Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Nasdaq  >  Amazon.com, Inc.    AMZN

AMAZON.COM, INC.

(AMZN)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Amazon com : „The Climate Pledge“ und die „We Mean Business“-Koalition kooperieren bei umfassenden Bemühungen, die Unternehmen zu ehrgeizigeren Zielen bei der Reduzierung von Kohlendioxidemissionen zu bewegen

18.07.2020 | 21:19

„The Climate Pledge“ ist eine von Amazon und Global Optimism gemeinsam begründete Verpflichtung, die Ziele des Pariser Abkommens 10 Jahre früher zu erreichen und bis 2040 einen Netto-Null-Kohlenstoffausstoß zu erreichen.

Verizon, Reckitt Benckiser (RB), Infosys und Oak View Group sind die neuen Unterzeichner von The Climate Pledge

Amazon (NASDAQ: AMZN) und We Mean Business, eine globale gemeinnützige Vereinigung, die mit Unternehmen zusammenarbeitet, um den Übergang zu einer kohlenstofffreien Wirtschaft zu beschleunigen, haben heute bekannt gegeben, dass sie partnerschaftlich die weltweit umfassendste Anstrengung planen, um Unternehmen zu ehrgeizigeren CO2-Emissionsreduktionszielen zu bewegen. Die „We Mean Business“-Koalition arbeitet mit über 1.200 Unternehmen zusammen, die über eine Marktkapitalisierung von insgesamt mehr als 24,8 Billionen USD verfügen, um unternehmerische Maßnahmen und politische Ambitionen im Bereich des Klimawandels voranzutreiben und die Chancen zu erhöhen, die globale Erwärmung auf 1,5°C zu begrenzen.

Die Partnerschaft wird:

  • Unternehmen dazu anhalten, eine führende Position einzunehmen und ihre Ziele schneller zu erreichen, um The Climate Pledge — die von Amazon und Global Optimism gemeinsam begründete Verpflichtung, bis 2040, ein Jahrzehnt vor dem Pariser Abkommen, das Ziel eines Netto-Null-Kohlenstoffausstoßes zu erreichen — zu erfüllen.
  • Lieferketten mobilisieren, einschließlich kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU), um messbare und direkte Maßnahmen gegen den Klimawandel zu ergreifen und auszuweiten.
  • ehrgeizige und verantwortungsvolle Mittel für Unternehmen festlegen, um umweltfreundliche Lösungen glaubwürdig in ihre Klimastrategien zu integrieren.

„Die wissenschaftliche Lage ist klar. Wir müssen den Temperaturanstieg auf 1,5 °C begrenzen. Dank der langfristigen Vision der IKEA-Stiftung und der unermüdlichen Arbeit der Partner der „We Mean Business“-Koalition unternimmt die Wirtschaft bereits mutige Klimaschutzmaßnahmen“, sagte María Mendiluce, CEO der „We Mean Business“-Koalition. „Durch The Climate Pledge werden wir das Tempo erhöhen. Mit dem Bekenntnis zu Zusammenarbeit und Innovation können diejenigen, die ganz vorne mit dabei sind, bis 2040 das Ziel einer Netto-Null-Emission erreichen. Dazu müssen wir die Maßnahmen in der Versorgungskette vorantreiben und zusätzlich zu einer umfassenden Reduzierung des Kohlendioxidausstoßes einen robusten Ansatz für naturbasierte Lösungen entwickeln. Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit Amazon, das eine beherzte Führungsrolle und ein großes Engagement bei der Bewältigung der Klimakrise gezeigt hat.“

„Die Größe und das Ausmaß der Klimakrise machen es erforderlich, dass die Geschäftswelt als Beitrag zum Schutz unseres Planeten ihre Kräfte bündelt und zusammenarbeitet, um mutige Programme zur Reduzierung des Kohlendioxidausstoßes zu entwickeln, zu finanzieren und umzusetzen“, sagte Jeff Bezos, Gründer und CEO von Amazon. „Kein Unternehmen kann dieses Problem im Alleingang lösen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit der „We Mean Business“-Koalition, in der wir Unternehmen auf der ganzen Welt ermutigen, ihr Engagement zur Bekämpfung des Klimawandels zu verstärken.“

