Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Nasdaq  >  Amazon.com, Inc.    AMZN

AMAZON.COM, INC.

(AMZN)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Amazon com : AWS eröffnet Datenzentren in Spanien

01.11.2019 | 19:35

Einführung der neuen Region AWS Europa (Spanien) im Laufe der nächsten Jahre ermöglicht Kunden in Spanien die Ausführung von Workloads, Datenspeicherung und Endbenutzer-Services mit noch geringerer Latenzzeit

Amazon Web Services, Inc. (AWS), ein Unternehmen von Amazon.com (NASDAQ: AMZN), hat heute die Eröffnung einer Infrastrukturregion in Spanien angekündigt. Die neue AWS-Region Europa (Spanien) wird zunächst aus drei Verfügbarkeitszonen bestehen. Es wird die siebte Region von AWS in Europa sein, die die bisherigen Regionen in Dublin, Frankfurt, London, Paris, Stockholm sowie die für Anfang 2020 geplante Region Mailand ergänzen wird. Die Region Spanien wird voraussichtlich Ende 2022 oder Anfang 2023 eröffnet. AWS unterhält derzeit weltweit 69 Verfügbarkeitszonen in 22 Infrastrukturregionen. Im Rahmen dieser Mitteilung hat AWS jetzt Pläne für 13 weitere Verfügbarkeitszonen und vier neue Regionen in Indonesien, Italien, Südafrika und Spanien bekanntgegeben. Weitere Informationen zur weltweiten AWS-Infrastruktur erhalten Sie unter: https://aws.amazon.com/about-aws/global-infrastructure/

„Cloud-Computing sorgt bereits jetzt für Innovationen innerhalb von Unternehmen, Bildungseinrichtungen, öffentlichen Verwaltungen und staatlichen Behörden in ganz Spanien, und wir freuen uns darauf, diese Transformation mit dieser AWS-Infrastrukturregion noch zu beschleunigen“, sagte Peter DeSantis, Vice President globale Infrastruktur und Kundensupport bei Amazon Web Services. „Die Eröffnung einer AWS-Region in Spanien wird die Schaffung von mehr Arbeitsplätzen und die Wirtschaftsentwicklung im technologischen Sektor fördern, womit die lokale Wirtschaft angefeuert wird und Unternehmen sämtlicher Branchen von niedrigeren Kosten, erhöhter Sicherheit und mehr Flexibilität profitieren können. Wir freuen uns, dass AWS zum zukünftigen Wachstum Spaniens beitragen wird.“

Die Mitteilung von AWS wurde vom spanischen Premierminister Pedro Sanchez begrüßt, der sie als großartige Nachricht für das Land bezeichnete. „Diese Investition von AWS wird es Spanien ermöglichen, sich völlig auf die digitale Transformation einzustellen und ein internationales Zentrum für Innovationen und Technologien aufzubauen. Cloud-Computing wird nicht nur den technischen Fortschritt im privaten Sektor fördern, sondern darüber hinaus der öffentlichen Verwaltung ermöglichen, ihre Services für die Bürger zu verbessern. Eine sichere Cloud ist ein unverzichtbares Mittel für die Entwicklung unserer Wirtschaft und die Schaffung von Arbeitsplätzen in unserem Land. Wir wissen das Engagement von AWS für die technische Entwicklung Spaniens und die Förderung der Qualifikationen unserer Bürger sehr zu schätzen.“

Dank der neuen Region AWS Europa (Spanien) werden lokale Kunden, die auf residente Daten angewiesen sind, nun ihre Inhalte in Spanien mit der Gewissheit speichern können, dass diese nicht ohne ihre Zustimmung den Rechtsraum verlassen werden. Gleichzeitig haben Kunden, die Anwendungen erstellen, die der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) entsprechen, nun Zugang zu einer weiteren sicheren AWS-Infrastrukturregion in der Europäischen Union (EU), die die höchsten Standards bei Sicherheit, Compliance und Datenschutz erfüllt. AWS wurde heute außerdem die Zertifizierung Esquema Nacional de Seguridad (ENS) High verliehen. Das bedeutet, dass die Infrastruktur des Unternehmens den höchsten Sicherheits- und Compliance-Anforderungen für staatliche Behörden und öffentliche Einrichtungen in Spanien entspricht. Damit erhalten spanische Firmen von Startups über größere Unternehmen bis hin zum öffentlichen Sektor Zugang zu einer Infrastruktur in ihrem Land, mit der sie moderne Technologien wie u. a. Analytik, künstliche Intelligenz, Datenbanken, das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT), maschinelles Lernen, mobile Services und serverlose Technologien nutzen und so mehr Innovationen auf den Weg bringen können.

AWS wächst und investiert in Spanien weiter

Die Nachricht von der demnächst eröffneten AWS-Region Europa (Spanien) ist ein weiterer Beitrag zu den bereits laufenden Investitionen des Unternehmens in diesem Land. AWS ist seit der Eröffnung eines AWS Edge-Standortes in Madrid in 2012 in dem Land präsent. Darauf folgte 2014 eine AWS-Niederlassung in der Stadt, wo ein leistungsstarkes, wachsendes Team aus Kundenbetreuern, Geschäftsentwicklungsmanagern, Kundendienstbeauftragten, Partnermanagern, professionellen Serviceberatern, Lösungsarchitekten, technischen Kundenbetreuern und vielen anderen Kunden aller Größenordnungen beim Wechsel in die Cloud unterstützt. 2016 hat AWS seinen ersten AWS Direct Connect-Standort eröffnet, der es den Kunden ermöglicht, über ihre Datenzentren vor Ort eine eigene Netzwerkverbindung zu AWS herzustellen. Im Jahr 2017 stellte AWS einen zusätzlichen Edge- und AWS Direct Connect-Standort in Madrid bereit. AWS ist außerdem seit 2018 in Barcelona vertreten, wo ein aufstrebendes Startup-Ökosystem existiert, das AWS für schnellere Innovationen nutzt. Diese Investitionen erfolgten, um das rasche Wachstum von AWS in Spanien und weltweit zu fördern.

