Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Allianz SE    ALV   DE0008404005

ALLIANZ SE

(ALV)
  Report
Realtime Estimate-Kurse. Realtime-Estimate Tradegate - 26.01. 17:22:10
192.85 EUR   +1.24%
13:48ZUKUNFT DER GEN Z EINKOMMEN : Wird es der Jugend gut gehen?
PU
05:36PRESSESTIMME : 'Nordbayerischer Kurier' zu Nord Stream 2
DP
25.01.Merkel lädt Biden nach Deutschland ein
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

ROUNDUP 5: G20 will für gerechte Verteilung von Corona-Impfstoffen sorgen

22.11.2020 | 20:01

(durchgehend aktualisiert)

RIAD (dpa-AFX) - Die führenden Wirtschaftsmächte wollen gemeinsam für eine gerechte Verteilung von erschwinglichen Corona-Impfstoffen auf der ganzen Welt sorgen. In der Abschlusserklärung ihres G20-Gipfels nahmen sie sich am Sonntag außerdem vor, alles zu unternehmen, um die schwer angeschlagene Weltwirtschaft wieder in Schwung zu bringen. Beim Thema Klimaschutz tanzte wie immer in den vergangenen Jahren US-Präsident Donald Trump aus der Reihe. Er nutzte seinen voraussichtlich letzten Auftritt auf einer großen internationalen Bühne zu einer Attacke gegen das Pariser Abkommen zur Reduzierung der Erderwärmung. Das Klimaschutzabkommen sei beschlossen worden, um "die amerikanische Wirtschaft zu töten".

Hauptthema des zweitägigen Videogipfels unter Leitung Saudi-Arabiens war aber der Kampf gegen die Corona-Pandemie, die weltweit schon fast 1,4 Millionen Menschen das Leben gekostet hat. Das Virus hat sich in fast alle Länder der Welt ausgebreitet. Es wird aber erwartet, dass spätestens um den Jahreswechsel mit der Verteilung von Impfstoffen begonnen werden kann. Die G20 trat mit ihrer Abschlusserklärung Befürchtungen entgegen, dass arme Länder dabei stark benachteiligt werden könnten. "Wir werden keine Mühe scheuen, um einen bezahlbaren und gerechten Zugang für alle Menschen sicherzustellen", heißt es darin.

Die Gruppe verpflichtete sich auch, die finanziellen Mittel für die internationale Initiative zur Verteilung von Impfstoffen (Covax) zu stellen. Deutschland beteilige sich daran mit mehr als einer halben Milliarde Euro, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel. Es fehlen bis Ende 2021 aber noch sechs Milliarden US-Dollar (5,1 Milliarden Euro). Merkel zeigte sich bereit, noch mehr zu tun, nahm aber auch andere Länder in die Pflicht: "Deutschland hat selten nichts gemacht. Aber Deutschland kann auch nicht alleine die internationale Allianz aufrechterhalten."

In der Abschlusserklärung wird die Pandemiebekämpfung als Schlüssel für den wirtschaftlichen Aufschwung genannt. Armen Ländern werden weitere Schuldenerleichterungen in Aussicht gestellt. Im nächsten Jahr werde überprüft, ob die wirtschaftliche und finanzielle Lage eine Verlängerung der bislang bis Juni 2021 vereinbarten Stundung der Rückzahlung um sechs Monate erfordert.

EU-Ratspräsident Charles Michel schlug einen weltweiten Vertrag zur Bekämpfung künftiger Pandemien vor. Die internationale Zusammenarbeit soll darin unter Einbeziehung aller Organisationen der Vereinten Nationen fest vereinbart werden, um schneller und koordinierter reagieren zu können. Merkel unterstützte den Vorschlag.

US-Präsident Trump, der die letzten G20-Gipfeltreffen mit teils skurrilen Auftritten bestimmt hatte, zeigte an der Videokonferenz nur mäßiges Interesse. Während der Auftaktsitzung twitterte er Wahlbetrugsvorwürfe. Dann verließ er die Veranstaltung frühzeitig und ging golfen. Und auch bei der Abschlusssitzung am Sonntag ließ er sich von einem Berater vertreten.

Beim Thema Klimaschutz scherte er wieder aus und nutzte seine öffentliche Videobotschaft dazu, das Pariser Abkommen zu attackieren. Die USA seien unter seiner Führung aus dem Abkommen ausgetreten, um nicht "Millionen amerikanischer Jobs und Billionen Dollar" an die "schlimmsten Umweltverschmutzer der Welt" zu verlieren, sagte er.

Das Abkommen von 2015 war von fast allen Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen, darunter alle großen Wirtschaftsmächte, unterzeichnet worden. Die USA sind unter Trump als einziges Land wieder ausgestiegen.

In der G20, in der sich die führenden Wirtschaftsmächte zusammengeschlossen haben, gab es deswegen seit Trumps Amtsantritt keinen Konsens mehr zu dem Thema. Trump hat die Wahl am 3. November gegen den Demokraten Joe Biden verloren und soll am 20. Januar als US-Präsident abgelöst werden. Biden hat bereits angekündigt, dem Klimaabkommen wieder beitreten zu wollen. Überhaupt wird von ihm eine Wende im Umgang mit internationalen Organisationen und Abkommen erwartet, für die Trump sich kaum interessiert hat.