„Der Klimawandel geht jeden etwas an. Ich freue mich, dass sich aus der Partnerschaft mit der „We Mean Business“-Koalition im Rahmen von The Climate Pledge eine tiefere und breitere Zusammenarbeit ergeben wird“, sagte die ehemalige UN-Klimachefin und Mitbegründerin von Global Optimism, Christiana Figueres. „Wir sind nicht in der Lage, auf dem Weg zur Verringerung des Kohlendioxidausstoßes zu schlendern – die Wissenschaft sagt uns, dass die Zeit nicht auf unserer Seite ist. Wenn wir einen besseren Wiederaufbau leisten möchten, müssen Unternehmen aller Größenordnungen die Wirtschaft vor den störenden und verheerenden Auswirkungen der Klimakrise schützen, die uns allen schadet. Es ist sinnvoll, dass große Unternehmen ihre betrieblichen Aktivitäten dekarbonisieren und kleine und mittlere Unternehmen dabei unterstützen, ihnen in einem gesamtwirtschaftlichen Ansatz zu folgen.“

In dieser Partnerschaft stellen die „We Mean Business“-Koalition und The Climate Pledge die bisher größte Anstrengung dar, den privaten Sektor zu mobilisieren, um bis 2040 - 10 Jahre vor dem Pariser Abkommen - eine Netto-Null-Kohlenstoffbilanz zu erreichen. Die Partnerschaft wird zeigen, dass die Führungskräfte der Unternehmen beim Klimaschutz weiter und schneller vorankommen können.

Zu den Kernaktivitäten der Partnerschaft gehören:

  • Die „We Mean Business“-Koalition wird Unternehmen anhalten, ihre Ziele schneller zu erreichen, indem sie sich zusätzlich zu ihren bestehenden „We Mean Business“-Verpflichtungen zu The Climate Pledge verpflichten. Zu den bestehenden Verpflichtungen gehören die Festlegung von Zielen zur Emissionsreduzierung im Einklang mit der Klimaforschung durch die Initiative „Science Based Targets“ und die Verpflichtung zu 100% erneuerbarer Energie u. a. durch RE100.
  • Die „We Mean Business“-Koalition wird mit Unternehmen zusammenarbeiten, um die Maßnahmen in der Lieferkette schneller voranzutreiben (Scope 3-Emissionen). Im Rahmen dieser Arbeit werden große Unternehmen und ihre Lieferketten aufgefordert, Rahmenbedingungen, Toolkits für Maßnahmen und Berichtswesen sowie den Aufbau von Kapazitäten bereitzustellen, um Lieferanten, insbesondere KMU, anzuhalten, ihre Klimaziele zu steigern.
  • Die „We Mean Business“-Koalition und The Climate Pledge werden gemeinsam die im Mai 2020 veröffentlichten Four Principles for Nature-Based Solutions (Vier Prinzipien für naturbasierte Lösungen) unterstützen, um Entscheidungsträgern in der Wirtschaft dabei zu helfen, glaubwürdige Klimaschutzprojekte zu erkennen und Investitionen in regenerative Energien zu beurteilen. Ein schneller Klimaschutz bleibt eine Priorität für alle Unternehmen. Diese Arbeit wird Unternehmen in die Lage versetzen, einen soliden Ansatz für Investitionen in die Umwelt zu verfolgen und gleichzeitig signifikante und transformative Emissionsreduktionen in ihren direkten Geschäftstätigkeiten und Lieferketten zu erzielen.
  • Die Unterzeichner von The Climate Pledge werden, unter anderem über den Climate Pledge Fund von Amazon, Investitionsmöglichkeiten in Unternehmen prüfen, deren Produkte und Dienstleistungen den Übergang zu einer kohlenstofffreien Wirtschaft fördern werden.

Als Teil dieser neuen Partnerschaft werden The Climate Pledge und die „We Mean Business“-Koalition zudem Ressourcen und Unterstützung für die folgenden Partnerinitiativen bereitstellen, die Unternehmen dazu anhalten, mit spezifischen, messbaren Zielen auf die Klimakrise zu reagieren:

  • TED-Countdown: TED-Countdown, eine globale Initiative, die von TED und Future Stewards getragen wird, zielt darauf ab, Lösungen zur Bewältigung der Klimakrise zu fördern und voranzutreiben und dabei Ideen in die Tat umzusetzen. Die Unterzeichner des Climate Pledge sind angehalten, an der globalen Auftaktveranstaltung von Countdown am 10. Oktober 2020 teilzunehmen, sich im Jahr vor dem Countdown Summit im Oktober 2021 in sektorübergreifenden Arbeitsgruppen zu engagieren, lokale TEDx-Countdown-Veranstaltungen zu fördern und zu veranstalten und am Summit 2021 teilzunehmen.
  • Race to Zero (Wettlauf zur Null): The Climate Pledge wird die Sensibilisierungsbemühungen unterstützen, um im Vorfeld der UN-Klimakonferenz (COP26) eine Dynamik für den Übergang zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft zu schaffen, und sich dafür einsetzen, dass die Regierungen ihre Beiträge zum Pariser Abkommen verstärken. Race to Zero wird alle Unternehmen über Wertschöpfungsketten hinweg dabei unterstützen, Klimaschutzmaßnahmen zu ergreifen.
  • Die „Science Based Targets“-Initiaive (Initiative für wissenschaftsbasierte Ziele): Alle Unterzeichner von The Climate Pledge werden ermutigt, im Rahmen der Initiative „Science Based Targets“ (SBTi) Ziele zur Reduzierung von CO2-Emissionen und zur Stärkung ihres Wettbewerbsvorteils beim Übergang zur kohlenstofffreien Wirtschaft zu setzen.

„Als wir 2014 die „We Mean Business“-Koalition mit ins Leben gerufen haben, war das ein großer Einsatz“, sagte Per Heggenes, CEO der IKEA-Stiftung. „Wir haben es getan, weil wir der Meinung waren, dass Unternehmen sowohl die Verantwortung als auch die Fähigkeit haben, im Rennen um die kohlenstofffreie Wirtschaft eine Führungsrolle zu übernehmen. Heute freuen wir uns, dass Amazon ein Teil dieser Reise sein wird und die kollektive Wirkung der Koalition stärken wird. Indem die Koalition sowohl Verpflichtungen zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen als auch zur Verfolgung naturbasierter Lösungen nach Bedarf eingeht, kann sie den Wandel im Privatsektor schneller vorantreiben und so dazu beitragen, die künftige Lebensgrundlage unseres Planeten zu sichern. Wir möchten Amazon dafür loben, dass das Unternehmen eine echte Führungsrolle übernommen hat, indem es sich zu den vier Prinzipien der „Nature-Based Solutions“ (Naturbasierte Lösungen) bekennt und diese anwendet.“

„Ich bin begeistert von Amazons Bemühungen, Unternehmen dazu zu bewegen, so schnell wie möglich einen Wettlauf zu Netto-Null-Emissionen anzutreten“, sagte Nigel Topping, hochrangiger britischer Klimaschutz-Champion. „Diese Ankündigung kommt zu einem entscheidenden Zeitpunkt, da wir unsere Kapazitäten stärken müssen, während sich die Volkswirtschaften von COVID-19 erholen. The Climate Pledge – das ein enger Verbündeter der „Race to Zero“-Kampagne war – wird dazu beitragen, eine gesunde, grüne Erholung anzuregen, die Arbeitsplätze schafft und die Widerstandsfähigkeit stärkt.“

„Der Moment für Maßnahmen gegen den Klimawandel ist schon vor zu langer Zeit gekommen, und jetzt ist es an der Zeit, alle Ebenen der Gesellschaft - Wirtschaftsführer, mutige politische Akteure, Wissenschaftler und Einzelpersonen - zu vereinen“, sagte Chris Anderson, Leiter von TED. „Die globalen Verwerfungen durch COVID-19 sind ein Vorläufer dessen, was wir erwarten können, wenn wir uns nicht zusammenschließen, um die Klimakrise in Angriff zu nehmen. Diese Partnerschaft bietet eine aufregende Gelegenheit, den Planeten zu schützen, neue wirtschaftliche Möglichkeiten zu schaffen und einen besseren Wiederaufbau zu ermöglichen. Wir sind stolz darauf, ein Teil dieser wichtigen Bemühungen zu sein.“

„Wie die COVID-19-Epidemie wird sich der ungebremste Klimawandel radikal auf das Leben der Menschen, die Unternehmen und die Wirtschaft auswirken. Regierungen allein können diese Probleme nicht lösen. Innovation, Dynamik und Tatkraft, die durch den Unternehmenssektor gefördert werden, sind entscheidend. Unternehmen, die ihre Fähigkeit zur Innovation und zur Revolutionierung von Systemen unter Beweis gestellt haben – keines mehr als Amazon – können dazu beitragen, durch ehrgeizige Klimaschutzmaßnahmen das Tempo vorzugeben“, sagte Andrew Steer, Präsident und CEO des World Resources Institute, einem der SBTi-Partner. „Wir fordern alle Unternehmen, die The Climate Pledge unterzeichnen, dringend auf, ein wissenschaftlich fundiertes Ziel im Einklang mit 1,5 °C festzulegen, um sie in die Lage zu versetzen, Netto-Null-Emissionen zu erreichen. Das WRI begrüßt die neue Partnerschaft von The Climate Pledge mit der „We Mean Business“-Koalition. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit bei der Schaffung einer florierenden kohlenstofffreien Zukunft.“

Letztes Jahr gründeten Amazon und Global Optimism gemeinsam The Climate Pledge, eine Verpflichtung, das Pariser Abkommen 10 Jahre früher zu erreichen und bis 2040 netto kohlenstofffrei zu sein. Verizon, Reckitt Benckiser (RB), Infosys und die Oak View Group schlossen sich in diesem Jahr der Verpflichtung an - ein wichtiges Signal dafür, dass die Nachfrage nach Produkten und Dienstleistungen, die zur Reduzierung von CO2-Emissionen beitragen, rasch steigen wird. Für weitere Informationen besuchen Sie www.theclimatepledge.com.

