2018; 3.634,5 Millionen Euro; vergleichbarer Vorjahreswert
nach Anpassung des Umsatzausweises bei einer Konzerntochter). Dabei erhöhten
sich die margenstarken Service-Umsätze um 3,1 Prozent oder 88,6 Millionen
auf 2.943,0 Millionen Euro (2018: 2.854,4 Millionen Euro; vergleichbarer
Vorjahreswert). Diese Erlöse stehen im Fokus, da sie nachhaltig sind und das
Ergebnis bestimmen.

Das Konzern-EBITDA (Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) betrug
683,5 Millionen Euro (2018: 721,9 Millionen Euro). Im EBITDA enthalten sind
Effekte aus der Umstellung auf IFRS 16 (+6,9 Millionen Euro), One-Offs im
Rahmen der Drillisch-Integration (- 3,2 Millionen Euro; Vorjahr: -25,1
Millionen Euro), Auswirkungen der Regulierungsentscheidung zur
TAL-Preiserhöhung (- 8,8 Millionen Euro) und der EU-Regulierungsentscheidung
zu SMS-Kosten (- 5,6 Millionen Euro), initiale Kosten für den Bau eines
5G-Mobilfunknetzes (- 5,7 Millionen Euro) sowie erhebliche Mehrkosten beim
Vorleistungsbezug, nachdem ein zeitlich befristeter Anpassungsmechanismus
eines Vorleistungsvertrages zum Jahresende 2018 ausgelaufen ist (- 83,1
Millionen Euro).

Ohne die vorgenannten Ergebnisbelastungen und One-Offs wäre ein
vergleichbares EBITDA im Jahresvergleich um 4,8 Prozent gestiegen.

Das von der IFRS-16-Bilanzierung nahezu unbeeinflusste Ergebnis vor Zinsen
und Steuern (EBIT) reduzierte sich von 567,2 Millionen Euro um 6,8 Prozent
auf 528,5 Millionen Euro. Auch im EBIT sind die vorgenannten
Ergebnisbelastungen und One-Offs enthalten.

Das Ergebnis je Aktie betrug 2,12 Euro (2018: 2,30 Euro).

Dividendenvorschlag und Hauptversammlung

Mit Blick auf die anstehenden Investitionen für den 5G-Netzausbau werden
Vorstand und Aufsichtsrat der Hauptversammlung eine unveränderte Dividende
in Höhe von 0,05 Euro je stimmberechtigter Aktie vorschlagen.

Ausblick

Die Gesellschaft erwartet für das Geschäftsjahr 2020, dass sich Umsatz und
Ergebnis in etwa auf Vorjahresniveau bewegen werden.

Kennzahlen nach IFRS - Vergleich 2019 vs. 2018

    In Mio. EUR                           2018    2019   Veränderung in
                                                               %
    Umsatz                               3.634,5  3.674,9         + 1,1 %
    Service-Umsatz                       2.854,4  2.943,0         + 3,1 %
    EBITDA                                 721,9    683,5         - 5,3 %
    EBITDA-Marge in % vom Umsatz          19,9 %   18,6 %
    EBIT                                   567,2    528,5         - 6,8 %
    EBIT-Marge in % vom Umsatz            15,6 %   14,4 %
    Ergebnis je Aktie                       2,30     2,12         - 7,7 %

    Nettoeinzahlungen der betrieblichen    155,6    375,7       + 141,5 %
    Tätigkeit

    Kundenverträge in Mio.
    Aktuelle Produktlinien                 13,54    14,33         + 5,8 %
    davon Mobile Internet                   9,20     9,99         + 8,6 %
    davon Breitband-Anschlüsse (VDSL,       4,34     4,34     unverändert
    ADSL, FTTH)

Der vollständige Geschäftsbericht ist am 26. März 2020 auf der Homepage der
Gesellschaft abrufbar.
https://www.1und1-drillisch.de/investor-relations/berichte

