(Alliance News) - Nachfolgend finden Sie eine Zusammenfassung der am Donnerstag veroffentlichten und von Alliance News nicht separat ausgewiesenen Gewinn- und Handelsmeldungen von in London notierten Unternehmen:

----------

Firering Strategic Minerals PLC - ein Explorationsunternehmen, das sich auf Lithium- und Coltanprojekte in Westafrika konzentriert - emittiert 73,8 Millionen aus einer Platzierung, einer Zeichnung und einem Einzelhandelsangebot und nimmt damit 2,1 Millionen GBP ein. Der Erlos dient der Finanzierung des Erwerbs einer anfanglichen 21%igen Beteiligung an Limeco Resources Ltd. sowie der Inbetriebnahme und dem Hochfahren von Limeco. Die Mittel werden auch das Explorationsprogramm des Lithium-Tantal-Projekts Atex unterstutzen. Am Dienstag gab das Unternehmen bekannt, dass es die Beteiligung an Limeco fur 3,5 Mio. USD erwerben wird. Limeco besitzt ein Kalksteinprojekt in Sambia.

----------

CT Private Equity Trust PLC - Investment Trust fur private Kapitalbeteiligungen mit Sitz in Edinburgh - Der Nettoinventarwert je Aktie belauft sich zum Ende des ersten Quartals am 31. Marz auf 685,46 Pence und liegt damit 2,4% unter dem Vorjahreswert von 702,47 Pence. "In diesem Stadium des Jahres ist es nur moglich, sich ein vorlaufiges Bild davon zu machen, wie sich das Portfolio des Unternehmens im Laufe des Jahres entwickeln wird. Wie bereits erwahnt, hat sich der Fluss der Verausserungen in der zweiten Halfte des vergangenen Jahres deutlich verlangsamt. In diesem Jahr sind die Exits bisher gut verlaufen, wie die Verkaufe von Jollyes und Coretrax zeigen. Es gibt mehrere andere Portfoliounternehmen, die sich in unterschiedlichen Stadien der Exit-Planung befinden und bei denen in diesem Jahr eine Verausserung erwartet wird", heisst es weiter. "2024 ist ein Wahljahr sowohl in den USA als auch in Grossbritannien und in mehreren anderen Landern. Historisch gesehen haben Regierungswechsel auf beiden Seiten des Atlantiks die verstarkte Nutzung von Private Equity nicht behindert, aber es ist ein Faktor, der zunehmend in den Fokus rucken wird."

----------

JPMorgan China Growth & Income PLC - Investor in chinesische Unternehmen - Der Nettoinventarwert je Aktie betragt zum Halbjahresende am 31. Marz 234,5p, ein Ruckgang von 15% gegenuber 276,2p, da die "extreme Volatilitat" die Marktentwicklung weiterhin beeintrachtigt. "Die Stimmung blieb gedruckt und wurde durch die Sorge um das schwache Vertrauen der inlandischen Verbraucher, die erheblichen Herausforderungen fur den chinesischen Immobilien- und den regionalen Finanzsektor, globale makrookonomische Bedenken und anhaltende geopolitische Spannungen, insbesondere zwischen den USA und China, beeintrachtigt. Vor diesem schwierigen Hintergrund blieben chinesische Wachstumswerte, die seit langem im Fokus unserer disziplinierten Portfoliomanager stehen, in Ungnade gefallen, und die Performance des Unternehmens litt entsprechend", heisst es weiter. Die Gesamtrendite auf das Nettovermogen betrug minus 13% und lag damit unter dem MSCI China Index, der um 9,5% zuruckging. Das Unternehmen hat bisher drei Zwischendividenden in Hohe von jeweils 2,76 Pence, also insgesamt 8,28 Pence, ausgeschuttet. Die ersten drei Zwischendividenden des Vorjahres beliefen sich auf 10,26 Pence. Die Dividende fur das gesamte Vorjahr belief sich auf 13,68p. Das Unternehmen erwartet dieses Mal eine Jahresdividende von 11,04p.

----------

abrdn European Logistics Income PLC - Investment Trust, der auf europaische Lagerhauser setzt - Der Nettoinventarwert je Aktie sinkt zum Ende des ersten Quartals um 1,7% auf 91,8 Euro-Cent, verglichen mit 93,4 Cent zum Ende des Jahres 2023. Der Portfoliowert sinkt auf vergleichbarer Basis um 1,6% auf 606,3 Mio. Euro von 633,8 Mio. Euro im Dezember. abrdn Lead Fund Manager Troels Andersen sagt: "Die Markterwartung steigt, dass die EZB auf ihrer nachsten geldpolitischen Sitzung im Juni mit Zinssenkungen beginnen wird, und trotz eines kleinen Bewertungsruckgangs im letzten Quartal sind die Wirtschaftsindikatoren fur die zweite Jahreshalfte positiver. Angesichts des sich verbessernden Umfelds und der wichtigen langfristigen strukturellen Faktoren, die die Aussichten des Logistiksektors auf Miet- und Kapitalwachstum untermauern, erwarten wir eine zunehmende Investitionstatigkeit in dieser Anlageklasse mit hoher Uberzeugungskraft."

----------

Tertiary Minerals PLC - Kupfer- und Edelmetallexplorationsprojekte in Sambia und Nevada, USA - Die Einnahmen in den sechs Monaten bis zum 31. Marz belaufen sich auf 77.385 GBP, gegenuber 75.944 GBP im Vorjahr. Der Verlust vor Steuern weitet sich von 252.854 GBP auf 269.485 GBP aus. Die Verwaltungskosten steigen auf GBP312.671 von GBP294.796.

----------

Petro Matad Ltd - Erdolexploration, -erschliessung und -produktion in der Mongolei - erhalt die verbleibenden Genehmigungen des Matad Distrikts, um mit dem operativen Programm 2024 beginnen zu konnen. "Die Landnutzungszertifikate wurden fur die drei vom Unternehmen ausgewahlten Betriebsgebiete ausgestellt", so Petro Matad. Sie fugt hinzu: "Nachdem die ortlichen Genehmigungen fur die Landnutzung vorliegen, befindet sich Petro Matad in Gesprachen mit dem Dienstleister DQE, um den Zeitplan fur die Mobilisierung der Fertigstellungsmannschaft fur Heron 1 zu vereinbaren. Wenn moglich, hoffen wir, dass die Mannschaft vor den Parlamentswahlen in der Mongolei am 28. Juni vor Ort sein wird, obwohl der Wahlkampf die Logistik im Lande eher stort. Sollte dies nicht moglich sein, wird eine Mobilisierung kurz nach den Wahlen angestrebt."

----------

Von Eric Cunha, Nachrichtenredakteur bei Alliance News

Kommentare und Fragen an newsroom@alliancenews.com

Copyright 2024 Alliance News Ltd. Alle Rechte vorbehalten.