Über We Mean Business

We Mean Business ist eine globale Koalition von gemeinnützigen Organisationen, die mit den einflussreichsten Unternehmen der Welt zusammenarbeiten, um Maßnahmen gegen den Klimawandel zu ergreifen. Die Koalition wurde 2014 mit der großzügigen Unterstützung der IKEA Stiftung gegründet und vereint sieben Organisationen: BSR, CDP, Ceres, The B Team, The Climate Group, The Prince of Wales's Corporate Leaders Group und das World Business Council for Sustainable Development. Gemeinsam katalysieren wir unternehmerische Maßnahmen, um politische Ambitionen voranzutreiben und den Übergang zu einer kohlenstofffreien Wirtschaft zu beschleunigen. Weitere Informationen finden Sie unter www.wemeanbusinesscoalition.org.

Über Amazon

Amazon orientiert sich an vier Grundsätzen: Orientierung am Kunden statt an der Konkurrenz, Leidenschaft für Neuerungen, Einsatz für betriebliche Optimierung sowie langfristiges Denken. Kundenrezensionen, 1-Klick-Einkäufe, persönliche Empfehlungen, Prime, Versand durch Amazon, AWS, Kindle Direct Publishing, Kindle, Fire-Tablets, Fire TV, Amazon Echo und Alexa sind nur einige der von Amazon angebotenen Produkte und Dienstleistungen. Weitere Informationen finden Sie unter www.amazon.com/about.

Über Global Optimism

Global Optimism existiert, um transformatorische, branchenweite Veränderungen herbeizuführen. Das Erreichen einer emissionsfreien Zukunft ist keine weit in der Ferne liegende Herausforderung. Das ist eine Aufgabe, die wir erfüllen müssen und die wir jetzt in Angriff nehmen können. Jede wissenschaftliche Einschätzung zeigt, dass wir unsere Emissionen zwischen 2020 und 2030 halbieren müssen, um das Ziel von Netto-Null-Emissionen bis 2050 zu erreichen und die globale Erwärmung auf nicht mehr als 1,5 °C zu begrenzen. Die Bewältigung der Klimakrise ist nur möglich, wenn alle überall ihren Beitrag leisten. Wir arbeiten mit gleichgesinnten Kollektiven aus allen Branchen zusammen, die bereit sind, in die erforderlichen Entscheidungen zu investieren, um sich auf diese herausfordernde – und lebensbejahende – Reise zu begeben. Weitere Informationen finden Sie unter www.globaloptimism.com.

Über TED Countdown

Getragen von TED, Future Stewards und mehr als 50 Partnerorganisationen ist Countdown eine globale Initiative, um Lösungen für die Klimakrise zu fördern und voranzutreiben - und um Ideen in die Tat umzusetzen. Countdown startet mit einem globalen virtuellen Start am 10.10.2020, der die Menschen weltweit mit einem kraftvollen öffentlichen Programm ansprechen soll. Dieses Programm erklärt anschaulich und überzeugend die Klimakrise und ruft die Entscheidungsträger und Bürger zum Handeln auf. Im Laufe des folgenden Jahres werden sich sektorübergreifende Arbeitsgruppen auf die Erarbeitung von Lösungen zur Verringerung der Treibhausgasemissionen konzentrieren. Im Oktober 2021 wird der Countdown Summit stattfinden mit dem Ziel, eine inspirierende, umsetzbare Blaupause für eine Netto-Null-Zukunft zu entwerfen und Fortschritte im Race to Zero voranzutreiben. Diese Ideen und Verpflichtungen werden durch lokale Veranstaltungen auf der ganzen Welt weiter verstärkt werden.

Über Race to Zero

Angeführt von den hochrangigen Klima-Champions für Klimaschutz – Nigel Topping und Gonzalo Muñoz – ist Race to Zero eine globale Kampagne, um die Führungsrolle und Unterstützung von Unternehmen, Städten, Regionen und Investoren für eine gesunde, widerstandsfähige Erholung auf Null-Kohlenstoffbasis zu gewinnen. Alle Mitglieder sind dem gleichen übergeordneten Ziel verpflichtet: bis spätestens 2050 Netto-Null-Emissionen zu erreichen.

