Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Frankreich
  4. Euronext Paris
  5. Airbus SE
  6. News
  7. Übersicht
    AIR   NL0000235190

AIRBUS SE

(AIR)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Airbus : wird ein fortschrittliches Radarinstrument für die neue Copernicus-Mission ROSE-L ...

03.12.2020 | 18:25

Airbus wird Radarinstrument für neue Copernicus-MissionROSE-L liefern

ROSE-L wird mit der größten planaren Weltraum-Radarantenne aller Zeiten ausgestattet

@AirbusSpace #SpaceMatters @ESA_EO @CopernicusEU #ROSE-L #CopernicusSentinel

Friedrichshafen, 03. Dezember 2020 - Airbus wird ein fortschrittliches Radarinstrument für die neue Copernicus-MissionROSE-L(Radar-Observatoriums-System für Europa im L- Band) entwickeln und bauen. Der Airbus-Standort Friedrichshafen wird für den Bau des Radars ein Industriekonsortium leiten, an dem Unternehmen aus neun Ländern beteiligt sind. Airbus Defence and Space in Friedrichshafen erhielt jetzt den Auftrag von Thales Alenia Space, der die Mission als Hauptauftragnehmer führt. Der Vertrag hat einen Wert von 190 Millionen Euro.

Die Copernicus ROSE-L-Mission, deren Start für Juli 2027 geplant ist, wird ein aktives Phased-Array-Radar mit synthetischer Apertur tragen. Von seiner 690 km hohen polaren Umlaufbahn aus wird ROSE-L Tag und Nacht Land, Ozeane und Eis überwachen und Bilder mit hoher räumlicher Auflösung liefern. Es wird fortschrittliche Radartechniken wie Polarimetrie und Interferometrie zur Erstellung seiner Datenprodukte nutzen. Die Radarantenne wird die größte je gebaute planare Antenne sein, die beeindruckende 11 Meter mal 3,6 Meter misst; dies entspricht in etwa der Größe von 10 Tischtennisplatten.

Während ihrer 7,5-jährigen Lebensdauer wird die ROSE-L-Mission die Anforderungen vieler Nutzer erfüllen, darunter die Dienste der Europäischen Union für die Landüberwachung und das Notfallmanagement. Sie wird wichtige Daten über Bodenfeuchtigkeit, Präzisionslandwirtschaft, Ernährungssicherheit, Biomasse der Wälder und Änderungen bei der Landnutzung liefern. Darüber hinaus wird die Mission polare Eisschilde und Eiskappen, die Ausdehnung des Meereises und die Schneebedeckung überwachen.

"Die Wahl von Airbus für die Konstruktion dieser komplexen Radar-Nutzlast ist ein Tribut an die weltweite Führung von Airbus in der Weltraum-Radartechnologie", sagte Jean-Marc Nasr, Leiter von Space Systems bei Airbus. "Die Erde ist sicherlich die beste und wahrscheinlich die einzige realisierbare Option für die Menschheit. Deshalb müssen wir uns gut um sie kümmern. Unser Radar wird es der ROSE-L-Mission ermöglichen, genau dies zu tun, indem es zum Verständnis des Klimawandels und zur Unterstützung eines nachhaltigen ökologischen Übergangs beiträgt. Dieser Copernicus-Satellit der neuen Generation ist ein Wegbereiter für den europäischen Green Deal, und Airbus ist stolz darauf, seinen Teil dazu beizutragen."

Insgesamt ist Airbus bei 3 der 6 Umwelt- und Erdbeobachtungsmissionen der neuen Copernicus-Generation für die Satelliten oder die Nutzlast verantwortlich: LSTM, CRISTAL und ROSE-L, und stellt für alle sechs Missionen kritische Ausrüstung bereit.

Über Copernicus

Die Copernicus-Sentinels sind eine Flotte spezieller Satelliten in EU-Besitz, die die Fülle an Daten und Bildern liefern, die für das Umweltprogramm Copernicus der Europäischen Union von zentraler Bedeutung sind. Die Europäische Kommission leitet und koordiniert dieses Programm, um den Umgang mit der Umwelt zu verbessern und so täglich Leben zu schützen. Die Europäische Weltraumorganisation (ESA) ist für die Weltraumkomponente verantwortlich und entwickelt im Auftrag der Europäischen Union die Familie der Copernicus- Satelliten, die den Datenfluss für die Copernicus-Dienste sicherstellen, während der Betrieb der Copernicus-Sentinel-Satelliten der ESA und der EUMETSAT, der Europäischen Organisation für die Nutzung meteorologischer Satelliten, übertragen wurde. Airbus ist an allen vergangenen und gegenwärtigen Copernicus-Missionen beteiligt und leistet mit der Entwicklung und Herstellung von Satelliten, Instrumenten und Komponenten sowie der Bereitstellung damit verbundener Dienstleistungen einen wichtigen industriellen Beitrag.

