Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Swiss Exchange  >  Adecco Group AG    ADEN   CH0012138605

ADECCO GROUP AG

(ADEN)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Adecco spürt noch nichts vom Coronavirus

26.02.2020 | 14:49

Zürich (awp) - Der Personaldienstleister Adecco kämpft seit Quartalen mit der weltwirtschaftlichen Eintrübung, vermochte aber zuletzt auch dank einem Sparprogramm die Rentabilität zu verbessern. Und nun kommt das Coronavirus noch dazu.

Doch hier hat Adecco bis zu einem gewissen Grad Glück. China ist für den Personaldienstleister nämlich kein wichtiger Markt. Bekanntlich ist er dort nicht mit einer eigenen Niederlassung vertreten, sondern besitzt nur eine Beteiligung an einem Gemeinschaftsunternehmen.

Wegen der raschen Ausbreitung des Virus macht Adecco - wie derzeit viele Firmen - trotzdem einen Vorbehalt, was die Aussagen zur Geschäftsentwicklung in den nächsten Tagen, Wochen und Monaten angeht. "Wir beobachten die Situation natürlich genau", sagte Firmenchef Alain Dehaze der Nachrichtenagentur AWP anlässlich der Zahlenvorlage 2019.

Er betonte jedoch, dass das Unternehmen aktuell nicht unter den Folgen der Pandemie leide. "Wir sehen derzeit keinen wesentlichen Effekt."

Volumen gehen zurück

Das Virus kommt für Adecco gleichwohl zu einem ungünstigen Zeitpunkt. Denn der Personaldienstleister leidet seit Quartalen unter rückläufigen Volumina. Der Grund dafür ist die Eintrübung der Wirtschaft in vielen Ländern. So nahm das Volumen im Schlussquartal um 4 Prozent ab, im Gesamtjahr um 3 Prozent. Dies führte 2019 in der Berichtswährung Euro im letzten Jahr zu einem um 2 Prozent tieferen Umsatz von 23,87 Milliarden Euro.

Schweizer Geschäft im Krebsgang

Gegen Jahresende lief das Geschäft vor allem Deutschland schlecht, wo die Autoindustrie unter den Handelskonflikten leidet. Auch in der Schweiz waren die Volumina rückläufig (-11%), was laut Firmenchef Dehaze zu einem schönen Teil mit den Problemen des Nachbarlandes zu tun hatte.

Nicht auf Touren kam gegen Jahresende aber auch der nordamerikanische Markt. Und in Frankreich, wo Adecco knapp ein Viertel des Umsatzes erzielt, ging es ebenfalls leicht abwärts. Besser lief es in Japan und in den neuen digitalen Geschäftsfeldern.

Höherer Gewinn

Trotz all dieser Probleme wurde Adecco 2019 rentabler. Die Margen verbesserten sich leicht. Und unter dem Strich verdiente der Konzern im letzten Jahr 727 Millionen Euro und damit 59 Prozent mehr. Hier spielten jedoch auch Sondereffekte eine Rolle. So profitierte die Gesellschaft im Schlussquartal zum Beispiel von einem Buchgewinn aus einem Firmenverkauf, nachdem im Vorjahreszeitraum noch ein Sonderabschreiber belastet hatte.

Gleichwohl ist Firmenchef Dehaze stolz auf die verbesserte Profitabilität, die in einem rückläufigen Markt erzielt worden sei. Ein Hauptgrund dafür sei das "Spar- und Wachstumsprogramm" des Unternehmens. Dieses habe 2019 besser funktioniert als erhofft.

Vom besseren Ergebnis sollen auch die Aktionäre profitieren. Die Dividende bleibt zwar unverändert bei 2,50 Franken pro Aktie, aber dazu sollen noch Aktien im Umfang von 600 Millionen Euro zurückgekauft werden.

Margensteigerung angepeilt

Im laufenden Jahr will das Unternehmen die Profitabilität weiter steigern und hat sich eine höhere EBITA-Marge zum Ziel gesetzt.

