Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Frankreich
  4. Euronext Paris
  5. Airbus SE
  6. News
  7. Übersicht
    AIR   NL0000235190

AIRBUS SE

(AIR)
  Bericht
Realtime Kurse. Realtime Euronext Paris - 19.01. 17:37:24
115.12 EUR   -0.66%
16:58Airbus will 6.000 neue Mitarbeiter anstellen
DJ
16:48Flugausfälle durch 5G-Streit in den USA - erneuter Aufschub
RE
15:29Morgan Stanley hebt Ziel für Airbus auf 135 Euro - 'Overweight'
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

IG Metall: 14 000 Beschäftigte an Warnstreiks bei Airbus beteiligt

03.12.2021 | 15:46

HAMBURG (dpa-AFX) - An den Warnstreiks bei Airbus haben sich nach Angaben der IG Metall bis zum Freitag mehr als 14 000 Beschäftigte an sechs deutschen Standorten des Flugzeugbauers beteiligt. In den norddeutschen Werken Bremen, Hamburg, Nordenham, Stade und Varel sowie in Augsburg in Bayern seien komplette Schichten in der Produktion ausgefallen, teilte die Gewerkschaft am Freitag mit. Die Arbeitsniederlegungen hatten am Donnerstag an einzelnen Standorten begonnen und sollen teils bis zum Wochenende dauern.

Der Protest richtet sich gegen die im April veröffentlichten Pläne, die zivile Flugzeugfertigung neu aufzustellen. Die größte deutsche Gewerkschaft spricht von einer "sinnlosen Spaltung" und besteht auf Zusagen zur Sicherung von Standorten und Jobs bis weit ins kommende Jahrzehnt.

"Die Werke stehen still, und die Hallen sind leer. Auch viele Beschäftigte aus Konstruktion und Verwaltung beteiligen sich von zu Hause aus an den Warnstreiks und verweigern die Arbeit", sagte der norddeutsche Bezirksleiter der IG Metall, Daniel Friedrich. "Mit einem fairen Zukunftspaket für alle Beschäftigten und Standorte lässt sich der Konflikt schnell lösen", fügte er hinzu. Die hohe Beteiligung an den Warnstreiks zeige, "dass die Kolleginnen und Kollegen bereit sind, weiter für die Zukunft ihrer Arbeitsplätze und Standorte zu kämpfen". Friedrich hatte bereits von einem anstehenden "Großkonflikt" gesprochen, sollte es nicht bald eine Lösung geben.

Airbus wollte eigentlich Anfang 2022 die Montage von Flugzeugrümpfen und -strukturen in einem neuen Tochterunternehmen zusammenfassen. Betroffen wären die Airbus-Werke Stade, Teile des Standorts Hamburg sowie die Airbus-Tochter Premium Aerotec mit drei der vier Augsburger Werke und den Standorten Bremen und Nordenham. Zudem will der Flugzeugbauer die Teilefertigung bei Premium Aerotec in Augsburg, im friesischen Varel und in Rumänien an einen Investor verkaufen.

Airbus hat nach eigener Aussage Milliardeninvestitionen und "umfassende Garantien" zu Standorten und Beschäftigungsbedingungen an den Standorten zugesagt. Der Gewerkschaft gehen die Zusagen nicht weit genug. So verlangt sie eine Perspektive über das Jahr 2030 hinaus.

Für Airbus kommt die Eskalation zur Unzeit, denn der Flugzeugbauer ist kurz vor Jahresende bei den für 2021 geplanten 600 Auslieferungen im Rückstand. Nach unbestätigten Informationen aus Branchenkreisen dürften bislang rund 500 Flugzeuge an Kunden geliefert worden sein. "Wir müssen die Ärmel hochkrempeln, das wird eine Jahresendrally, da brauchen wir jeden Mann an Deck", hieß es aus dem Unternehmen zu den Warnstreiks./kf/DP/ngu


© dpa-AFX 2021
Alle Nachrichten zu AIRBUS SE
16:58Airbus will 6.000 neue Mitarbeiter anstellen
DJ
16:48Flugausfälle durch 5G-Streit in den USA - erneuter Aufschub
RE
15:29Morgan Stanley hebt Ziel für Airbus auf 135 Euro - 'Overweight'
DP
11:12Airbus initiiert Einstellungsplan für 6.000 neue Stellen weltweit
MT
10:22Airbus plant weltweit 6000 Neuanstellungen
AW
06:36GRÜNEN-VORSITZKANDIDAT NOURIPOUR : Keine Waffen mehr für Ägypten
DP
05:58Grünen-Politiker Nouripour für Rüstungsexportstopp für Ägypten
DP
18.01.Habeck sieht großen Zeitdruck beim Aufbau eines Wasserstoffmarktes
DP
18.01.EarthDaily Analytics kündigt Missionspartner für die EarthDaily-Satellitenkonstellation..
CI
18.01.Rüstungsexporte auf Höchststand von mehr als neun Milliarden Euro
DP
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu AIRBUS SE
18:58Japanese airlines resume U.S. Boeing 777 flights after 5G rollout
RE
11:12Airbus Initiates Recruitment Plan To Add 6,000 Global Positions
MT
18.01.U.S. FAA halts review of FedEx proposal to install A321 laser-based missile-defense sys..
RE
18.01.Leonardo reaches deal on furlough for Aerostructures workers
RE
18.01.EarthDaily Analytics Announces Mission Partners for the EarthDaily Satellite Constellat..
CI
18.01.Japan Index Reverses Morning Gains; Nippon Prologis REIT's Fiscal H1 Net Income Rises
MT
18.01.SKY Perfect, Nippon Telegraph and NTT Docomo Begin Studying Connectivity Services with ..
MT
17.01.Air France-KLM, SocGen Enter Financing Deal For Airbus Aircraft
MT
17.01.Airbus, NTT, DOCOMO and SKY Perfect JSAT Jointly Studying Connectivity Services from Hi..
CI
14.01.U.S. FAA reviews FedEx proposal to install A321 laser-based missile-defense system
RE
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Analystenempfehlungen zu AIRBUS SE
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 52 090 Mio 59 121 Mio 54 117 Mio
Nettoergebnis 2021 3 310 Mio 3 757 Mio 3 439 Mio
Nettoliquidität 2021 6 191 Mio 7 026 Mio 6 432 Mio
KGV 2021 27,2x
Dividendenrendite 2021 0,92%
Marktkapitalisierung 91 064 Mio 103 Mrd. 94 606 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 1,63x
Marktkap. / Umsatz 2022 1,36x
Mitarbeiterzahl 125 888
Streubesitz 74,1%
Chart AIRBUS SE
Dauer : Zeitraum :
Airbus SE : Chartanalyse Airbus SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends AIRBUS SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 21
Letzter Schlusskurs 115,88 €
Mittleres Kursziel 143,52 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 23,8%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Guillaume Faury Chief Executive Officer
Dominik Asam Chief Financial Officer
René Richard Obermann Chairman
Sabine Klauke Chief Technical Officer
Alberto Jose Gutierrez Moreno Chief Operating Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
AIRBUS SE3.13%103 189
THE BOEING COMPANY11.77%132 238
TEXTRON INC.-0.70%16 578
DASSAULT AVIATION10.42%9 887
AVIC ELECTROMECHANICAL SYSTEMS CO.,LTD.-19.14%8 937
AVICOPTER PLC-14.65%6 360