(Alliance News) - Die Phoenix Group Holdings PLC teilte am Montag mit, dass die ehemalige Non-Executive Director Stephanie Bruce im Juni als Interim Chief Financial Officer zurückkehren wird, da der derzeitige CFO Rakesh Thakrar sich auf seinen Rücktritt vorbereitet.

Der in London ansässige Lebensversicherer teilte mit, dass Thakrar im Laufe des Jahres 2024 formell von seinem Posten zurücktreten wird, sobald die behördliche Genehmigung für die neue Interims-Finanzchefin Bruce bestätigt ist.

Bruce, die von Juni 2022 bis Mai 2023 als Non-Executive Director bei der Phoenix Group tätig war, wird am 17. Juni bis zu ihrer formellen Ernennung als Interims-CFO wieder in das Unternehmen eintreten. Sie wird kein satzungsmäßiges Vorstandsmitglied, wird aber an allen Vorstandssitzungen teilnehmen und an den Chief Executive Officer Andy Briggs berichten.

Bruce war zuvor von Mai 2019 bis zum 11. Mai 2023 CFO des in Edinburgh ansässigen Investmentunternehmens abrdn PLC, wo sie allerdings bis zum Ende des Jahres blieb, um den Übergang zu unterstützen.

Die Phoenix Group sagte, dass sie sowohl interne als auch externe Kandidaten in Betracht ziehen wird, wenn sie den formellen Prozess zur Suche von Thakrars dauerhaftem Nachfolger einleitet.

Thrakar arbeitet seit 2001 bei der Phoenix Group und wurde 2014 stellvertretender CFO, bevor er 2020 zum CFO befördert wurde.

Phoenix sagte, dass Thrakar "eine zentrale Rolle bei den Akquisitionen gespielt hat, die dazu beigetragen haben, dass die Gruppe das größte britische Unternehmen für langfristige Spareinlagen und Altersvorsorge geworden ist".

Die Aktien der Phoenix Group wurden am späten Montagmorgen in London 2,1% niedriger bei 509,66 Pence gehandelt.

Von Emma Curzon, Reporterin bei Alliance News

Kommentare und Fragen an newsroom@alliancenews.com

Copyright 2024 Alliance News Ltd. Alle Rechte vorbehalten.