Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. ABB Ltd
  6. News
  7. Übersicht
    ABBN   CH0012221716

ABB LTD

(ABBN)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Ausblick ABB: Q4-Umsatz von 7,17 Milliarden US-Dollar erwartet

04.02.2020 | 13:31

Zürich (awp) - Der Energie- und Automationstechnikkonzern ABB veröffentlicht am Mittwoch, 5. Februar die Zahlen zum Schlussquartal 2019. Zum AWP-Konsens haben insgesamt 13 Analysten beigetragen.

(in Mio USD)              AWP-Konsens         Q4 2018   
 
Umsatz                       7'169             7'395   
Auftragseingang              6'784             6'985    
Operativer EBITA               703               584   
Reingewinn n. M.               295               317     

(in Fr.)
Dividende je Aktie            0,80              0,80    

FOKUS: Wie schon im dritten Quartal dürfte das schwierige konjunkturelle Umfeld auch im vierten den Umsatz und den Auftragseingang von ABB gebremst haben. Für beide Kennziffern erwarten die Analysten per Saldo eine leicht rückläufige Entwicklung gegenüber dem Vorjahr. Einerseits dürften sich die frühzyklischen Geschäfte und andererseits insbesondere die Division Robotik & Fertigungsautomation schwach entwickelt haben. Für diese Division erwarten die Prognostiker Rückgänge im zweistelligen Bereich.

Auch der Ausblick dürfte wegen des unsicheren Umfelds und auch mit Blick auf den anstehenden CEO-Wechsel vorsichtig formuliert werden. Im Vordergrund steht für ABB im ersten Semester die definitive Abspaltung der vor über einem Jahr zum grössten Teil an Hitachi verkauften Sparte Stromnetze.

ZIELE: Hinsichtlich des kurzfristigen Ausblicks sprach ABB im vergangenen Oktober von uneinheitlichen makroökonomischen Indikatoren für Europa und China und einer Abschwächung in den USA. Dennoch wurde für 2019 eine Verbesserung der Gewinnmarge sowie trotz der anhaltenden Schwäche einiger Absatzmärkte ein moderates organisches Umsatzwachstum in Aussicht gestellt.

PRO MEMORIA: Seit dem 1. Februar 2020 ist der von Sandvik gekommene Björn Rosengren offiziell für ABB im Einsatz. Ab dem 1. März soll er dann definitiv Peter Voser ablösen, der dem Konzern seit der Absetzung von Ulrich Spiesshofer im vergangenen Frühjahr als CEO vorgestanden ist.

Von Rosengren erhoffen sich viele Marktteilnehmer neuen Schwung beim bereits eingeleiteten Umbau und der Verschlankung des Konzerns. Bekanntlich votieren verschiedene Aktionäre für eine weitere Aufspaltung von ABB.

Der vor rund einem Jahr eingeleitete Neustart von ABB umfasst drei fundamentale Schritte. Nebst dem Verkauf der Stromnetz-Sparte ist der zweite Schritt die Vereinfachung des Geschäftsmodels durch die Auflösung der bisherigen Matrixstruktur. Der dritte Schritt ist die Neuorganisation in vier Divisionen, von denen zwei neu sind, nämlich Robotik & Fertigungsautomation sowie Antriebstechnik. Die bisherigen sind Elektrifizierungsprodukte und Industrieautomation.

Im vergangenen Februar wurde für diese Sparten ein Zielband für die EBITA-Marge formuliert. Konkret soll die Division Robotik & Fertigungsautomation eine Marge im Bereich von 13 bis 17 Prozent erreichen, die Division Antriebstechnik eine solche von 14 bis 18 Prozent, die Division Elektrifizierung 15 bis 19 Prozent und die Division Industrieautomation 12 bis 16 Prozent.

Bestätigt wurden damals die Konzernziele für die EBITA-Marge (13-16%), das Umsatzwachstum (3-6%) und die Kapitalrendite ROCE (15-20%).

AKTIENKURS: Seit Jahresbeginn haben die ABB-Aktien einige Prozentpunkte eingebüsst. Im Vorjahr zogen die Titel nach einem starken Schlussquartal aber um rund 25 Prozent und damit in etwa im Einklang mit dem Gesamtmarkt an. Vom Mehrjahreszwischenhoch bei über 27 Franken vom Januar 2018 sind die Titel immer noch ein gutes Stück entfernt.

jl/cf


© AWP 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ABB LTD 1.05%31.88 verzögerte Kurse.27.68%
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) 0.11%1.1641 verzögerte Kurse.-4.92%
SANDVIK AB 2.44%218.2 verzögerte Kurse.5.81%
Alle Nachrichten zu ABB LTD
15.10.Barclays hebt Ziel für ABB auf 33 Franken - 'Equal Weight'
DP
15.10.JPMorgan belässt ABB auf 'Neutral' - Ziel 32 Franken
DP
15.10.ABB liefert zwei neue automatisierte Prüfsysteme an MM Karton & Papier in Österreich
MT
14.10.ABB sichert sich einen Teil des Auftrags zur Elektrifizierung der Busflotte der Schweiz..
MT
14.10.ABB rüstet Basel mit Ladestationen für Elektro-Busse aus
AW
13.10.ABB stellt Schnellladeinfrastruktur für vollelektrische Lilium-Jets zur Verfügung
MT
13.10.RBC belässt ABB auf 'Sector Perform' - Ziel 30 Franken
DP
13.10.ABB erhält Auftrag in Italien zur Einrichtung einer Batteriefabrik für E-Autos
AW
13.10.ABB baut Ladenetz für Lilium-Elektrojets
AW
12.10.Aktien Schweiz gehen knapp behauptet aus dem Handel
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu ABB LTD
18.10.TAKE FIVE : China, FAANGs, Turkey and Christmas fears loom large
RE
15.10.ABB : marks five years of driving industrial transformation with ABB Ability™ innova..
PU
15.10.ABB : to Supply Two New Automated Testing Systems to MM Board & Paper in Austria
MT
14.10.ABB SHARE BUYBACKS :  October 7, 2021 - October 13, 2021
AQ
14.10.ABB : MM Board & Paper invests in ABB's next generation L&W Autoline for Europe's highest ..
PU
14.10.ABB : Secures Part in Contract to Electrify Swiss City Basel's Bus Fleet by 2027
MT
14.10.ABB : and Lilium team to revolutionize charging infrastructure for regional air travel
PU
14.10.ABB : Basel selects ABB charging technology for sustainable e-bus operations of the future
PU
13.10.ABB : data analytics application helps industry tackle emissions, making the shift towards..
PU
13.10.ABB : to Provide Fast Charging Infrastructure For All-Electric Lilium Jets
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu ABB LTD
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 29 253 Mio - 27 009 Mio
Nettoergebnis 2021 4 136 Mio - 3 819 Mio
Nettoverschuldung 2021 4 449 Mio - 4 108 Mio
KGV 2021 16,5x
Dividendenrendite 2021 2,55%
Marktkapitalisierung 69 265 Mio 69 369 Mio 63 953 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 2,52x
Marktkap. / Umsatz 2022 2,37x
Mitarbeiterzahl 106 370
Streubesitz 84,7%
Chart ABB LTD
Dauer : Zeitraum :
ABB Ltd : Chartanalyse ABB Ltd | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends ABB LTD
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 22
Letzter Schlusskurs 34,53 $
Mittleres Kursziel 36,48 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 5,66%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Björn Klas Otto Rosengren Chief Executive Officer
Timo J. Ihamuotila Chief Financial Officer
Peter R. Voser Chairman
Jacob Wallenberg Vice Chairman
David Edward Constable Independent Non-Executive Director
Branche und Wettbewerber