Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. Adecco Group AG
  6. News
  7. Übersicht
    ADEN   CH0012138605

ADECCO GROUP AG

(ADEN)
  Bericht
Verzögert Swiss Exchange  -  17:31:51 26.01.2023
33.80 CHF   +0.48%
25.01.Studie sagt Zunahme von Aktionärsaktivismus voraus
AW
24.01.Aktien Schweiz: Wenig verändert - Anleger verhalten sich vorsichtig
AW
23.01.Aktien Schweiz Schluss: SMI setzt Aufwärtstrend fort - Techwerte gesucht
AW
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivateFonds 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Adecco strebt mit Akka weiteres Wachstum an

24.02.2022 | 18:22

Zürich (awp) - Der Personaldienstleister Adecco hat sich im vergangenen Jahr vom Corona-Einbruch erholt und will weiter zulegen. Gut läuft das Geschäft etwa in Frankreich oder jenes der Technologietochter Modis, die gemeinsam mit der zugekauften Akka aus Belgien noch schlagkräftiger werden soll. In der Ukraine und in Russland ist Adecco derweil nicht tätig.

Nach starkem Wachstum im zweiten und dritten Quartal wurde Adecco im Schlussquartal allerdings etwas gebremst: Um Wechselkurseinflüsse und die unterschiedliche Anzahl Arbeitstage bereinigt, wuchs der Umsatz noch mit einem Prozent, wie der Konzern am Donnerstag mitteilte. Die höhere Vorjahresbasis, Lieferengpässe in der Autoindustrie oder der laufende Umbau in den USA waren Gründe dafür.

Vielerorts ist der Personalvermittler aber auf Wachstumskurs: So stieg der Umsatz im grössten Markt Frankreich im vierten Quartal mit 5 Prozent. Das Geschäft habe sich in den Bereichen Nahrungsmittel & Getränke oder Hotel & Catering belebt, hiess es. Und auch in Asien/Pazifik (+11%) und Südeuropa (+6%) legte Adecco - vom australischen bzw. italienischen Markt befeuert - kräftig zu.

Schleppend verlief dagegen das Geschäft etwa in den USA (-9%), wo die neue Länderchefin Eileen Sweeney den Konzern zurück in die Spur bringen soll. In Österreich und der Schweiz verbuchte Adecco ein solides Wachstum von 3 Prozent.

Keinen direkten Einfluss auf das Geschäft dürfte der Einmarsch Russlands in die Ukraine nach sich ziehen. "Wir sind in der Region geschäftlich nicht tätig und sehen daher keine unmittelbaren Auswirkungen auf die Gruppe selbst", sagte Finanzchef Coram Williams im Gespräch mit AWP. Und sollte sich die Konjunkturlage verschlechtern, sei man flexibel genug, um sich rasch an veränderte Bedingungen anzupassen.

Bruttomarge gesteigert

In Sachen Profitabilität bleibt der Konzern indessen gut aufgestellt: Die Bruttomarge rückte im vierten Quartal um 1,1 Prozentpunkte auf rekordhohe 20,7 Prozent vor. Gründe dafür seien ein besserer Geschäftsmix und Preiserhöhungen, hiess es. Die (bereinigte) operative EBITA-Marge ging leicht um 0,1 Stellen auf 4,7 Prozent zurück.

Im Gesamtjahr gelang Adecco die Rückkehr in die Gewinnzone: Unter dem Strich verblieb ein Gewinn von 586 Millionen Euro, nachdem 2020 von einem Corona-Abschreiber belastet ein Verlust von 98 Millionen Euro verbucht worden war. Den Aktionären will Adecco eine zum Vorjahr unverändert Dividende von 2,50 Franken je Aktie bezahlen.

Profitabel wachsen

Im neu angelaufenen Jahr will Dehaze das Wachstum beschleunigen und die Profitabilität auf dem hohen Niveau halten. Zuversichtlich stimmen ihn die anhaltend gute Konjunkturentwicklung. Darüber hinaus werde Adecco von den zuletzt getätigten Investitionen, etwa in die Vertriebskraft, profitieren.

Einen Beitrag zum Wachstum liefere die aus der Technologietochter Modis und der zugekauften belgischen Akka entstandene Akkodis. Die neue Tochter soll in Bereichen wie Forschung & Entwicklung oder bei technischen und digitalen Lösungen punkten.

An der Börse fiel der Kurs der Adecco-Aktie am Donnerstag in dem von Kriegssorgen stark belasteten Gesamtmarkt um 5,4 Prozent zurück. Der Stellenvermittler habe im vierten Quartal umsatzmässig schlechter abgeschnitten als die Konkurrenten Randstad (+16%) und Manpower (+6%), kritisiert die ZKB. Der Lichtblick sei hingegen die widerstandsfähige Gewinnentwicklung.

mk/kw


© AWP 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADECCO GROUP AG 0.48%33.8 verzögerte Kurse.10.97%
RANDSTAD N.V. 0.51%58.84 Realtime Kurse.3.30%
US DOLLAR / RUSSIAN ROUBLE (USD/RUB) -0.45%69.18 verzögerte Kurse.-3.54%
Alle Nachrichten zu ADECCO GROUP AG
25.01.Studie sagt Zunahme von Aktionärsaktivismus voraus
AW
24.01.Aktien Schweiz: Wenig verändert - Anleger verhalten sich vorsichtig
AW
23.01.Aktien Schweiz Schluss: SMI setzt Aufwärtstrend fort - Techwerte gesucht
AW
23.01.Aktien Schweiz: SMI verliert etwas Zugkraft
AW
20.01.Aktien Schweiz Schluss: Leichtes Plus vor dem Wochenende
AW
18.01.Aktien Schweiz: SMI wenig verändert - Richemont nach Zahlen gesucht
AW
17.01.Zahl der offenen Stellen in der Schweiz auf Rekordniveau
AW
13.01.Aktien Schweiz Schluss: Wenig verändert - SMI erneut mit Wochengewinn
AW
10.01.Aktien Schweiz Schluss: Sorgen um restriktive Geldpolitik kehren zurück
AW
10.01.Aktien Schweiz von Gewinnmitnahmen belastet
DJ
Mehr Börsen-Nachrichten
News auf Englisch zu ADECCO GROUP AG
2022Adecco Group Prices New $303 Million Senior Note Offering
MT
2022Adecco Group AG Reports Earnings Results for the Third Quarter and Nine Months Ended Se..
CI
2022Global markets live: Qualcomm, Moderna, eBay, MetLife, Robinhood...
MS
2022Adecco Group Seeks Acquisitions
CI
2022Adecco : 2022 Third Quarter Results Presentation
PU
2022Adecco reports Q3 in line with forecasts
RE
2022Swiss Recruitment Group Adecco's Q3 Profit Drops 19% on Higher Expenses
MT
2022Adecco : 2022 Third Quarter Results Press Release
PU
2022Adecco : Q3 2022 results
PU
2022Renault Partners With Adecco For HR Needs In Automotive Sector
MT
Mehr Börsen-Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu ADECCO GROUP AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 23 178 Mio 25 153 Mio 23 180 Mio
Nettoergebnis 2022 411 Mio 445 Mio 411 Mio
Nettoverschuldung 2022 2 296 Mio 2 491 Mio 2 296 Mio
KGV 2022 13,4x
Dividendenrendite 2022 7,34%
Marktwert 5 579 Mio 6 055 Mio 5 580 Mio
Marktwert / Umsatz 2022 0,34x
Marktwert / Umsatz 2023 0,34x
Mitarbeiterzahl 39 216
Streubesitz 93,6%
Chart ADECCO GROUP AG
Dauer : Zeitraum :
Adecco Group AG : Chartanalyse Adecco Group AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends ADECCO GROUP AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 13
Letzter Schlusskurs 33,80 €
Mittleres Kursziel 37,88 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 12,1%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Denis Machuel Chief Executive Officer
Coram Williams Chief Financial Officer
Jean-Christophe Deslarzes Chairman
Ralf Weissbeck Group Chief Information Officer
David Norman Prince Independent Non-Executive Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
ADECCO GROUP AG10.97%6 055
RANDSTAD N.V.3.30%11 676
ROBERT HALF INTERNATIONAL, INC6.84%8 626
PERSOL HOLDINGS CO., LTD.0.95%5 013
MANPOWERGROUP INC.6.07%4 462
STERLING CHECK CORP.-14.09%1 285