Über Airbus

Airbus ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich Luft- und Raumfahrt sowie den dazugehörigen Dienstleistungen. Der Umsatz betrug € 70 Mrd. im Jahr 2019, die Anzahl der Mitarbeiter rund 135.000. Airbus bietet die umfangreichste Verkehrsflugzeugpalette. Das Unternehmen ist europäischer Marktführer bei Tank-,Kampf-, Transport- und Missionsflugzeugen und eines der größten Raumfahrtunternehmen der Welt. Die zivilen und militärischen Hubschrauber von Airbus zeichnen sich durch hohe Effizienz aus und sind weltweit gefragt.

Newsroom

Kontakte

Ralph HEINRICH

Airbus Defence and Space +49 (0)171 30 49 751 ralph.heinrich@airbus.com

Mathias PIKELJ

Airbus Defence and Space +49 (0)162 29 49 666 mathias.pikelj@airbus.com

Um den Rest dieser Noodl zu lesen, rufen Sie bitte die Originalversion auf, und zwar hier.

Airbus SE veröffentlichte diesen Inhalt am 03 Dezember 2020 und ist allein verantwortlich für die darin enthaltenen Informationen.
Unverändert und nicht überarbeitet weiter verbreitet am 03 Dezember 2020 17:24:09 UTC.


© Publicnow 2020
Alle Nachrichten zu AIRBUS SE
18:24Aktien Frankfurt Schluss: Evergrande-Sorgen verhageln Dax 40 das Debüt
DP
18:15MÄRKTE EUROPA/Evergrande-Krise löst Kursrutsch aus
DJ
17:55XETRA-SCHLUSS/Neuer DAX mit Startproblemen - Evergrande verdirbt Stimmung
DJ
16:03MÄRKTE EUROPA/Börsen bleiben unter Druck - Sixt haussieren
DJ
14:57Aktien Frankfurt: Sehr schwaches Debüt für Dax 40 wegen China-Sorgen
AW
13:54DZ Bank hebt fairen Wert für Airbus auf 111 Euro - 'Halten'
DP
12:47MÄRKTE EUROPA/Sehr schwach - Rohstoffwerte werden abverkauft
DJ
12:22Airbus wird in den deutschen DAX40-Index aufgenommen
MT
12:09Aktien Frankfurt: Wochenstart mit Kursknick - Dax auf Tief seit Juli
AW
11:11Börse Frankfurt-News: Startschuss für den neuen DAX (Wochenausblick)
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu AIRBUS SE
18:50AIRBUS : Leasing firms buy more planes than ailing airlines for first time
RE
18:00GLOBAL MARKETS LIVE : Universal Music Group, China Evergrande, ENI, Prudential, ..
17:50Air Lease Chairman Warns Airbus, Boeing About Overproduction Risks
MT
17:10AIRBUS : Aercap expects further consolidation in air leasing sector
RE
12:22AIRBUS : Gets Listed On Germany's DAX40 Index
MT
08:22AIRBUS : joins DAX stock exchange index in Germany
PU
07:08AIRBUS : Agrees To Revamp AirAsia's Aircraft Order
MT
17.09.Airbus reaches deal to restructure AirAsia jet order -sources
RE
17.09.STELIOS HAJI-IOANNOU : EasyJet shareholder Stelios Haji-Ioannou shuns rights iss..
RE
17.09.AirAsia X aims for end-Oct creditor meetings as talks progress
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analysten-Empfehlungen zu AIRBUS SE
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 52 867 Mio 62 007 Mio 57 504 Mio
Nettoergebnis 2021 2 818 Mio 3 306 Mio 3 066 Mio
Nettoliquidität 2021 5 820 Mio 6 826 Mio 6 330 Mio
KGV 2021 29,3x
Dividendenrendite 2021 0,74%
Marktkapitalisierung 88 825 Mio 104 Mrd. 96 617 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 1,57x
Marktkap. / Umsatz 2022 1,36x
Mitarbeiterzahl 126 050
Streubesitz 74,1%
Chart AIRBUS SE
Dauer : Zeitraum :
Airbus SE : Chartanalyse Airbus SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends AIRBUS SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 21
Letzter Schlusskurs 113,04 €
Mittleres Kursziel 138,09 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 22,2%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Guillaume Faury Chief Executive Officer
Dominik Asam Chief Financial Officer
René Richard Obermann Chairman
Sabine Klauke Chief Technical Officer
Alberto Jose Gutierrez Moreno Chief Operating Officer
Branche und Wettbewerber