Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

ADOBE INC.

(ADBE)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Frühe Rabatte, knappes Angebot führen zu einem Rückgang der Einkäufe am Thanksgiving-Wochenende - NRF

30.11.2021 | 19:08
FILE PHOTO: Preparations begin for the Thanksgiving holiday in Seattle

Wie die National Retail Federation (NRF) am Dienstag mitteilte, sank die Zahl der US-Käufer am Thanksgiving-Wochenende in diesem Jahr um 3,5 %, da frühe Rabatte und Produktknappheit den traditionell größten Einkaufstagen des Jahres den Glanz nehmen.

Der weltgrößte Einzelhandelsverband gab an, dass in der Zeit vom Thanksgiving Day bis zum Cyber Monday insgesamt 179,8 Millionen Kunden in Geschäften und online eingekauft haben, verglichen mit 186,4 Millionen Kunden im Jahr 2020.

Unternehmen in der gesamten Branche haben die Verbraucher dazu gedrängt, bereits ab Oktober für die Feiertage einzukaufen, um die Auswirkungen von Lieferkettenengpässen auf ihre Gewinne zu minimieren.

Frühzeitige Sonderangebote und weniger Rabatte in Verbindung mit der Verknappung von Festtagsgütern aufgrund von Lieferkettenunterbrechungen haben sich auf die Haupteinkaufszeit ausgewirkt und die Verbraucherausgaben gesenkt.

"In den letzten Jahren haben die Verbraucher ihre Weihnachtseinkäufe auf einen früheren Zeitpunkt in der Saison verlegt", sagte NRF-CEO Matthew Shay.

Daten von Adobe Analytics, die am Montag veröffentlicht wurden, zeigten, dass die Online-Ausgaben am Cyber Monday im Vergleich zum Vorjahr um 1,4 % zurückgingen und damit zum ersten Mal überhaupt einen Rückgang verzeichneten.

Die NRF-Umfrage, die vom Marktforschungsunternehmen Prosper Insights & Analytics durchgeführt wurde, ergab, dass die Käufer im Durchschnitt 301,27 Dollar für Weihnachtseinkäufe wie Geschenke, Spielzeug und Bekleidung ausgaben, gegenüber 311,75 Dollar im letzten Jahr. (Berichte von Deborah Sophia in Bengaluru; Bearbeitung durch Shounak Dasgupta)


© MarketScreener mit Reuters 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADOBE INC. 0.72%520.6 verzögerte Kurse.-8.19%
AMAZON.COM, INC. 0.57%3242.76 verzögerte Kurse.-2.75%
Alle Nachrichten zu ADOBE INC.
16.01.Wall St Week Ahead-Gewinnentwicklung testet Wachstumswerte nach steinigem Jahresauftakt
MR
14.01.Wall St Week Ahead-Gewinnentwicklung testet Wachstumswerte nach steinigem Jahresauftakt
MR
10.01.Adobe Inc. gibt Vorstandsernennungen bekannt
CI
10.01.ADOBE INC. (NASDAQGS : ADBE) hat Abstract Notebooks übernommen.
CI
07.01.Börse Stuttgart-News: Euwax Trends
DP
05.01.UBS sieht langsameres Wachstum der Software-Ausgaben im Jahr 2022 und stuft Salesforce ..
MT
05.01.MÄRKTE USA/Fed-Protokoll schickt Aktien auf Talfahrt - Zinsen steigen
DJ
05.01.LATE BRIEFING - Unternehmen und Märkte
DJ
05.01.MÄRKTE USA/Technikaktien weiter von Zinsanstieg gebremst
DJ
05.01.BERICHTIGUNG : Snowflake, Datadog, Salesforce unter den Top 2022 Software-Picks von Goldma..
MT
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu ADOBE INC.
16.01.Wall St Week Ahead-Earnings to test growth stocks after rocky start to year
RE
14.01.Earnings to test growth stocks after rocky start to year
RE
14.01.ADOBE : How innovative uses of 3D are transforming entire industries
PU
14.01.ADOBE : Packing a Punch with The Suicide Squad
PU
13.01.ADOBE : How IIT Madras brings efficiency and accessibility to academics with Adobe Acrobat
PU
13.01.ADOBE : Enhance collaborative work with Adobe Acrobat online
PU
13.01.ADOBE : Design more mindful products that promote digital well-being
PU
12.01.ADOBE : U.S. consumers spent a record $204 billion online this holiday season
PU
12.01.FILM VS. DIGITAL : What difference does it make?
PU
12.01.OPTIMISM AND DEFIANCE : Adobe Stock 2022 Creative Trends forecast
PU
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Analystenempfehlungen zu ADOBE INC.
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 15 758 Mio - 14 410 Mio
Nettoergebnis 2021 4 797 Mio - 4 387 Mio
Nettoliquidität 2021 2 697 Mio - 2 466 Mio
KGV 2021 52,2x
Dividendenrendite 2021 -
Marktkapitalisierung 248 Mrd. 248 Mrd. 227 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2021 15,5x
Marktkap. / Umsatz 2022 13,5x
Mitarbeiterzahl 22 516
Streubesitz -
Chart ADOBE INC.
Dauer : Zeitraum :
Adobe Inc. : Chartanalyse Adobe Inc. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends ADOBE INC.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 31
Letzter Schlusskurs 520,60 $
Mittleres Kursziel 665,44 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 27,8%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Shantanu Narayen Chairman & Chief Executive Officer
Daniel J. Durn Chief Financial Officer & Executive Vice President
Abhay Parasnis Chief Technology & Product Officer
Cynthia A. Stoddard Chief Information Officer & Senior Vice President
Mark S. Garfield Chief Accounting & Administration Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
ADOBE INC.-8.19%247 701
WORKDAY INC.-6.91%63 578
AUTODESK, INC.-7.86%56 995
ROPER TECHNOLOGIES, INC.-8.96%47 236
DATADOG, INC.-22.36%43 146
TWILIO INC.-18.30%38 369