Rückenwind von den Märken ist vorläufig aber nicht in Sicht. Im Januar gingen laut den Angaben die Erträge - organisch und handelstagebereinigt - im Jahresvergleich um 5 Prozent zurück, und die Volumenentwicklung im Februar deutet auf einen ähnlichen Trend hin - und dies notabene ohne Coronavirus-Effekte.

Adecco will sich nun weiter auf sein Sparprogramm konzentrieren, welches im Verlauf des Jahres seine volle Wirkung entfalten soll. "Hier müssen wir im laufenden Jahr liefern", so der Firmenchef.

Video mit CEO Dehaze:

https://youtu.be/D3ane7_NvZE

rw/


© AWP 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADECCO GROUP AG 0.70%57.4 verzögerte Kurse.-3.65%
Alle Nachrichten auf ADECCO GROUP AG
22.01.Aktien Schweiz Schluss: SMI mit leichtem Plus - US-Daten stützen
AW
22.01.Aktien Schweiz: SMI in knapper Range zum Wochenschluss
AW
22.01.Aktien Schweiz Eröffnung: Leichte Abgaben zum Auftakt
AW
22.01.Aktien Schweiz Vorbörse: Leichte Verluste zeichnen sich ab
AW
21.01.Aktien Schweiz Schluss: Schwergewichte drücken SMI ins Minus
AW
21.01.Aktien Schweiz Eröffnung: Positive Auslandsvorgaben ziehen Kurse nach oben
AW
20.01.Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
20.01.Adecco ernennt Benita Barretto zur Head Investor Relations
AW
19.01.Aktien Schweiz Schluss: Leichte Schwächetendenz - Pharmaschwergewichte fester
AW
19.01.AKTIEN SCHWEIZ VORBÖRSE : Fester mit Rückenwind aus Asien - Logitech massiv höhe..
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu ADECCO GROUP AG
20.01.The adecco group appoints new head of investor relations
TE
18.01.Invitation to the Q4 2020 Financial Results Conference Call
TE
14.01.ADECCO : Expects Uncertain Conditions for Permanent Jobs in Europe During 2021
MT
14.01.Adecco sees uncertain prospects for permanent white-collar jobs in 2021
RE
14.01.ADECCO : Zoom lunch? Walk in the park? Europe's recruiters adapt to Covid
RE
2020GLOBAL MARKETS LIVE: Bank of America, Pfizer, Tesla…
2020ADECCO : says latest lockdowns hitting hiring less than feared
RE
2020Adecco Eyes EBITA Margin of Up to 6% in Current Economic Cycle
MT
2020The adecco group presents future@work - its plan for next strategy cycle and ..
TE
2020GLOBAL MARKETS LIVE: Ant Group’s IPO postponed; Deutsche Bank wants to get ri..
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 19 346 Mio 23 523 Mio 20 863 Mio
Nettoergebnis 2020 74,3 Mio 90,3 Mio 80,1 Mio
Nettoverschuldung 2020 489 Mio 595 Mio 528 Mio
KGV 2020 88,8x
Dividendenrendite 2020 4,35%
Marktkapitalisierung 8 623 Mio 10 484 Mio 9 299 Mio
Marktkap. / Umsatz 2020 0,47x
Marktkap. / Umsatz 2021 0,44x
Mitarbeiterzahl 35 000
Streubesitz 94,7%
Chart ADECCO GROUP AG
Dauer : Zeitraum :
Adecco Group AG : Chartanalyse Adecco Group AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse ADECCO GROUP AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 18
Mittleres Kursziel 57,08 €
Letzter Schlusskurs 53,20 €
Abstand / Höchstes Kursziel 21,5%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 7,29%
Abstand / Niedrigstes Ziel -8,44%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Alain Dehaze Chief Executive Officer
Jean-Christophe Deslarzes Chairman
Coram Williams Chief Financial Officer
Ralf Weissbeck Group Chief Information Officer
David Norman Prince Independent Non-Executive Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
ADECCO GROUP AG-3.65%10 394
RANDSTAD N.V.-1.39%11 670
ROBERT HALF INTERNATIONAL, INC9.33%7 692
51JOB, INC.-2.91%4 581
PERSOL HOLDINGS CO.,LTD.5.59%4 376
KFORCE INC.8.48%924