Merkel betonte, dass die Europäische Union Biden ein Angebot für eine Wiederbelebung der transatlantischen Partnerschaft machen wolle. "Da wird das Thema Klimaschutz eine große Bedeutung haben."

Am 1. Dezember übernimmt Italien die G20-Präsidentschaft von Saudi-Arabien. Der italienische Ministerpräsident Giuseppe Conte kündigte den nächsten Gipfel für Ende Oktober an - dann vielleicht ja auch wieder physisch.

Trump wird dann ziemlich sicher nicht mehr dabei sein. Verabschieden wollte er sich bei den anderen Staats- und Regierungschefs aber offensichtlich noch nicht. Nach einem Bericht des britischen "Oberserver", der sich auf einen Audio-Mitschnitt von Trumps Rede in einer nicht öffentlichen G20-Sitzung beruft, sagte der Präsident: "Es war mir eine große Ehre, mit Ihnen zusammenzuarbeiten, und ich freue mich darauf, mit Ihnen für eine lange Zeit wieder zusammenzuarbeiten."

Bundesfinanzminister Olaf Scholz konnte sich eine Spitze gegen Trump auf der Abschlusspressekonferenz mit Merkel nicht verkneifen. "Ein Teilnehmer hat auch nochmal die Gelegenheit genommen, seine eigene Großartigkeit zu schildern", sagte er. Der SPD-Politiker nannte Trump zwar nicht beim Namen. Aber jeder wusste, wer gemeint war./mfi/DP/fba


© dpa-AFX 2020
Alle Nachrichten auf ALLIANZ SE
13:48ZUKUNFT DER GEN Z EINKOMMEN : Wird es der Jugend gut gehen?
PU
05:36PRESSESTIMME : 'Nordbayerischer Kurier' zu Nord Stream 2
DP
25.01.Merkel lädt Biden nach Deutschland ein
DP
25.01.XETRA-SCHLUSS/Sehr schwach - Lockdown-Risiken steigen
DJ
25.01.KLIMA-RISIKO-STUDIE : Extremwetter trifft vor allem ärmere Länder
DP
25.01.GERMANWATCH : Deutschland bei Wetterextremen weltweit unter Top 20
DP
25.01.ALLIANZ : Studie - Dividendenausschüttungen nicht vor 2022 auf Vorkrisenniveau
RE
23.01.VOLKSWIRTE : Konjunktur weiter auf Achterbahnfahrt
DP
22.01.Biden-Regierung will transatlantisches Bündnis stärken
DP
22.01.WHO : Vorvertrag über 40 Millionen Impf-Dosen von Biontech/Pfizer
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu ALLIANZ SE
14:33Aviva sets Feb deadlines for $6.6 bln disposals in France, Poland - sources
RE
13:49ALLIANZ : Global Corporate & Specialty makes leadership promotions to its Financ..
AQ
13:04FUTURE OF GEN Z INCOMES : Will the kids be all right?
PU
25.01.ALLIANZ : Buhari Mourns Ex-AGF Abdullahi Ibrahim Who Died of Covid-19
AQ
20.01.ALLIANZ : reveals which two charities have been chosen as part of the 'Community..
AQ
19.01.Binding bid for Atlantia's unit to slip beyond January -sources
RE
19.01.Stock Futures Rise as Earnings Season Ramps Up
DJ
19.01.Stock Futures Rise Ahead of Yellen's Testimony
DJ
19.01.RISK BAROMETER 2021 : Lessons from Covid-19
PU
19.01.OUE Commercial Jumps 3% on $955 Million Sale of 50% of Singapore Office Prope..
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 138 Mrd. 168 Mrd. 149 Mrd.
Nettoergebnis 2020 6 798 Mio 8 265 Mio 7 337 Mio
Nettoverschuldung 2020 22 866 Mio 27 799 Mio 24 678 Mio
KGV 2020 11,6x
Dividendenrendite 2020 5,08%
Marktkapitalisierung 78 420 Mio 95 101 Mio 84 635 Mio
Marktkap. / Umsatz 2020 0,73x
Marktkap. / Umsatz 2021 0,71x
Mitarbeiterzahl 147 268
Streubesitz 99,8%
Chart ALLIANZ SE
Dauer : Zeitraum :
Allianz SE : Chartanalyse Allianz SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse ALLIANZ SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 23
Mittleres Kursziel 217,34 €
Letzter Schlusskurs 190,48 €
Abstand / Höchstes Kursziel 35,4%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 14,1%
Abstand / Niedrigstes Ziel -2,88%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Oliver Bäte Chief Executive Officer
Michael Diekmann Chairman-Supervisory Board
Barbara Karuth-Zelle Chief Operating Officer
Giulio Terzariol CFO, Head-Finance, Controlling & Risk
Gabriele Burkhardt-Berg Vice Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
ALLIANZ SE-5.09%95 101
CHUBB LIMITED-0.80%68 912
ZURICH INSURANCE GROUP LTD-3.19%60 579
MARSH & MCLENNAN COMPANIES-4.68%56 821
BAJAJ FINSERV3.28%20 053
HARTFORD FINANCIAL SERVICES GROUP (THE), INC.2.84%18 167