Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  1&1 Drillisch    DRI   DE0005545503

1&1 DRILLISCH

(DRI)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

1&1 Drillisch Aktiengesellschaft: In den ersten 9 Monaten 2019 auf Wachstumskurs

12.11.2019 | 07:02

    1&1 Drillisch Aktiengesellschaft: In den ersten 9 Monaten 2019 auf Wachstumskurs

^
DGAP-News: 1&1 Drillisch Aktiengesellschaft / Schlagwort(e):
9-Monatszahlen/Quartals-/Zwischenmitteilung
1&1 Drillisch Aktiengesellschaft: In den ersten 9 Monaten 2019 auf
Wachstumskurs

12.11.2019 / 07:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

1&1 Drillisch AG - In den ersten 9 Monaten 2019 auf Wachstumskurs

- Zahl der Kundenverträge wächst um 580.000 auf 14,12 Mio., plus 860.000 im
Vorjahresvergleich

- Umsatz steigt um 1,3 % auf 2,755 Mrd. EUR, Service-Umsatz um 3,4 % auf
2,226 Mrd. EUR

- EBITDA: - 3,1 % auf 508, 7 Mio. EUR;

- Like-for-like-Betrachtung ohne wesentliche, nicht mit dem Vorjahr
vergleichbare Effekte: EBITDA steigt um 6,8 %

Maintal, 12. November 2019 - Die 1&1 Drillisch AG (ISIN DE 0005545503) hat
ihren Wachstumskurs in den ersten 9 Monaten 2019 fortgesetzt. Die
Gesellschaft konnte den Kundenbestand und den Umsatz erneut verbessern. Bei
einer like-for-like-Betrachtung ist auch das EBITDA weiter gestiegen, sofern
bei der Ermittlung Effekte mit wesentlichem Ergebniseinfluss eliminiert
werden, welche nicht mit den Vorjahreswerten vergleichbar sind.

In den ersten 9 Monaten 2019 hat 1&1 Drillisch weiter in neue Kundenverträge
sowie in die Wertsteigerung bestehender Kundenbeziehungen und damit in
nachhaltiges Ertragswachstum investiert. Die Zahl der Kundenverträge in
aktuellen Produktlinien stieg in den ersten 9 Monaten um 580.000 auf 14,12
Millionen Verträge (31.12.2018: 13,54 Millionen). Die neuen Verträge wurden
im Mobile-Internet-Geschäft gewonnen, wo die Kundenzahl auf 9,78 Millionen
anstieg (31.12.2018: 9,20 Millionen). Breitband-Anschlüsse blieben mit 4,34
Millionen Kundenverträgen in den ersten 9 Monaten konstant. Gegenüber dem
30.09.2018 stieg die Zahl der Kundenverträge insgesamt um 860.000 bzw. 6,5
Prozent.

Der Umsatz wuchs von 2.719 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum um 1,3 % auf
2.755 Millionen Euro in den ersten 9 Monaten 2019. Dabei erhöhten sich die
margenstarken Service-Umsätze um 3,4 Prozent auf 2.226 Millionen Euro (9M
2018: 2.152 Millionen Euro). Diese Erlöse sind der Fokus von 1&1 Drillisch,
da sie nachhaltig sind und das Ergebnis bestimmen. Neben Neukunden
interessieren sich verstärkt auch Bestandskunden, die bisher Tarife auf
Basis des Vodafone-Mobilfunknetzes nutzen, für den Wechsel in schnelle
LTE-Tarife. Da 1&1 Drillisch ihre LTE-Tarife im ersten Vertragsjahr zu
ermäßigten Preisen anbietet, verminderte sich das Wachstum des
Service-Umsatzes in den ersten 9 Monaten um 1,3 Prozent - ansonsten hätte es
4,7 Prozent betragen.

Das Konzern-EBITDA (Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) der
ersten 9 Monate 2019 fiel um 16,1 Millionen Euro oder 3,1 Prozent auf 508,7
Millionen Euro (9M-2018: 524,8 Millionen Euro). Ohne die Effekte aus IFRS 16
(+4,7 Millionen Euro), den angekündigten One-Offs (-3,8 Millionen Euro;
Vorjahr: -12,4 Millionen Euro), der Regulierungsentscheidung zur
TAL-Preiserhöhung (-4,4 Millionen Euro), den initialen Kosten für unser
5G-Mobilfunknetz (-2.5 Millionen Euro) und insbesondere den Mehrkosten für
unseren Vorleistungsbezug, nachdem der zeitlich befristete
Anpassungsmechanismus eines Vorleistungsvertrages zum Jahresende 2018
ausgelaufen ist (-59,0 Millionen Euro), wäre ein vergleichbares EBITDA um
6,8 Prozent gestiegen. Entgegen den ursprünglichen Erwartungen wurde die
ausgelaufene Regelung im Berichtszeitraum nicht durch eine Preissenkung im
Rahmen eines Gutachterverfahrens kompensiert.

