Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

AIRBNB, INC.

(ABNB)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Gericht: Airbnb muss Daten von Vermietern bei Verdacht herausgeben

24.06.2021 | 14:51

BERLIN (dpa-AFX) - Der Apartment-Vermittler Airbnb muss nach einem Gerichtsurteil die Daten privater Vermieter an Behörden herausgeben, wenn es den Anfangsverdacht einer Zweckentfremdung gibt. Das Verwaltungsgericht Berlin wies die Klage des irischen Unternehmens dagegen zurück, wie am Donnerstag mitgeteilt wurde. Wegen der grundsätzlicher Bedeutung des Falls wurde die Berufung zum Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg zugelassen.

Airbnb betreibt eine Internetplattform, auf der Ferienwohnungen zur Miete angeboten werden. Im Dezember 2019 hatte das Berliner Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg das Unternehmen mit Sitz in Dublin verpflichtet, Namen und Anschriften zahlreicher Anbieter und die genaue Lage ihrer Quartiere zu übermitteln. Die Vermieter waren in Online-Listen aufgeführt worden. Das Bezirksamt hatte laut Gericht den Verdacht, dass gegen das Zweckentfremdungs-Verbot von Wohnungen verstoßen wird, weil die Inserate keine oder falsche Registriernummern hatten oder die Geschäftsdaten gewerblicher Vermieter nicht zu erkennen waren.

Eine Registriernummer sei aber gerade wegen des zunehmenden anonymen Angebots von Ferienwohnungen im Internet gesetzlich eingeführt worden, so das Gericht. Sie gilt in der Regel für Vermieter, die ihre Wohnung kurzzeitig als Ferienwohnung anbieten. Die Nummer soll im Internet der Nachweis für ein legales Angebot sein.

Wer in Berlin seine Wohnung an Feriengäste vermieten will, braucht dafür seit 2014 eine Genehmigung. Das Gesetz wurde weiter verschärft, wegen knappen Wohnraums sollen die Regelungen noch strenger werden.

Airbnb hatte argumentiert, der Bescheid des Bezirksamtes sei rechtswidrig, die geforderte Auskunft verfassungswidrig. Zudem werde verlangt, gegen irisches Datenschutzrecht zu verstoßen.

Das Gericht urteilte aber, gegen den Bescheid gebe es keine verfassungsrechtlichen Bedenken. Zwar werde in das Grundrecht auf informationelle Selbstbestimmung eingegriffen, dies sei jedoch verhältnismäßig, hinreichend bestimmt und normenklar. Auf irisches Datenschutzrecht könne sich die Klägerin nicht berufen. Das sogenannte Herkunftslandprinzip könne hier nicht angewendet werden.

Nach einer Umfrage der Deutschen Presse-Agentur von Anfang April haben Berliner Bezirke gegen Anbieter ungenehmigter Ferienwohnungen seit 2018 Bußgelder in Millionenhöhe verhängt. Allein in sieben Bezirken belief sich die Summe auf 3,4 Millionen Euro./ju/DP/eas


© dpa-AFX 2021
Alle Nachrichten zu AIRBNB, INC.
13.09.MÄRKTE USA/Uneinheitlich - Impfstoff-Hersteller unter Druck
DJ
13.09.Airbnb-Aktien fallen, nachdem Goldman Sachs die Coverage mit einem Verkaufsrating einle..
MT
13.09.MÄRKTE USA/Wall Street mit leichter Erholung
DJ
13.09.++ Analysen des Tages von Dow Jones Newswires (13.09.2021) +++
DJ
13.09.ANALYSE/Reise-Anleger brauchen einen Anschub zum Kaufen
DJ
13.09.MÄRKTE USA/Wall Street mit leichter Erholung von schwacher Woche
DJ
13.09.AIRBNB, INC. : Goldman Sachs senkt Bewertung auf Verkaufen
MM
13.09.Aktien New York Ausblick: Erholung nach verlustreicher Vorwoche
AW
13.09.MÄRKTE USA/Wall Street vor leichter Erholung von schwacher Woche
DJ
13.09.Reise-Startup HomeToGo geht durch "Hintertür" an die Börse
RE
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu AIRBNB, INC.
24.09.VC DAILY : Question: What to Make of Efforts in Congress to Lower Drug Prices?
DJ
23.09.INSIDER SELL : Airbnb
MT
23.09.TPG TELECOM : Private equity firm TPG names long-time exec Todd Sisitsky as president
RE
20.09.INSIDER SELL : Airbnb
MT
20.09.AIRBNB : to Participate in Skift's Global Forum
PR
13.09.AIRBNB : Shares Fall After Goldman Sachs Initiates Coverage With Sell Rating
MT
10.09.INSIDER SELL : Airbnb
MT
06.09.GLOBAL MARKETS LIVE : Puma, Boeing, Holcim, Revolut, Amazon...
03.09.Beijing Orders Removal of Non-hotel Listings on Airbnb-style Rental Platforms
MT
02.09.INSIDER SELL : Airbnb
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu AIRBNB, INC.
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 5 691 Mio - 5 259 Mio
Nettoergebnis 2021 -829 Mio - -766 Mio
Nettoliquidität 2021 5 743 Mio - 5 308 Mio
KGV 2021 -127x
Dividendenrendite 2021 -
Marktkapitalisierung 109 Mrd. 109 Mrd. 101 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2021 18,1x
Marktkap. / Umsatz 2022 14,3x
Mitarbeiterzahl 5 400
Streubesitz 53,4%
Chart AIRBNB, INC.
Dauer : Zeitraum :
Airbnb, Inc. : Chartanalyse Airbnb, Inc. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends AIRBNB, INC.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 36
Letzter Schlusskurs 175,13 $
Mittleres Kursziel 169,19 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -3,39%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Brian Chesky Chairman, Chief Executive Officer & Head-Community
David E. Stephenson Chief Financial Officer
Aristotle N. Balogh Chief Technology Officer
Tara Bunch Head-Global Operations
Jeffrey D. Jordan Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
AIRBNB, INC.19.30%108 483
TENCENT HOLDINGS LIMITED-18.40%566 791
PROSUS N.V.-19.90%264 229
NETFLIX, INC.9.71%262 574
UBER TECHNOLOGIES, INC.-10.82%85 700
DOORDASH, INC.52.01%73 332