Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Indien
  4. Bombay Stock Exchange
  5. Ambuja Cements Limited
  6. News
  7. Übersicht
    500425   INE079A01024

AMBUJA CEMENTS LIMITED

(500425)
  Bericht
Schlusskurs Bombay Stock Exchange  -  28.09.2022
500.20 INR   -0.90%
27.09.Indische Adani-Gruppe will im nächsten Jahrzehnt über $100 Mrd. investieren
MR
21.09.Indiens Adani verpfändet Aktien von ACC, Ambuja Cements im Wert von rund $12,5 Mrd.
MR
20.09.Indiens Adani verpfändet Aktien von ACC, Ambuja Cements im Wert von rund 12,5 Milliarden Dollar
MR
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenFonds 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Exklusiv - Wie Holcim-Einheiten und andere indische Zementunternehmen Preise festlegten - Kartellrechtsbericht

05.08.2022 | 08:42
A man cleans an Expert Testing Van of UltraTech Cement outside a cement store in Ahmedabad

Die indischen Niederlassungen des Schweizer Zementriesen Holcim und mehr als ein Dutzend anderer Zementhersteller haben sich jahrelang abgesprochen, um die Preise zu erhöhen und die Lieferungen einzuschränken. Dazu gehörten auch regelmäßige gegenseitige Inspektionen, um sicherzustellen, dass keine Verstöße gegen die Vereinbarungen vorliegen.

Der Untersuchungsarm der Competition Commission of India (CCI) hat die Führungsspitze - CEOs oder Managing Directors - der Holcim-Einheiten ACC und Ambuja, den Marktführer UltraTech und 17 weitere Firmen wie Shree Cement und Dalmia Cement wegen Kartellverstößen zur Verantwortung gezogen.

Der Untersuchungsbericht, der letzten Monat veröffentlicht wurde und von Reuters eingesehen werden konnte, ist die vorletzte, aber wichtigste Phase der CCI-Untersuchung, die 2019 begann. Der Bericht, der nicht öffentlich ist, wird nun von den drei höchsten Beamten der CCI geprüft, die befugt sind, Geldstrafen zu verhängen, und den Unternehmen eine letzte Chance geben, sich zu verteidigen.

Potenziell könnten die Zementriesen mit Geldstrafen in Millionenhöhe belegt werden. Zusammen kontrollieren die 20 Unternehmen mehr als drei Viertel der über 500 Millionen Tonnen installierter Zementkapazität in Indien, dem zweitgrößten Produzenten der Welt nach China.

In dem Bericht heißt es, dass die Führungskräfte der Unternehmen koordinierte Preiserhöhungen in Zoom-Telefonaten und persönlichen Treffen in Gästehäusern der Unternehmen besprachen, wobei einige Beamte persönliche E-Mails nutzten, um mit Rivalen zu kommunizieren. Auch WhatsApp-Nachrichten wurden ausgiebig genutzt.

In der in dem Bericht zitierten WhatsApp-Nachricht eines Unternehmensvertreters heißt es, ein "Forum" von Unternehmen habe sich darauf geeinigt, die Zementpreise in einigen Regionen schrittweise um 5-10 Rupien (6-12 US-Cent) zu erhöhen. Leitende Angestellte, unter anderem von Holcims ACC und UltraTech, wurden als "Koordinator" für verschiedene Bundesstaaten eingesetzt.

"Der Preis wird in jeder Woche um den gleichen Betrag steigen", hieß es in der Nachricht.

Die Nachricht enthielt keine Einzelheiten, aber normalerweise wird Zement in Säcken von 50 kg (110 lb) an den Einzelhandel verkauft und kostet zwischen 350-450 Rupien ($4-$6) pro Sack, je nach Standort und Zementsorte.

Die CCI reagierte nicht auf eine Bitte um Stellungnahme.

Holcim sagte in einer Erklärung, dass "die indischen Unternehmen mit dieser Angelegenheit verantwortungsvoll umgehen und wir erwarten, dass sie dies auch weiterhin tun werden."

ACC, Ambuja und UltraTech Cement lehnten eine Stellungnahme ab, während Shree Cement und Dalmia Cement nicht antworteten.

Die indische Adani Group, die im Mai ein 10,5 Milliarden Dollar schweres Geschäft mit Holcim abgeschlossen hat, um dessen Indiengeschäft zu übernehmen, hat ebenfalls nicht geantwortet.

SYSTEMATISCHE 'KARTELLIERUNG'

Die Zementproduktion ist in der boomenden indischen Wirtschaft ein lukratives Geschäft mit einer hohen Nachfrage, vor allem durch den ländlichen Wohnungsbau und Infrastrukturunternehmen.

Ein Beamter der Pavers and Blocks Manufacturers Association, deren Mitglieder Betonpflastersteine verkaufen, sagte gegenüber Reuters, die Preiserhöhungen der Zementunternehmen in den letzten Jahren seien koordiniert und ließen keinen Spielraum für Kostensenkungen durch einen Wechsel des Lieferanten.

"Wir geben die höheren Kosten manchmal an die Verbraucher weiter", sagte der Beamte, der nicht namentlich genannt werden wollte, da er mit den Zementunternehmen Geschäfte in Höhe von 50.000 Säcken pro Monat tätigt und Repressalien befürchtete.

Insgesamt kam der CCI-Untersuchungsbericht zu dem Schluss, dass die Zementunternehmen in 13 Bundesstaaten in Ost- und Südindien Absprachen getroffen haben und dass mehr als 50 Führungskräfte der Branche in "extrem organisierter Weise" an der "Kartellbildung" beteiligt waren.

Der CCI-Bericht besagt, dass die Cement Manufacturers Association, ein Industrieverband, "das wettbewerbswidrige Verhalten im Kartell erleichtert und durchdrungen hat", indem sie Details über die Preisgestaltung unter den Unternehmen gesammelt und weitergegeben hat. Der Verband reagierte nicht auf Anfragen von Reuters.

Die Zementunternehmen werden seit über einem Jahrzehnt der Preisabsprachen beschuldigt. Im Jahr 2016 verhängte die CCI eine Geldstrafe in Höhe von 800 Millionen Dollar gegen 10 Unternehmen wegen Preisabsprachen, darunter auch die Holcim-Einheiten und UltraTech, aber die Entscheidung wurde seitdem vor dem Obersten Gerichtshof angefochten.

In der Entscheidung von 2016 hatte die CCI gesagt, dass der Herstellerverband den Unternehmen geholfen hat, Absprachen zu treffen, und ihm aufgetragen, sich von der Erhebung von Preisen oder produktionsbezogenen Details "zu lösen und zu distanzieren".

Obwohl die Zementpreise in Indien unterschiedlich sind, zeigte der Bericht der CCI, dass sie sich in dieselbe Richtung bewegten.

In Kolkata und Patna im Osten Indiens zum Beispiel fielen die Zementsackpreise bis Januar 2021 mehrere Monate lang auf 300 bzw. 350 Rupien. Dann stiegen sie über vier Monate hinweg parallel an und erreichten 360 Rupien in Kolkata und 390 Rupien in Patna, bevor sie wieder sanken, so die CCI.

SYSTEM DER 'OFENSCHLIESSUNG'

In Südindien kontrollierten UltraTech und viele andere kleinere Unternehmen die Zementproduktion und -lieferungen durch informelle "Ofenschließungs"-Vereinbarungen nach einem gemeinsam vereinbarten Zeitplan, so der Bericht.

Ziel war es, so die CCI, die Produktion zu koordinieren, die Zementlieferungen zu beschränken und die Preise zu erhöhen.

Um die Einhaltung der informellen Vereinbarung zu gewährleisten, wurde ein Überprüfungssystem entwickelt, so der Bericht. Die Ermittler fanden ein Blatt, auf dem die Namen der Unternehmen und die Standorte ihrer Anlagen aufgelistet waren und ein rivalisierendes Unternehmen beauftragt wurde, die Produktionsstopps zu besuchen und zu überprüfen, so der Bericht.

Auf dem Blatt war vermerkt, dass dem Team des "Gastunternehmens" während der Inspektionen, die mindestens zweimal pro Woche stattfinden müssen, ein vierrädriges Fahrzeug und ein Fahrer zur Verfügung gestellt werden sollten.

Das "gastgebende" Unternehmen - dasjenige, das inspiziert wird - sollte "allen Gästen persönlich Zugang zu allen Ofenplattformen gewähren", heißt es in dem Blatt.

"Die Beweise bestätigen die Tatsache, dass das Kartell einen ausgeklügelten Mechanismus entwickelt hat, um den Betrieb bzw. die Schließung der Öfen gemäß der getroffenen Vereinbarung zu überprüfen und zu melden", so der Bericht der CCI.

KLARE BEWEISE

Der CCI-Bericht besagt, dass die Zementmanager Preiserhöhungspläne bis hinunter auf die Bezirksebene jedes Bundesstaates beschlossen und dabei die Unternehmen in Kategorien wie "Gruppe A" für große Firmen einteilten und niedrigere Preise für kleinere Unternehmen der "Gruppe B" empfahlen.

Der Bericht enthielt eine Preistabelle, die angeblich im Januar 2020 von Shailesh Ambastha, einem Vertriebs- und Marketingdirektor der Holcim-Einheit ACC, übermittelt wurde. Darin wurden die aktuellen und angestrebten Preise der "Gruppe B" für 42 Bezirke im östlichen Bundesstaat Bihar aufgeführt.

In dem Bericht heißt es, dass Ambastha "Diagramme mit den vereinbarten Preisen für die einzelnen Bundesstaaten an die Wettbewerber verteilt und Treffen abgehalten hat, um die Beamten bei der Umsetzung anzuleiten".

Laut CCI schrieb Ambastha in einer Nachricht: "Versuchen Sie, 10 plus von Ihrem aktuellen Niveau zu sein. Das ist es, was alle anstreben".

In einer anderen schrieb er: "Warum liefern Sie im Nicht-Handelssegment (Segment) mit 220, wenn alle mit 230 liefern?

In dem der CCI vorgelegten Bericht heißt es, Ambastha habe "ausweichende Antworten" gegeben, indem er sagte, er könne sich nicht an die Mitteilung erinnern. Ambastha reagierte nicht auf Anfragen von Reuters nach einem Kommentar.

Einige Führungskräfte wie Anil Kaushik, ein gemeinsamer Vizepräsident für Marketing bei Shree Cement, haben dem Bericht zufolge "gestanden" und während der Befragung zugegeben, Preisdaten mit einem Rivalen zum "gegenseitigen Vorteil" ausgetauscht zu haben. Kaushik lehnte es ab, gegenüber Reuters Stellung zu nehmen.

In dem Bericht heißt es jedoch, er habe den Ermittlern gesagt: "In der Zementbranche kann kein Unternehmen die Preise isoliert erhöhen und überleben."


© MarketScreener mit Reuters 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ACC LTD -0.54%2336.6 verzögerte Kurse.6.07%
AMBUJA CEMENTS LIMITED -0.90%500.2 Schlusskurs.32.49%
HOLCIM LTD -2.43%39.71 verzögerte Kurse.-12.51%
SHREE CEMENT LIMITED 0.48%20970 verzögerte Kurse.-22.76%
ULTRATECH CEMENT LIMITED 0.03%6175 verzögerte Kurse.-18.68%
Alle Nachrichten zu AMBUJA CEMENTS LIMITED
27.09.Indische Adani-Gruppe will im nächsten Jahrzehnt über $100 Mrd. investieren
MR
21.09.Indiens Adani verpfändet Aktien von ACC, Ambuja Cements im Wert von rund $12,5 Mrd.
MR
20.09.Indiens Adani verpfändet Aktien von ACC, Ambuja Cements im Wert von rund 12,5 Milliarde..
MR
19.09.Indische Aktien steigen, da Finanz- und Autoindustrie zulegen; Zentralbanken im Fokus
MR
19.09.Indiens Ambuja Cements erreicht mit der Ernennung von Gautam Adani zum Vorsitzenden ein..
MR
19.09.Indische Aktien legen zu, da Banken zulegen; Zinserhöhungen der Cenbank im Fokus
MR
19.09.Ambuja Cements ernennt das Top-Management
MT
17.09.Ambuja Cements Limited kündigt Veränderungen im Vorstand an
CI
16.09.Ambuja Cements Limited kündigt Änderung des Geschäftsjahres an
CI
16.09.Ambuja Cements Limited kündigt Änderungen in der Geschäftsführung an
CI
Mehr Börsen-Nachrichten, Aktienanalysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu AMBUJA CEMENTS LIMITED
27.09.India's Adani Group to invest over $100 bln in next decade
RE
21.09.India's Adani pledges shares of ACC, Ambuja Cements worth about $12.5 bln
RE
20.09.India's Adani pledges shares of ACC, Ambuja Cements worth about $12.5 billion
RE
19.09.Indian shares rise as finance, autos gain; cenbanks in focus
RE
19.09.Ambuja Cements Shares Jump on Adani Group's $2.51 Billion Infusion Plan
DJ
19.09.India's Ambuja Cements touches record high as Gautam Adani appointed chairman
RE
19.09.Indian shares gain as banks boost; cenbank rate hikes in focus
RE
19.09.Ambuja Cements Makes Top Management Appointments
MT
17.09.Ambuja Cements Limited Announces Board Changes
CI
16.09.Ambuja Cements Limited Announces Change in Financial Year
CI
Mehr Börsen-Nachrichten, Aktienanalysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu AMBUJA CEMENTS LIMITED
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 156 Mrd. 1 903 Mio 1 865 Mio
Nettoergebnis 2022 22 199 Mio 272 Mio 266 Mio
Nettoliquidität 2022 50 138 Mio 613 Mio 601 Mio
KGV 2022 45,7x
Dividendenrendite 2022 1,00%
Marktwert 993 Mrd. 12 151 Mio 11 907 Mio
Marktwert / Umsatz 2022 6,06x
Marktwert / Umsatz 2023 5,49x
Mitarbeiterzahl 4 723
Streubesitz 35,6%
Chart AMBUJA CEMENTS LIMITED
Dauer : Zeitraum :
Ambuja Cements Limited : Chartanalyse Ambuja Cements Limited | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends AMBUJA CEMENTS LIMITED
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Durchschnittl. Empfehlung -
Anzahl Analysten 0
Letzter Schlusskurs 500,20
Mittleres Kursziel
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Ajay Kapur Chief Executive Officer & Director
Vinod Bahety Chief Financial Officer
Gautambhai Shantilal Adani Chairman
Rajiv Gandhi Secretary & Compliance Officer
Maheswar Bhima Sahu Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
AMBUJA CEMENTS LIMITED32.49%12 151
CRH PLC-23.59%24 090
ULTRATECH CEMENT LIMITED-18.42%21 780
VULCAN MATERIALS COMPANY-24.78%20 752
MARTIN MARIETTA MATERIALS, INC.-27.44%19 937
GRASIM INDUSTRIES LIMITED3.71%13 413