Kunden und Partner, die mehr über AWS in Spanien erfahren möchten, können sich unter aws.amazon.com/es/local/spain genauer informieren.

Über Amazon Web Services

Seit 13 Jahren ist Amazon Web Services die umfassendste und am weitesten verbreitete Cloud-Plattform der Welt. AWS bietet über 165 voll ausgestattete Dienste für Computing, Speicher, Datenbanken, Networking, Analytik, Robotertechnik, maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz (KI), das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT), mobile Technologien, Sicherheit, Hybrid, Virtual und Augmented Reality (VR und AR), Medien und Anwendungsentwicklung, Bereitstellung sowie Management aus 69 Verfügbarkeitszonen (Availability Zones, AZs) in 22 geografischen Regionen. Pläne für weitere 13 Verfügbarkeitszonen und vier weitere AWS-Regionen in Indonesien, Italien, Südafrika und Spanien wurden angekündigt. Millionen von Kunden – darunter die am schnellsten wachsenden Start-ups, größten Unternehmen und führenden Regierungsbehörden – vertrauen AWS, um ihre Infrastruktur mit Strom zu versorgen, agiler zu werden und Kosten zu senken. Um mehr über AWS zu erfahren, besuchen Sie bitte aws.amazon.com.

Über Amazon

Amazon orientiert sich an vier Grundsätzen: Orientierung am Kunden statt an der Konkurrenz, Leidenschaft für Neuerungen, Einsatz für betriebliche Optimierung sowie langfristiges Denken. Kundenrezensionen, 1-Klick-Einkäufe, persönliche Empfehlungen, Prime, Versand durch Amazon, AWS, Kindle Direct Publishing, Kindle, Fire-Tablets, Fire TV, Amazon Echo und Alexa sind nur einige der von Amazon angebotenen Produkte und Dienstleistungen. Für weitere Informationen besuchen Sie amazon.com/about und folgen Sie @AmazonNews.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


© Business Wire 2019
Alle Nachrichten auf AMAZON.COM, INC.
27.01.Apple bricht Rekorde im Weihnachtsquartal
DP
27.01.WDH/URTEIL : Genehmigung von Sonntagsarbeit bei Amazon war rechtswidrig
DP
27.01.WDH/URTEIL : Keine Sonntagsarbeit bei Amazon im Weihnachtsgeschäft
DP
27.01.JEFF BEZOS : Firmen von Musk und Bezos streiten um Satelliten-Umlaufbahnen
DP
27.01.AMAZON COM : expandiert nach Polen
DJ
27.01.Hamburger Otto Group legt im Online-Handel deutlich zu
DP
27.01.OECD-Chef macht Druck bei Verhandlungen um Digitalsteuer
DP
27.01.JPMorgan hebt Ziel für Amazon auf 4155 Dollar - 'Overweight'
DP
27.01.Bundesverwaltungsgericht verhandelt über Sonntagsarbeit bei Amazon
DP
27.01.Bundesgericht verhandelt über Streit um Sonntagsarbeit bei Amazon
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu AMAZON.COM, INC.
27.01.WORKFORCE PROGRAMS FOR THE PUBLIC : Get started
PU
27.01.Private sector body unveils multi-billion ambitions for carbon offsets
RE
27.01.Carbon market plan could provide excuse to pollute, says Greenpeace
RE
27.01.GLOBAL MARKETS LIVE: Boeing, Microsoft, AMD…
27.01.AMAZON COM : 61% of UK Consumers Foresee the End of the High Street
AQ
27.01.Carbon Offsets That Companies Are Gobbling Up Get a Futures Contract
DJ
27.01.AMAZON COM INC : Change in Directors or Principal Officers (form 8-K)
AQ
27.01.AMAZON COM : New Amazon program offers free career training in robotics
PU
27.01.Reliance pulls Indian shares lower as Amazon tries to block Future deal
RE
27.01.Asian shares slip, Microsoft's brisk earnings boost tech sector
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 380 Mrd. - 338 Mrd.
Nettoergebnis 2020 18 156 Mio - 16 145 Mio
Nettoliquidität 2020 44 746 Mio - 39 791 Mio
KGV 2020 92,9x
Dividendenrendite 2020 -
Marktkapitalisierung 1 622 Mrd. 1 622 Mrd. 1 442 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2020 4,15x
Marktkap. / Umsatz 2021 3,44x
Mitarbeiterzahl 798 000
Streubesitz 82,0%
Chart AMAZON.COM, INC.
Dauer : Zeitraum :
Amazon.com, Inc. : Chartanalyse Amazon.com, Inc. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse AMAZON.COM, INC.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 51
Mittleres Kursziel 3 844,34 $
Letzter Schlusskurs 3 232,58 $
Abstand / Höchstes Kursziel 39,2%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 18,9%
Abstand / Niedrigstes Ziel 8,27%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Jeffrey P. Bezos Chairman, President & Chief Executive Officer
Brian T. Olsavsky Chief Financial Officer & Senior Vice President
Patricia Q. Stonesifer Independent Director
Thomas O. Ryder Independent Director
Jonathan Jake Rubinstein Lead Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
AMAZON.COM, INC.-0.75%1 668 890
JD.COM, INC.10.32%150 292
WAYFAIR INC.22.33%28 858
ETSY, INC.8.69%25 774
MONOTARO CO., LTD.-0.38%12 388
B2W COMPANHIA DIGITAL18.12%8 968