Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. Alpiq Holding AG
  6. News
  7. Übersicht
    ALPH   CH0034389707

ALPIQ HOLDING AG

(ALPH)
ÜbersichtNewsUnternehmenFinanzen 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

Alpiq-Aktionär Knight Vinke will gegen Abfindungsfusion klagen

01.07.2020 | 09:15

Zürich (awp) - Die Kernaktionäre des Energieunternehmens Alpiq haben vergangene Woche zwar der Abfindungsfusion zugestimmt. Dagegen aber will der Anlagefonds Knight Vinke Klage einreichen, wie dessen Gründer und CEO Eric Knight in einem Interview mit der "Finanz und Wirtschaft" vom Mittwoch sagte.

"Ja, wir werden gegen Alpiq klagen", sagte Knight klipp und klar. "Wir sind gut vorbereitet, unsere Strategie steht. Wir haben die Anwälte", ergänzte er. Man habe nun zwei Monate Zeit, um eine Klage einzureichen. "Vermutlich werden wir in dieser Zeit noch von anderen Aktionären kontaktiert werden, mit denen wir allenfalls gemeinsam agieren werden", so der CEO des Investmentfonds weiter.

Es sehe so aus, als "hätten wir fast 100 Prozent des Free Float auf unserer Seite", ergänzte er. Knight Vinke selbst halte zwischen 1 und 3 Prozent an Alpiq.

Knight stösst sich an der Abfindung der Publikumsaktionäre. Diese sollen im Rahmen des Squeeze-outs 70 Franken je Alpiq-Aktie erhalten, was vergangene Woche von den Ankeraktionären an der Generalversammlung abgesegnet wurde.

Börsengang vorgeschlagen

Das Angebot widerspiegelt seiner Ansicht nach aber nicht den vollen Wert des Unternehmens. Die Wasserkraftwerke von Alpiq würden zu den wertvollsten Anlagen der Welt zählen. "Der Wert dieser einzigarten, strategisch für die Schweiz enorm wichtigen Anlagen wird fast komplett ignoriert", sagte Knight.

Der Investor schlug dem Verwaltungsrat deshalb vor, dass das Schweizer Geschäft der Gesellschaft an die Börse gebracht werden solle. "Wenn Alpiq Suisse allein an der Börse wäre, wäre sie für Investoren enorm attraktiv. Ihre Aktien würde nicht zu einem Abschlag gegenüber dem Buchwert gehandelt, sondern zum Doppelten des Buchwerts oder noch höher", zeigte sich Knight überzeugt.

Auf seinen Vorschlag sei der Verwaltungsrat überhaupt nicht eingetreten. "Er hat keine Ambitionen für die Schweiz oder für Alpiq", sagte der Investor.

sig/uh


© AWP 2020
Alle Nachrichten zu ALPIQ HOLDING AG
2020Bei Alpiq wird Michel Kolly festes Mitglied der Geschäftsleitung
AW
2020Alpiq-Aktionär Knight Vinke will gegen Abfindungsfusion klagen
AW
2020Alpiq-Ankeraktionäre können Publikumsaktionäre abschütteln
AW
2020Alpiq traktandiert für GV im Juni Abstimmung zu Abfindungsfusion
AW
2020Korr Alpiq erhält Auftrag zur Bewirtschaftung einer Grossbatterie
AW
2020Alpiq etabliert neue Teams in den nordischen Ländern
AW
2020Ehemalige Alpiq-Chefin erhielt im Freistellungsjahr 1,9 Mio Fr.
AW
2020Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
2020Alpiq macht 2019 erneut Verlust
AW
2020Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu ALPIQ HOLDING AG
25.08.Alpiq Holding Ag Reports Earnings Results for the Half Year Ended June 30, 2021
CI
31.05.Alpiq Holding AG acquired 18 MW Photovoltaic Portfolio in Spain from ABO Wind AG.
CI
2020Primeo Energy AG and Regio Energie Solothurn acquired 4.27% stake in Alpiq Holding AG f..
CI
2020BÖRSE WALL STREET : LVMH and Tiffany sue each other
2020Reserve Power Holdings Limited acquired Flexitricity Limited from Alpiq Holding AG for ..
CI
2020Alpiq Holding Ag Reports Earnings Results for the Half Year Ended June 30, 2020
CI
2020Knight Vinke to Sue Alpiq Holding over Takeover Payout
CI
2020ELECTRICITE DE FRANCE : EDF Terminates Contracts With Three Energy Suppliers
DJ
2020GLOBAL MARKETS LIVE: Many strong corporate results today
2020Alpiq Holding Ag Reports Earnings Results for the Full Year Ended December 31, 2019
CI
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu ALPIQ HOLDING AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 3 911 Mio 4 235 Mio -
Nettoergebnis 2020 107 Mio 116 Mio -
Nettoverschuldung 2020 263 Mio 285 Mio -
KGV 2020 29,7x
Dividendenrendite 2020 2,00%
Marktkapitalisierung 1 951 Mio 1 986 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2019 0,53x
Marktkap. / Umsatz 2020 0,57x
Mitarbeiterzahl 1 252
Streubesitz -
Ergebnisentwicklung
Vorstände und Aufsichtsräte
Antje Kanngiesser Chief Executive Officer
Jens Alder Chairman
Peter Schib Head-Legal & Compliance
Tobias Andrist Independent Non-Executive Director
Jean-Yves Pidoux Vice Chairman
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
ALPIQ HOLDING AG0.00%1 986
ELECTRICITÉ DE FRANCE-2.48%46 055
NATIONAL GRID PLC3.72%44 657
SEMPRA0.51%41 005
ENGIE-6.92%32 675
E.ON SE17.01%32 081