Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Adidas AG
  6. News
  7. Übersicht
    ADS   DE000A1EWWW0   A1EWWW

ADIDAS AG

(ADS)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

AKTIEN IM FOKUS 2: Lieferprobleme von Nike belasten Adidas und Puma

24.09.2021 | 11:28

(neu: Xetra-Kurse, Analystenstimmen.)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Corona-bedingte Produktionsausfälle bei Nike haben am Freitag auch die Kurse der beiden deutschen Sportartikelhersteller Adidas und Puma in Mitleidenschaft gezogen. Nachdem die Papiere von Nike am Vorabend im nachbörslichen Handel an der Nasdaq fast vier Prozent eingebüßt hatten, ging es für Adidas am Freitagvormittag um 2,7 Prozent abwärts. Die jüngst in den Dax aufgerückten Puma-Aktien verloren 1,5 Prozent.

Nike wird von der monatelangen Schließung seiner Fabriken in Vietnam wegen strikter Corona-Maßnahmen gebremst. "Wir haben bereits zehn Wochen Produktion verloren", sagte Finanzchef Matt Friend bei der Vorlage von Quartalszahlen am Vorabend. Das Unternehmen muss die Fertigung nach China und Indonesien verlagern. Die Überlastung der globalen Lieferketten führt aber dazu, dass die fertige Ware deutlicher länger nach Nordamerika braucht als gewohnt.

"Das dürfte heute auch die Aktien der europäischen Wettbewerber treffen", hatte Analyst James Grzinic von der US-Investmentbank Jefferies vor Börsenbeginn prognostiziert - und lag damit richtig. Mit der Ausweitung der Restriktionen im Süden Vietnams hätten die Unsicherheiten noch zugenommen. In einer Telefonkonferenz habe Nike ausgeführt, dass vier Fünftel der Produktionskapazitäten für die Schuhfertigung ausgefallen seien sowie die Hälfte der Kapazitäten für Bekleidung. Die Auslieferzeiten hätten sich von üblicherweise 40 auf nahezu 80 Tage fast verdoppelt. Das spiegele sich in der gesenkten Umsatzprognose wider.

Analyst Matthew Boss von JPMorgan legte hingegen den Fokus darauf, dass Nike die Probleme als vorübergehend einschätzt. Am Ziel einer Bruttomarge von deutlich über 40 Prozent in den kommenden Jahren habe sich nichts geändert. "Oder anders ausgedrückt: Der Chef John Donahoe sieht Nike in 18 Monaten und nach einem Ende der Lieferkettenprobleme in einer besseren Position als jetzt", schrieb der Experte. Zudem habe das Management auf weltweit hohe durchschnittliche Verkaufspreise verwiesen.

Ganz überraschend kommen die Schwierigkeiten in der Produktion und Auslieferung aus Sicht von Investoren womöglich nicht. Denn die Kurse von Adidas und Puma hatten in den vergangenen Wochen deutlich Federn lassen müssen. Anfang August hatten beide Papiere fast zeitgleich Rekordhöhen erklommen. Adidas waren seitdem um 14 Prozent zurückgefallen und Puma um knapp 7 Prozent./bek/ag/men


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADIDAS AG 0.81%279.5 verzögerte Kurse.-6.90%
NIKE, INC. 0.45%164.22 verzögerte Kurse.16.08%
PUMA SE 0.59%102.6 verzögerte Kurse.10.59%
Alle Nachrichten zu ADIDAS AG
25.10.Umweltfreundlicher Turnschuhhersteller Allbirds strebt beim US-Börsengang eine Bewertun..
MR
25.10.ADIDAS AG : Veröffentlichung einer Kapitalmarktinformation
DJ
25.10.Hugo Boss will mit neuer China-Chefin Umsatz steigern
DJ
25.10.Warburg Research belässt Adidas auf 'Hold' - Ziel 290 Euro
DP
22.10.PUMA IM FOKUS : Behält der Dax-Neuling seine Lieferketten im Griff?
DP
21.10.Schuhhersteller Crocs will Probleme in der Lieferkette überwinden; Aktien steigen
MR
21.10.UBS senkt Ziel für Adidas auf 368 Euro - 'Buy'
DP
18.10.WOCHENAUSBLICK: Erholung im Dax dürfte sich fortsetzen
DP
15.10.WOCHENAUSBLICK: Erholung im Dax dürfte sich fortsetzen
DP
15.10.Goldman belässt Adidas auf 'Buy' - Ziel 345 Euro
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu ADIDAS AG
25.10.Eco-friendly sneaker maker Allbirds aims for $2 billion valuation in U.S. IPO
RE
25.10.ADIDAS AG : Release of a capital market information
DJ
21.10.CROCS : Footwear maker Crocs plans to outrun supply chain woes; shares jump
RE
15.10.ADIDAS : Xinjiang-born Chinese basketballer punished for signing with Adidas
AQ
15.10.ADIDAS AG : Release of a capital market information
DJ
14.10.Adidas Launches Additional EUR450 Million Share Buyback
DJ
08.10.KUDELSKI : Adidas Enter Technology, Intellectual Property License Deal
MT
07.10.THREDUP : Resale-as-a-Service Platform Powering Adidas' New Resale Program
MT
07.10.Kudelski Group Concludes a Technology and Intellectual Property License Agreement with ..
DJ
06.10.Factbox-How COVID-19 in Southeast Asia is threatening global supply chains
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu ADIDAS AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 21 538 Mio 25 012 Mio 23 027 Mio
Nettoergebnis 2021 1 495 Mio 1 737 Mio 1 599 Mio
Nettoliquidität 2021 407 Mio 473 Mio 435 Mio
KGV 2021 36,7x
Dividendenrendite 2021 1,16%
Marktkapitalisierung 53 503 Mio 62 133 Mio 57 203 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 2,47x
Marktkap. / Umsatz 2022 2,23x
Mitarbeiterzahl 58 007
Streubesitz 86,9%
Chart ADIDAS AG
Dauer : Zeitraum :
adidas AG : Chartanalyse adidas AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends ADIDAS AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 31
Letzter Schlusskurs 277,35 €
Mittleres Kursziel 327,33 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 18,0%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Kasper Bo Rørsted Chief Executive Officer
Harm Ohlmeyer Chief Financial Officer & Labor Director
Thomas Hermann Rabe Chairman-Supervisory Board
Martin Shankland Head-Global Operations
Roland Nosko Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber