AMAZON.COM, INC.

(AMZN)
  Bericht
Verzögert Nasdaq  -  20/05 22:00:01
2151.82 USD   +0.25%
20.05.Amazon testet Service mit Gig-Economy-Fahrern für Lieferungen aus Einkaufszentren
MT
20.05.Amazon.com, Flipkart, PE-Firmen gehören angeblich zu den potenziellen Investoren von Metropolis Healthcare
MT
20.05.Credit Suisse belässt Amazon auf 'Outperform' - Ziel 3700 Dollar
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

EU-Parlament stimmt für stärkere Regulierung von Online-Riesen

20.01.2022 | 17:28

STRAßBURG (AFP)--Das EU-Parlament hat für eine stärkere Regulierung von Online-Riesen wie Google und Facebook gestimmt. Die Abgeordneten verabschiedeten am Donnerstag in Straßburg mit großer Mehrheit ihre Position zum Entwurf der EU-Kommission für die neue EU-Verordnung über digitale Dienste, den sogenannten Digital Services Act (DSA). Er soll klarere Regeln für die großen Online-Plattformen festlegen, etwa beim Vorgehen gegen Hass- und Falschnachrichten.

"Wir holen uns die Kontrolle über die Internet-Giganten zurück", sagte die dänische Abgeordnete Christel Schaldemose, die den Entwurf im EU-Parlament federführend ausgearbeitet hatte, in der Debatte. Mit dem DSA sage die EU dem "Wilden Westen" den Kampf an, "zu dem die digitale Welt geworden ist".

Das Gesetz sieht unter anderem neue Vorschriften gegen illegale Produkte, Dienstleistungen und Inhalte im Internet vor. Die Entfernung illegaler Inhalte auf Online-Plattformen soll durch ein Meldeverfahren verbessert und beschleunigt werden. Dabei soll aber auch die Meinungsfreiheit geschützt werden: Nutzerinnen und Nutzer müssen über eine Löschung ihrer Inhalte informiert werden und sollen dies auch anfechten können.

Mit den neuen Bestimmungen sollen nach dem Willen des EU-Parlaments auch solche Inhalte bekämpft werden, die nicht illegal, aber schädlich sind - was etwa auf Falschnachrichten zutreffen kann. Große Plattformen sollen dazu etwa verpflichtet werden, die Funktionsweise ihrer Algorithmen offenzulegen, die darüber entscheiden, welche Nachrichten, Videos oder Produkte den Nutzerinnen und Nutzern angezeigt werden.

Mit dem DSA sollen die derzeit geltenden Regeln der E-Commerce-Richtlinie aus dem Jahr 2000 aktualisiert werden. Gelten sollen die neuen Regeln für zahlreiche Anbieter wie Social-Media-Plattformen und Online-Marktplätze. Die Vorgaben für die Online-Unternehmen sollen sich dabei je nach Rolle, Größe und Reichweite unterscheiden. Für sehr große Plattformen sollen besonders strenge Regeln gelten.

Mitte Dezember hatte bereits der Binnenmarktausschuss des EU-Parlaments seine Position zum DSA verabschiedet. Der am Mittwochnachmittag vom Plenum verabschiedete Text legt nun die Position des EU-Parlaments für die Verhandlungen mit den EU-Mitgliedstaaten und der EU-Kommission fest, die unter französischer Ratspräsidentschaft noch im ersten Halbjahr 2022 beginnen sollen. Die EU hofft auf ein Inkrafttreten im Jahr 2023.

Der DSA gehört zu einem Reformpaket der EU-Kommission zur Eindämmung der Marktmacht von Internet-Giganten. Über ein weiteres Vorhaben, das Gesetz über digitale Märkte, hatte das EU-Parlament bereits im Dezember abgestimmt.

Der Digital Markets Act (DMA) soll wettbewerbsschädliches Verhalten der großen Internet-Unternehmen unterbinden. Apple könnte etwa dazu gezwungen werden, auf seinen iPhones Apps der Konkurrenz zuzulassen. Google und Amazon soll untersagt werden, eigene Dienste in ihren Suchergebnissen zu bevorzugen.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/jhe

(END) Dow Jones Newswires

January 20, 2022 11:27 ET (16:27 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ALPHABET INC. -1.34%2178.16 verzögerte Kurse.-24.81%
AMAZON.COM, INC. 0.25%2151.82 verzögerte Kurse.-35.46%
APPLE INC. 0.17%137.59 verzögerte Kurse.-22.52%
META PLATFORMS, INC. 1.18%193.54 verzögerte Kurse.-42.46%
Alle Nachrichten zu AMAZON.COM, INC.
20.05.Amazon testet Service mit Gig-Economy-Fahrern für Lieferungen aus Einkaufszentren
MT
20.05.Amazon.com, Flipkart, PE-Firmen gehören angeblich zu den potenziellen Investoren von Me..
MT
20.05.Credit Suisse belässt Amazon auf 'Outperform' - Ziel 3700 Dollar
DP
20.05.Australiens Woolworths bietet Mehrheitsbeteiligung an MyDeal.com an
MR
19.05.Schroders wendet sich gegen Amazon, Meta, Alphabet wegen Arbeitnehmer- und Digitalrecht..
MR
19.05.Elastic baut Cloud-Zusammenarbeit mit Amazon Web Services aus; Aktien legen zu
MT
19.05.Tencent Music Entertainment und die französische Botschaft in China arbeiten gemeinsam ..
MT
19.05.Melvin Capital schließt nach hohen Verlusten bei Meme-Aktien und Markteinbrüchen
MR
18.05.US-Bundesstaat New York wirft Amazon Diskriminierung vor
DP
18.05.Microsoft verspricht europäischen Cloud-Diensten faireren Wettbewerb
DP
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu AMAZON.COM, INC.
20.05.Amazon Testing Service With Gig Economy Drivers to Deliver From Malls
MT
20.05.Wall St rises as growth stocks gain after two days of selloff
RE
20.05.China triggers rebound on Wall Street
20.05.Amazon.com, Flipkart, PE Firms Reportedly Among Potential Investors in Metropolis Healt..
MT
20.05.Australia's Woolworths offers to buy majority stake in MyDeal.com
RE
19.05.Schroders to oppose Amazon, Meta, Alphabet over worker, digital rights
RE
19.05.S&P 500, Dow slip as Cisco drags, growth stocks lead Nasdaq rebound
RE
19.05.Elastic Expands Cloud Collaboration With Amazon Web Services; Shares Gain
MT
19.05.Tencent Music Entertainment, French Embassy in China Collaborate on New Music Album
MT
19.05.Melvin Capital to shut after heavy losses on meme stocks, market slump
RE
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu AMAZON.COM, INC.
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 526 Mrd. - 513 Mrd.
Nettoergebnis 2022 8 182 Mio - 7 982 Mio
Nettoliquidität 2022 42 943 Mio - 41 894 Mio
KGV 2022 135x
Dividendenrendite 2022 -
Marktwert 1 095 Mrd. 1 095 Mrd. 1 068 Mrd.
Marktwert / Umsatz 2022 2,00x
Marktwert / Umsatz 2023 1,67x
Mitarbeiterzahl 1 608 000
Streubesitz 86,1%
Chart AMAZON.COM, INC.
Dauer : Zeitraum :
Amazon.com, Inc. : Chartanalyse Amazon.com, Inc. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends AMAZON.COM, INC.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 53
Letzter Schlusskurs 2 151,82 $
Mittleres Kursziel 3 660,91 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 70,1%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Andrew R. Jassy President, Chief Executive Officer & Director
Brian T. Olsavsky Chief Financial Officer & Senior Vice President
Jeffrey P. Bezos Executive Chairman
Patricia Q. Stonesifer Independent Director
Jonathan Jake Rubinstein Lead Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
AMAZON.COM, INC.-35.46%1 091 907
JD.COM, INC.-24.68%80 641
COUPANG, INC.-55.92%22 823
JD HEALTH INTERNATIONAL INC.-21.07%18 732
ETSY, INC.-63.81%10 073
MONOTARO CO., LTD.-8.35%7 413