Maintal, 25. März 2020

1&1 Drillisch AG
Der Vorstand

Hinweis:
Im Sinne einer klaren und transparenten Darstellung werden in den Jahres-
und Zwischenabschlüssen der 1&1 Drillisch AG sowie in Ad-hoc-Mitteilung nach
Art. 17 MAR - neben den nach International Financial Reporting Standards
(IFRS) geforderten Angaben - weitere finanzielle Kennzahlen wie z. B.
EBITDA, EBITDA-Marge, EBIT, EBIT-Marge oder Free Cashflow angegeben.
Informationen zur Verwendung, Definition und Berechnung dieser Kennzahlen
stehen im Geschäftsbericht 2019 der 1&1 Drillisch AG auf der Seite 37 zur
Verfügung.

Disclaimer: Diese Meldung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die
auf derzeitigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der 1&1
Drillisch AG beruhen. Bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und
andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächliche Entwicklung,
insbesondere die Ergebnisse, die Finanzlage und die Geschäfte unserer
Gesellschaft, wesentlich von den hier gemachten zukunftsgerichteten Aussagen
abweichen. Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung,
zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder sie an zukünftige
Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.




Kontakt:
Oliver Keil
Head of Investor Relations
Mail: ir@1und1-drillisch.de


---------------------------------------------------------------------------

25.03.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

   Sprache:        Deutsch
   Unternehmen:    1&1 Drillisch Aktiengesellschaft
                   Wilhelm-Röntgen-Straße 1-5
                   63477 Maintal
                   Deutschland
   Telefon:        +49 (0) 6181 - 412 218
   Fax:            +49 (0) 6181 - 412 183
   E-Mail:         ir@1und1-drillisch.de
   Internet:       www.1und1-drillisch.de
   ISIN:           DE0005545503
   WKN:            554550
   Indizes:        SDAX TecDAX
   Börsen:         Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);
                   Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München,
                   Stuttgart, Tradegate Exchange
   EQS News ID:    1007237



   Ende der Mitteilung    DGAP News-Service
---------------------------------------------------------------------------

1007237 25.03.2020 CET/CEST

°






© dpa-AFX 2020
Alle Nachrichten auf 1&1 DRILLISCH
19.01.WEG MIT DEN 'GRAUEN FLECKEN' : Mobilfunker wollen Funklöcher schließen
DP
19.01.TELEFONICA DEUTSCHLAND : Funkmast-Erlöse investieren - mehr Dividende
DP
18.01.DZ Bank hebt fairen Wert für United Internet auf 36,50 Euro
DP
14.01.DZ Bank hebt fairen Wert für 1&1 Drillisch auf 21 Euro - 'Halten'
DP
11.01.Morning Briefing - International
AW
2020UPDATE/Morgan-Stanley-Fonds übernimmt Tele Columbus
DJ
2020AKTIE IM FOKUS 2 : Höhenflug für Tele Columbus nach Übernahmeangebot
DP
2020Angebot für Tele Columbus - Partner und Geld für Glasfaserausbau
DP
2020Übernahmeangebot für Kabelnetzbetreiber Tele Columbus
DP
2020Morgan Stanley Infrastructure Partners übernimmt Tele Columbus
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu 1&1 DRILLISCH
2020Morgan Stanley fund to take over German fibre operator Tele Columbus
RE
20201&1 DRILLISCH AKTIENGESELLSCHAFT : Final expert opinion considers price increase..
EQ
2020PRESS RELEASE : 1&1 Drillisch Aktiengesellschaft: Final expert opinion considers..
DJ
20201&1 DRILLISCH AG : At the end of the first nine months of 2020, 1&1 Drillisch co..
EQ
20201&1 DRILLISCH AKTIENGESELLSCHAFT : Preliminary announcement of the publication o..
EQ
2020Europe telecoms lobby group 'denounces' bans on Chinese vendors
RE
20201&1 DRILLISCH : New draft of the expert opinion considers price increase claimed..
EQ
2020EXCLUSIVE : Telefonica explores 5 billion euro fibre expansion in Germany - sour..
RE
2020Drillisch slumps after profit warning on Telefonica Deutschland spat
RE
2020Europe lockdown fears trigger worst stocks sell-off in three months
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch