Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Allianz SE
  6. News
  7. Übersicht
    ALV   DE0008404005   840400

ALLIANZ SE

(ALV)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Bund sichert Handel mit 30-Milliarden-Schutzschirm ab

16.04.2020 | 11:50
Euro currency bills are pictured at the Croatian National Bank in Zagreb

Berlin/München (Reuters) - Die Bundesregierung will mit einem milliardenschweren Schutzschirm verhindern, dass die Lieferketten im Handel in der Coronakrise abreißen.

Der deutsche Staat nimmt den Kreditversicherern - allen voran der Allianz-Tochter Euler Hermes - Ausfallrisiken im Volumen von bis zu 30 Milliarden Euro ab, wie das Finanz- und das Wirtschaftsministerium am Donnerstag mitteilten. Sie bestätigten damit Insider-Informationen der Nachrichtenagentur Reuters. Diese Risiken sind normalerweise mit Warenkreditversicherungen abgesichert. Doch die Branche hatte befürchtet, dass ihr die Schäden angesichts des brachliegenden Einzelhandels und Produktionsstopps über den Kopf wachsen könnten. Sie überlassen dem Bund im Gegenzug 65 Prozent der Prämieneinnahmen für dieses Jahr.

Die Kreditversicherung erfüllt vor allem für den Handel eine wichtige Funktion. Sie schützt Lieferanten davor, dass ihr Kunde die Rechnung nicht zahlen kann oder will. Die Lieferanten würden sonst auf Vorkasse bestehen - was die Händler angesichts knapp kalkulierter Margen überfordern könnte. Die Warenhauskette Galeria Karstadt Kaufhof hat sich angesichts geschlossener Läden schon unter den Schutz des Insolvenzrechts geflüchtet. Laut dem Versichererverband GDV decken die Kreditversicherer mit ihren Zusagen auch 15 Prozent der deutschen Exporte ab.

"Für viele Unternehmen ist diese Krise bedrohlich, weil sie keine Aufträge mehr erhalten", sagte Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier. "Und wenn noch Aufträge da sind, ist ungewiss, ob der Kunde am Ende zahlen kann." Finanzminister Olaf Scholz befürchtet steigende Zahlungsausfälle: "Mit dem Schutzschirm sichern wir den Warenverkehr ab und sorgen so für einen reibungslosen Warenstrom, den wir gerade jetzt dringend brauchen." Zurzeit könnten viele Unternehmen die Probleme aber noch alleine lösen.

2019 deckten die Kreditversicherer laut GDV Lieferungen im Wert von 411 Milliarden Euro ab. Die Bundesregierung hofft, dass sie ihre Deckungszusagen noch ausbauen. Die Branche bremst diese Erwartung aber. Man könne dank des Schutzschirms zwar den größten Teil der Zusagen aufrecht erhalten, sagte Euler-Hermes-Deutschland-Chef Ron van het Hof. Er sei aber "kein genereller Freifahrtschein" für Unternehmen, die schon vor der Coronakrise in Schwierigkeiten gewesen seien. Die Entscheidung über die Limite träfen weiterhin die Versicherer. Sie können dabei aber laut GDV großzügiger sein als ohne die Garantien. "Vorrangiges Ziel ist es, das Vertrauen in den Handel zu stabilisieren", erklärte van het Hof.

Euler Hermes ist mit einem Marktanteil von 43 Prozent der mit Abstand größte Warenkreditversicherer, dahinter rangieren Coface und Atradius. Die Beitragseinnahmen in der Warenkreditversicherung lagen 2019 bei 817 Millionen Euro, die Versicherer mussten gut 400 Millionen an Schäden begleichen. Im laufenden Jahr nehmen sie die erste halbe Milliarde Euro auf sich, ehe der Bund einspringen würde. Die Staatsgarantie gilt rückwirkend für Kreditausfälle seit März bis zum Jahresende.


© Reuters 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ALLIANZ SE 2.01%187.62 verzögerte Kurse.-6.52%
COFACE SA 1.33%9.935 Realtime Kurse.21.01%
GRUPO CATALANA OCCIDENTE, S.A. 0.17%29.95 verzögerte Kurse.2.74%
Alle Nachrichten zu ALLIANZ SE
06:00Außenministertreffen mit USA und Frankreich geplatzt
DP
05:51Allianz stellt Untersuchung zu Elektroauto-Risiken vor
DP
21.09.WAHL/BAERBOCK :  'Deutschland muss in EU treibende Integrationskraft werden'
DP
21.09.++ Analysen des Tages von Dow Jones Newswires (21.09.2021) +++
DJ
21.09.Maas nennt neue US-Allianz 'irritierend' und 'ernüchternd'
DP
21.09.ALLIANZ SE : Veröffentlichung einer Kapitalmarktinformation
DJ
21.09.ALLIANZ SE : Veröffentlichung einer Kapitalmarktinformation
EQ
21.09.7 ERKENNTNISSE über die DAX-Aufsichtsräte
DJ
21.09.NORMA GROUP SE : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Ver..
DJ
21.09.U-BOOT-STREIT : EU stellt sich hinter Frankreich
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu ALLIANZ SE
21.09.BLACKROCK, HSBC AMONG LARGEST BUYERS : Morningstar
RE
21.09.CREDIT SUISSE : snaps up Deutsche banker to relaunch financial institutions group - memo
RE
21.09.GLOBAL MARKETS LIVE : Vivendi, EssilorLuxottica, Compass, StageCoach, Allianz...
21.09.ALLIANZ SE : Release of a capital market information
EQ
21.09.ALLIANZ SE : Release of a capital market information
DJ
21.09.NORMA GROUP SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Securi..
DJ
21.09.SYMRISE AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Securities..
DJ
20.09.ALLIANZ : Mulls Accelerating Management Board Changes
MT
20.09.Allianz speeds up succession planning in light of Structured Alpha lawsuits
RE
20.09.ALLIANZ : Company statement provided to the WSJ
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analysten-Empfehlungen zu ALLIANZ SE
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 142 Mrd. 167 Mrd. 154 Mrd.
Nettoergebnis 2021 8 394 Mio 9 837 Mio 9 096 Mio
Nettoverschuldung 2021 22 832 Mio 26 758 Mio 24 742 Mio
KGV 2021 9,20x
Dividendenrendite 2021 5,55%
Marktkapitalisierung 77 056 Mio 90 294 Mio 83 505 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 0,70x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,68x
Mitarbeiterzahl 150 269
Streubesitz 99,9%
Chart ALLIANZ SE
Dauer : Zeitraum :
Allianz SE : Chartanalyse Allianz SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends ALLIANZ SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 21
Letzter Schlusskurs 187,62 €
Mittleres Kursziel 231,95 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 23,6%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Oliver Bäte Chief Executive Officer
Giulio Terzariol CFO, Head-Finance, Controlling & Risk
Michael Diekmann Chairman-Supervisory Board
Barbara Karuth-Zelle Chief Operating Officer
Renate Wagner Head-Human Resources, Legal & Compliance
Branche und Wettbewerber