Alphabets Waymo hat am Donnerstag mitgeteilt, dass es 672 seiner selbstfahrenden Fahrzeuge zurückrufen wird, nachdem eines seiner fahrerlosen Fahrzeuge im Mai in Phoenix, Arizona, mit einem hölzernen Strommast zusammengestoßen ist.

Die Aufsichtsbehörde National Highway Traffic Safety Administration (NHSA) hatte im Mai eine Untersuchung eingeleitet, nachdem 22 Berichte über das Fahrverhalten der Robotaxis des Unternehmens eingegangen waren, die möglicherweise gegen die Verkehrssicherheitsgesetze verstoßen oder ein anderes "unerwartetes Verhalten" gezeigt hatten, darunter 17 Kollisionen.

Waymo sagte, die Kollision im Mai in Arizona habe sich in einer Gasse ereignet, als das Fahrzeug ein Überholmanöver mit geringer Geschwindigkeit ausführte.

Waymo sagte, die Rückrufaktion umfasse ein Software-Update zur Verbesserung der Erkennungsreaktion der Fahrzeuge auf Pfähle oder pfahlähnliche Objekte sowie robuste Karten-Updates und Verbesserungen, die in allen Fahrzeugen installiert wurden.