Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Euronext Paris  >  Airbus SE    AIR   NL0000235190

AIRBUS SE

(AIR)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Boeings Krisenjet 737 Max vor Wiederzulassung - Testflug von FAA-Chef

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
25.09.2020 | 22:40

WASHINGTON (dpa-AFX) - Der Chef der US-Luftfahrtaufsicht FAA will sich am Mittwoch persönlich von der Sicherheit von Boeings Krisenjet 737 Max überzeugen. Behördenleiter Steve Dickson plane am 30. September einen Testflug mit der Maschine, teilte die FAA am Freitag in Washington mit. Dickson ist selbst ehemaliger Pilot, der lange für die United States Air Force und Delta Air Lines flog.

Im Wiederzulassungsverfahren des wegen zwei Abstürzen mit 346 Toten seit über anderthalb Jahren mit Startverboten belegten Boeing-Jets ist der "Administrator's Flight" des FAA-Chefs eine der letzten Hürden und von großer symbolischer Bedeutung. Bevor die Maschine wieder für den Betrieb zugelassen wird, sind der Behörde zufolge jedoch noch ein paar weitere abschließende Schritte erforderlich.

Die FAA betont stets, bei der Rezertifizierung der 737 Max keinen festen Zeitplan zu verfolgen und den Flieger erst wieder für den Passagierbetrieb zuzulassen, wenn alle Sicherheitsbedenken ausgeräumt seien. Auch andere internationale Aufsichtsbehörden wie die europäische EASA haben noch ein Wort mitzureden, damit die 737 Max wieder im internationalen Luftverkehr zum Einsatz kommen kann.

Diese Woche berieten FAA, EASA sowie ihre Pendants aus Kanada und Brasilien bereits gemeinsam über Boeings Vorschläge hinsichtlich des Pilotentrainings vor der Wiederinbetriebnahme. Als Hauptursache der Abstürze gilt eine fehlerhafte Steuerungssoftware des Airbus-Rivalen. Boeing wollte die Probleme eigentlich längst behoben haben, stattdessen kamen jedoch neue Mängel hinzu. Die FAA hatte ihre heiße Testphase zur Wiederzulassung bereits Anfang Juli abgeschlossen./hbr/DP/fba

© dpa-AFX 2020

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AIRBUS SE 5.55%68.03 Realtime Kurse.-47.86%
DELTA AIR LINES, INC. 0.83%34 verzögerte Kurse.-41.86%
EURO / BRAZILIAN REAL (EUR/BRL) 0.81%6.6639 verzögerte Kurse.46.71%
THE BOEING COMPANY -1.01%167.36 verzögerte Kurse.-48.10%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Alle Nachrichten auf AIRBUS SE
05:10AIRBUS : Ständige Innovation im Dienst der Sicherheit ...
PU
23.10.Aktien Europa Schluss: Gute Konjunkturdaten versöhnen die Anleger etwas
AW
23.10.Aktien Frankfurt Schluss: Dax bäumt sich nach schwacher Woche auf
AW
23.10.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 23.10.2020 - 15.15 Uhr
DP
23.10.Jefferies belässt Airbus auf 'Buy' - Ziel 80 Euro
DP
23.10.AKTIEN IM FOKUS : Airbus treibt Luftfahrtpapiere an
DP
23.10.Aktien Europa: Gewinne am Ende einer bislang schwachen Woche
AW
23.10.Airbus rüstet sich für Steigerung der A320-Produktion ab nächstem Sommer
AW
23.10.Berenberg belässt Airbus auf 'Buy' - Ziel 76 Euro
DP
23.10.Morning Briefing - International
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu AIRBUS SE
05:00AIRBUS : Continuously innovating for safety ...
PU
01:19ANALYSIS : Airbus moves to speed output, but keeps one foot on brake
RE
23.10.Investors left hanging as stimulus talks drag on
RE
23.10.Investors left hanging as stimulus talks drag on
RE
23.10.EUROPA : European stocks rebound with banks in the lead
RE
23.10.TODAY'S LOGISTICS REPORT : Tracking a Vaccine; Lasting Postal Slowdown; Megaship..
DJ
23.10.U.S. Stock Futures Edge Higher Ahead of Economic Data
DJ
23.10.AIRBUS : Jefferies reiterates its Buy rating
MD
23.10.AIRBUS : Prepares for Potential A320 Jet Production Ramp-Up Next Year -- Update
DJ
23.10.AIRBUS : Prepares for Potential A320 Jets Production Boost After Summer
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 46 739 Mio 55 438 Mio 50 120 Mio
Nettoergebnis 2020 -475 Mio -563 Mio -509 Mio
Nettoverschuldung 2020 805 Mio 955 Mio 864 Mio
KGV 2020 -114x
Dividendenrendite 2020 0,01%
Marktkapitalisierung 53 279 Mio 63 067 Mio 57 133 Mio
Marktkap. / Umsatz 2020 1,16x
Marktkap. / Umsatz 2021 1,00x
Mitarbeiterzahl 135 154
Streubesitz 74,0%
Chart AIRBUS SE
Dauer : Zeitraum :
Airbus SE : Chartanalyse Airbus SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse AIRBUS SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 24
Mittleres Kursziel 81,32 €
Letzter Schlusskurs 68,03 €
Abstand / Höchstes Kursziel 80,8%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 19,5%
Abstand / Niedrigstes Ziel -46,9%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Guillaume Faury Chief Executive Officer
René Richard Obermann Chairman
Michael Schöllhorn Chief Operating Officer
Dominik Asam Chief Financial Officer
Luc Hennekens Chief Information Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
AIRBUS SE-47.86%63 067
THE BOEING COMPANY-48.10%94 466
TEXTRON INC.-21.84%8 025
DASSAULT AVIATION-34.27%7 569
AVIC ELECTROMECHANICAL SYSTEMS CO.,LTD.57.49%6 313
AVICOPTER PLC10.77%4 659