Virgin Media O2 und Accenture haben eine neue Zusammenarbeit angekündigt, um die Chancen auf dem wachsenden Markt für private Mobilfunknetze in Großbritannien zu nutzen, der bis 2030 schätzungsweise 528 Millionen PS erreichen wird. Die 5G-Privatnetzkapazitäten von Virgin Media O2 für britische Unternehmen werden durch die Expertise von Accenture ergänzt, die Unternehmen dabei hilft, das Potenzial von 5G mit einer breiten Palette von Anwendungen für verschiedene Industriesegmente auszuschöpfen. Dazu gehören die künstliche Intelligenz von Computer Vision für die Produktqualitätskontrolle, die Überwachung von Geräten, um die Compliance-Anforderungen in den Fabriken zu erfüllen, und Warteschlangenmanagementsysteme, um das Kundenerlebnis zu verbessern. Die Lösungen basieren auf der Edge Orchestration Platform von Accenture und umfassen Edge Computing, Daten und KI sowie eingebettete Cybersicherheit. Sie konzentrieren sich zunächst auf die Bereiche Bauwesen, Transport und Logistik, Fertigung, Versorgungsunternehmen, Lagerhaltung und Sportstätten.

Liberty Global, neben Telefonica Miteigentümer von Virgin Media O2, prüft auch Möglichkeiten für diese Lösungen in anderen geografischen Märkten außerhalb Großbritanniens. Die Zusammenarbeit wird in den kommenden Monaten ausgeweitet, wenn die ersten gemeinsamen Kundenimplementierungen stattfinden. Mobile Private Networks können auch in anderen Branchen zum Einsatz kommen.

Im Sommer 2022 half Virgin Media O2 Business beispielsweise dabei, das erste mit 5G verbundene Krankenhaus in Großbritannien mit dem South London and Maudsley NHS Foundation Trust zu aktivieren, um geschäftskritische Krankenhausaktivitäten zu unterstützen. Der Zugang zu einem privaten Mobilfunknetz verbesserte die Arbeitsabläufe der Kliniker, die effiziente Verwaltung der Patientenakten, die Überwachung der Speicherung intelligenter Medikamente und die nahtlose Integration verschiedener verbundener Geräte.