Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Adidas AG    ADS   DE000A1EWWW0

ADIDAS AG

(ADS)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Adidas-Rivale Nike schafft dank Online-Boom die Trendwende

23.09.2020 | 10:03
People walk past a Nike logo outside its store at a shopping mall in Beijing

Der weltgrößte Sportartikelkonzern Nike hat dank eines boomenden Online-Geschäfts in der Coronakrise die Trendwende geschafft.

Der Umsatz schrumpfte im ersten Quartal 2020/21 (per Ende August) nur marginal auf 10,6 Milliarden Dollar, weil das Geschäft im Internet um 82 Prozent nach oben schnellte, wie der größere Adidas-Konkurrent in der Nacht zum Mittwoch mitteilte. In Europa haben sich die Online-Umsätze sogar mehr als verdoppelt. "Digital ist die neue Normalität. Der Verbraucher ist heute digital verwurzelt, und das wird sich schlicht nicht mehr ändern", zeigte sich Vorstandschef John Donahoe überzeugt. Niedrigere Verwaltungskosten brachten Nike einen Nettogewinn von 1,52 Milliarden Dollar, elf Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

Nike-Aktien schnellten angesichts der überraschend guten Zahlen nachbörslich um 13 Prozent nach oben und dürften damit am Mittwoch auf einem Allzeithoch von rund 132 Dollar eröffnen. Das zog auch die Aktien von Adidas und Puma mit: Der Kurs der Nummer zwei auf dem Weltmarkt legte an der Frankfurter Börse um fünf Prozent zu, Puma-Papiere kletterten um mehr als vier Prozent.

Die großen Sportartikelhersteller hatten im Frühjahr mit wochenlang geschlossenen Läden zu kämpfen, Lagerbestände türmten sich bei den Zulieferen oder in den Geschäften. In Lateinamerika haben wegen der dort wütenden Corona-Pandemie immer noch nicht alle Sportgeschäfte wieder geöffnet. Und selbst wo sie offen sind, kommt meist noch weniger Kundschaft, wie Nike einräumte. Im Quartal von März bis Mai hatte Nike einen Verlust von 790 Millionen Dollar ausgewiesen. Doch die weltweite Nummer eins hat sich schnell auf die neuen Verhältnisse eingestellt. Der Verkauf über das Internet machte zuletzt rund ein Drittel des Gesamtumsatzes aus. Die Lagerbestände lägen noch 15 Prozent über dem Vorjahresniveau, aber neun Prozent niedriger als im vierten Quartal.

Mit Blick auf das gesamte Geschäftsjahr zeichnete Finanzchef Matt Friend ein optimistisches Bild: Der Umsatz werde um einen hohen einstelligen oder sogar einen niedrigen zweistelligen Prozentsatz zulegen, wobei er in der ersten Jahreshälfte noch auf der Stelle treten werde. Analysten hatte Nike im Schnitt bisher nur ein Plus von knapp sechs Prozent zugetraut. Die Marge werde aber davon abhängen, welcher Teil der Lagerbestände sich nur verbilligt im Fabrikverkauf losschlagen lasse. Friend hofft auf eine stabile Bruttomarge.

In China zog der Umsatz dank Online- und Fabrikverkäufen bereits im ersten Quartal um sechs Prozent an, in Europa und den angrenzenden Regionen um fünf Prozent.


© Reuters 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADIDAS AG -2.49%278 verzögerte Kurse.-6.68%
NIKE, INC. -1.60%139.35 verzögerte Kurse.-1.50%
PAYPAL HOLDINGS, INC. 1.35%252 verzögerte Kurse.7.60%
PUMA SE -2.87%85.14 verzögerte Kurse.-7.74%
SERVICENOW INC. -0.60%541.09 verzögerte Kurse.-1.70%
Alle Nachrichten auf ADIDAS AG
22.01.JPMorgan hebt Ziel für Adidas auf 280 Euro - 'Neutral'
DP
22.01.Credit Suisse hebt Ziel für Adidas auf 255 Euro - 'Underperform'
DP
21.01.THOMAS RABE : Bertelsmann verlängert Vertrag mit Vorstandschef Rabe
DP
19.01.MÄRKTE EUROPA/Britische Handelsaktien leiden unter Brexit-Chaos
DJ
19.01.XETRA-SCHLUSS/Uneinheitlich - Zweite Reihe läuft weiter
DJ
18.01.MÄRKTE EUROPA/Etwas fester - Mit Stellantis entsteht neuer Autoriese
DJ
18.01.Aktien Frankfurt Schluss: Dax berappelt sich nach Kursrutsch vom Freitag
AW
18.01.XETRA-SCHLUSS/Fester - Aareal nach Zahlenausweis gesucht
DJ
17.01.DEBATTE UM FUßBALL-EM IN CORONA-ZEIT : Kann funktionieren
DP
17.01.SPD-Politiker Lauterbach glaubt an Absage der Fußball-EM
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu ADIDAS AG
18.01.European stocks end higher as Stellantis, luxury stocks jump
RE
13.01.NIKE : Should Men Wear Mules Outside the House?
DJ
12.01.ADIDAS AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German S..
EQ
11.01.PRESS RELEASE : AMSilk GmbH: CEO Jens Klein is leaving AMSilk on December 31, 20..
DJ
2020ADIDAS : Says More Than 60% of Products Will Be Made With Sustainable Materials ..
DJ
2020From Nike to Balenciaga, the Seven Strangest Sneakers of 2020
DJ
2020ADIDAS : Nike raises full-year sales forecast, posts surprise earnings growth
RE
2020GBL buys Germany's Canyon Bicyles as pandemic spurs demand
RE
2020GLOBAL MARKETS LIVE : Pfizer vaccine to get license in Europe next week
2020ADIDAS : Mulls Reebok Sale Under Five-Year Strategy
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 19 786 Mio 24 078 Mio 21 311 Mio
Nettoergebnis 2020 414 Mio 504 Mio 446 Mio
Nettoverschuldung 2020 179 Mio 218 Mio 193 Mio
KGV 2020 136x
Dividendenrendite 2020 0,62%
Marktkapitalisierung 54 219 Mio 66 000 Mio 58 398 Mio
Marktkap. / Umsatz 2020 2,75x
Marktkap. / Umsatz 2021 2,31x
Mitarbeiterzahl 53 218
Streubesitz 86,9%
Chart ADIDAS AG
Dauer : Zeitraum :
adidas AG : Chartanalyse adidas AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse ADIDAS AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 39
Mittleres Kursziel 286,62 €
Letzter Schlusskurs 278,00 €
Abstand / Höchstes Kursziel 17,3%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 3,10%
Abstand / Niedrigstes Ziel -35,3%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Kasper Bo Rørsted Chief Executive Officer
Thomas Hermann Rabe Chairman-Supervisory Board
Martin Shankland Head-Global Operations
Harm Ohlmeyer Chief Financial Officer
Herbert Kauffmann Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
ADIDAS AG-6.68%66 000
NIKE, INC.-1.50%223 247
ANTA SPORTS PRODUCTS LIMITED11.39%47 254
PUMA SE-7.74%15 922
DECKERS OUTDOOR CORPORATION11.54%9 071
FENG TAY ENTERPRISES CO., LTD.-7.02%5 957