Das Konzern-EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) betrug in den ersten 9
Monaten 2019 391,3 Millionen Euro (9M 2018: 409,1Millionen Euro).

Kennzahlen nach IFRS - Vergleich 9M 2019 vs. 9M 2018

  In Mio. EUR                                9M 2019  9M 2018  Veränd. in
                                                               %
  Umsatz                                     2.755,3  2.719,4  + 1,3 %
  Service-Umsatz                             2.226,0  2.151,9  + 3,4 %
  EBITDA                                     508,7    524,8    - 3,1 %
  EBITDA-Marge in %                          18,5 %   19,3 %
  EBIT ohne PPA-Abschreibungen               476,8    494,8    - 3,6 %
  EBIT                                       391,3    409,1    - 4,3 %
  EBIT-Marge in %                            14,2 %   15,0 %
  Ergebnis je Aktie in EUR ohne              1,85     1,92     - 3,4 %
  PPA-Abschreibungen
  Ergebnis je Aktie in EUR                   1,52     1,58     - 4,1 %

  Kundenverträge in aktuellen Produktlinien  14,12    13,26    + 6,5 %
  in Mio.
  davon Mobile Internet                      9,78     8,93     + 9,5 %
  davon Breitband-Anschlüsse (VDSL, ADSL,    4,34     4,33     + 0,2 %
  FTTH)
Der Zwischenbericht ist am 12. November 2019 auf der Homepage der
Gesellschaft abrufbar.
https://www.1und1-drillisch.de/investor-relations/berichte

Maintal, 12. November 2019

1&1 Drillisch AG
Der Vorstand

Disclaimer: Diese Meldung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die
auf derzeitigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der 1&1
Drillisch AG beruhen. Bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und
andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächliche Entwicklung,
insbesondere die Ergebnisse, die Finanzlage und die Geschäfte unserer
Gesellschaft, wesentlich von den hier gemachten zukunftsgerichteten Aussagen
abweichen. Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung,
zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder sie an zukünftige
Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.




Kontakt:
Oliver Keil
Head of Investor Relations
Mail: ir@1und1-drillisch.de


---------------------------------------------------------------------------

12.11.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

   Sprache:        Deutsch
   Unternehmen:    1&1 Drillisch Aktiengesellschaft
                   Wilhelm-Röntgen-Straße 1-5
                   63477 Maintal
                   Deutschland
   Telefon:        +49 (0) 6181 - 412 218
   Fax:            +49 (0) 6181 - 412 183
   E-Mail:         ir@1und1-drillisch.de
   Internet:       www.1und1-drillisch.de
   ISIN:           DE0005545503
   WKN:            554550
   Indizes:        MDAX, TecDAX
   Börsen:         Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);
                   Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München,
                   Stuttgart, Tradegate Exchange
   EQS News ID:    910003



   Ende der Mitteilung    DGAP News-Service
---------------------------------------------------------------------------

910003 12.11.2019

°






© dpa-AFX 2019
Alle Nachrichten auf 1&1 DRILLISCH
19.01.WEG MIT DEN 'GRAUEN FLECKEN' : Mobilfunker wollen Funklöcher schließen
DP
19.01.TELEFONICA DEUTSCHLAND : Funkmast-Erlöse investieren - mehr Dividende
DP
18.01.DZ Bank hebt fairen Wert für United Internet auf 36,50 Euro
DP
14.01.DZ Bank hebt fairen Wert für 1&1 Drillisch auf 21 Euro - 'Halten'
DP
11.01.Morning Briefing - International
AW
2020UPDATE/Morgan-Stanley-Fonds übernimmt Tele Columbus
DJ
2020AKTIE IM FOKUS 2 : Höhenflug für Tele Columbus nach Übernahmeangebot
DP
2020Angebot für Tele Columbus - Partner und Geld für Glasfaserausbau
DP
2020Übernahmeangebot für Kabelnetzbetreiber Tele Columbus
DP
2020Morgan Stanley Infrastructure Partners übernimmt Tele Columbus
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu 1&1 DRILLISCH
14.01.1&1 DRILLISCH AG : DZ Bank reiterates its Neutral rating
MD
2020Morgan Stanley fund to take over German fibre operator Tele Columbus
RE
20201&1 DRILLISCH AKTIENGESELLSCHAFT : Final expert opinion considers price increase..
EQ
2020PRESS RELEASE : 1&1 Drillisch Aktiengesellschaft: Final expert opinion considers..
DJ
20201&1 DRILLISCH AG : Bank of America reaffirms its Buy rating
MD
20201&1 DRILLISCH AG : Warburg Research maintains a Buy rating
MD
20201&1 DRILLISCH AG : Barclays reiterates its Buy rating
MD
20201&1 DRILLISCH AG : Receives a Buy rating from Hauck & Aufhauser
MD
20201&1 DRILLISCH AG : Goldman Sachs reiterates its Neutral rating
MD
20201&1 DRILLISCH AG : DZ Bank reaffirms its Neutral rating
MD
Weitere Nachrichten auf Englisch