Über die IKEA-Stiftung

Die IKEA-Stiftung (Stichting IKEA Foundation) setzt sich für ein besseres Alltagsleben für die vielen Menschen ein. Die Stiftung wird von der INGKA-Stiftung, Eigentümer der Ingka-Firmengruppe, finanziert. Die IKEA Stiftung ist unabhängig vom Einzelhandelsgeschäft und konzentriert sich ausschließlich auf die Schaffung eines besseren Lebens auf einem lebenswerten Planeten mit Hilfe von gemeinnützigen Spenden und Zuwendungen. Erfahren Sie mehr unter www.ikeafoundation.org oder unter www.facebook.com/IKEAfoundation.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


© Business Wire 2020
Alle Nachrichten auf AMAZON.COM, INC.
05:26BILL GATES : Tesla-Chef Musk überholt Bill Gates in Milliardärs-Rangliste
DP
20.11.RABATTSCHLACHT IM TEIL-LOCKDOWN : Ein ganz besonderer Black Friday
DP
19.11.Run auf Spielekonsole Playstation 5 legt Händler-Websites lahm
DP
19.11.Kartellamt genehmigt Zusammenschluss von Thalia und Osiander
DP
19.11.STUDIE :  Verbraucher sorgen sich um lokalen Handel und kaufen online
DP
19.11.AMAZON COM : und Global Optimism heißen Henkel und Signify zum Klimaversprechen ..
BU
18.11.AMAZON COM : Weitere 100 Firmen unterstützen europäisches Cloud-Projekt Gaia-X
RE
18.11.Cloud-Initiative Gaia-X stößt bei Unternehmen auf großes Interesse
DP
17.11.Amazon startet Online-Apotheke - Konkurrenz an der Börse unter Druck
AW
17.11.AKTIE IM FOKUS : Shop Apotheke rutschen ab - Druck durch Amazon-Online-Apotheke
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu AMAZON.COM, INC.
23.11.MILEY CYRUS KICKS OFF “AMAZON : A Weekly Concert Experience Featuring Per..
BU
23.11.AMAZON COM :  Amazon's Sneak Peek to Cyber Monday is Here—A Weekend to Sho..
BU
23.11.AMAZON COM : Sneak Peek to Cyber Monday is Here--A Weekend to Shop, Save and Sco..
AQ
23.11.France's Le Maire to push digital tax in first contact with Biden officials
RE
23.11.AMAZON COM : A Day in the Life of an Amazon Warehouse Worker
DJ
23.11.TAKE FIVE : Deal or no deal
RE
23.11.TAKE FIVE : Deal or no deal
RE
23.11.AMAZON COM : Offers New Ways to Track, Receive and Pick Up Holiday Orders to Kee..
BU
22.11.NETFLIX : Temple kissing scenes stir trouble for Netflix India
RE
21.11.In pandemic Christmas, U.S. rivals aim to challenge Amazon under the tree
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 380 Mrd. - 347 Mrd.
Nettoergebnis 2020 18 068 Mio - 16 487 Mio
Nettoliquidität 2020 44 305 Mio - 40 428 Mio
KGV 2020 89,3x
Dividendenrendite 2020 -
Marktkapitalisierung 1 555 Mrd. 1 555 Mrd. 1 419 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2020 3,98x
Marktkap. / Umsatz 2021 3,32x
Mitarbeiterzahl 798 000
Streubesitz 81,6%
Chart AMAZON.COM, INC.
Dauer : Zeitraum :
Amazon.com, Inc. : Chartanalyse Amazon.com, Inc. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse AMAZON.COM, INC.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 52
Mittleres Kursziel 3 821,74 $
Letzter Schlusskurs 3 098,39 $
Abstand / Höchstes Kursziel 45,2%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 23,3%
Abstand / Niedrigstes Ziel 13,0%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Jeffrey P. Bezos Chairman, President & Chief Executive Officer
Dave Clark Senior Vice President-Worldwide Operations
Brian T. Olsavsky Chief Financial Officer & Senior Vice President
Patricia Q. Stonesifer Independent Director
Thomas O. Ryder Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
AMAZON.COM, INC.67.68%1 554 621
JD.COM, INC.149.05%135 986
WAYFAIR INC.183.71%25 115
ETSY, INC.216.48%17 660
MONOTARO CO., LTD.90.22%13 304
B2W COMPANHIA DIGITAL17.50%7 797