AMERICAN EXPRESS COMPANY

(AXP)
  Bericht
Verzögert Nyse  -  17/05 22:03:09
161.85 USD   +3.46%
14:51Apollo Strategic Growth Capital sagt, dass American Express Global Business Travel den Nettoverlust in Q1 verringert und den Umsatz steigert
MT
14:06Earnings Flash (APSG) AMERICAN EXPRESS GLOBAL BUSINESS TRAVEL meldet für Q1 einen Umsatz von $350M
MT
13.05.S&P 500 fällt wöchentlich um 2,4% inmitten von Inflationssorgen und geldpolitischer Straffung; Immobilien, Finanzwerte, Technologie führen breite Talfahrt an
MT
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

ANALYSE/Kreditkarten-Unternehmen sind für Ausgabenanstieg positioniert

13.12.2021 | 10:02

Von Telis Demos

NEW YORK (Dow Jones)--Omikron mag Pläne für Reisen oder große Anschaffungen gebremst haben, aber die Aktien von Unternehmen für Zahlungsverkehr bleiben eine Wette darauf, dass diese nicht dauerhaft auf Eis gelegt wurden.

Aktien von Unternehmen, die hauptsächlich den Geldtransfer per Kreditkarte besorgen, haben sich nach der jüngsten Schwäche erholt. Jene von American Express, Capital One Financial, Fiserv, Mastercard und Visa sind alle mehr als doppelt so stark gestiegen wie der Gesamtmarkt, der im Dezember bisher rund 3 Prozent zugelegt hat.

Wie sich die neue Covid-19-Variante auf das Verbraucherverhalten auswirkt, wird sich erst in einiger Zeit genau sagen lassen. Erste Indikatoren stimmen jedoch positiv, zumindest was die Ausgaben über Kreditkarten betrifft. So sagte American Express auf einer Konferenz am vergangenen Dienstag, dass es zwar noch zu früh sei, um sich festzulegen. Aber in den letzten Tagen seien noch keine Veränderungen bei den Ausgaben aufgrund von Omikron zu beobachten gewesen.

Obwohl es normalerweise eine Reaktion bei grenzüberschreitenden Buchungen gibt, wenn Beschränkungen in Kraft treten, scheint es so zu sein, dass die Menschen bereit sind zu reisen, wann immer es geht. Dieser Trend spiegelte sich in den Kommentaren vieler Zahlungsverkehrsunternehmen wider, die vergangene Woche zu hören waren. American Express teilte mit, dass die Buchungen in seinem Reiseportal für Privatkunden im laufenden Quartal um etwa 30 Prozent über dem Niveau von 2019 lagen.

   Keine schlechte Ausgangsposition für 2022 

Natürlich hat American Express, wie die meisten großen Kreditkartenunternehmen, einen relativ wohlhabenden Kundenstamm. Trotzdem ist das auch generell keine schlechte Ausgangsposition für das Jahr 2022, in dem es eher unwahrscheinlich ist, dass neue staatliche Anreize die Kaufkraft von Familien mit niedrigem Einkommen stärken werden oder die Ersparnisse zusätzlich wachsen lassen. Laut einer aktuellen Analyse von Bankdaten durch das JPMorgan Chase Institute verfügten Familien mit hohem Einkommen im September über rund 40 Prozent mehr Barmittel als zwei Jahre zuvor.

Kurz vor dem Aufkommen von Omikron sah es gut aus, vor allem bei der Art von Ausgaben für nicht lebensnotwendige Dinge. Diese werden häufig mittels Kreditkarten getätigt. Der Index von Visa für die Ausgabendynamik in den USA hat sich im November den zweiten Monat in Folge beschleunigt, was darauf hindeutet, dass mehr Verbraucher mehr ausgeben als noch vor einem Jahr. Dies ist auf einen Anstieg der diskretionären Käufe zurückzuführen, auch wenn der Index für nicht diskretionäre Käufe zurückging. Unter diskretionären Käufen versteht man nicht lebensnotwendige Käufe aus dem freien Budget nach Abzug der fixen Ausgaben und notwenigen Aufwendungen.

Andere Kartenunternehmen meldeten ebenfalls starke Trends, wie zum Beispiel Synchrony Financial, das letzte Woche mitteilte, dass es gerade drei seiner besten Wochenenden bezüglich des Kaufvolumens während der letzten zwei Jahre erlebt hatte. Rückblickend war sogar die spezifische Auswirkung der Delta-Variante auf die Ausgaben nicht eindeutig, weil die Ausbreitung der Delta-Variante im Sommer etwa in die Zeit fiel, als die staatlichen Konjunkturmaßnahmen nachließen. Rückgänge waren vor allem bei Reisen und im Restaurant-Geschäft zu verzeichnen. Es ist unklar, ob sich dies wiederholen wird, zumindest was die Einstellung der Verbraucher betrifft.

Ein Indikator ist eine Umfrage der Analysten von Autonomous Research unter Verbrauchern in den USA und Großbritannien, die am 30. November und 1. Dezember durchgeführt wurde. Dabei zeigte sich ein Unterschied zwischen den Reaktionen auf Omikron und auf Delta: Bei der jüngsten Umfrage stornierten acht Prozent der Befragten eine Reise, während es bei der Umfrage im August und September noch 35 Prozent waren.

All dies deutet darauf hin, dass die Kreditkartenausgaben für teure Anschaffungen oder Reisen unter den richtigen Umständen stark ansteigen können. Zwar hängt noch viel von Unsicherheiten durch Covid-19 und Reisebeschränkungen ab, aber die jüngsten Kursbewegungen bei den Aktien zeigen, dass Anleger jetzt profitieren wollen und nicht erst dann, wenn die Fakten offiziell auf dem Tisch liegen.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/DJN/rer/uxd

(END) Dow Jones Newswires

December 13, 2021 04:01 ET (09:01 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AMERICAN EXPRESS COMPANY 3.46%161.85 verzögerte Kurse.-2.96%
CAPITAL ONE FINANCIAL CORPORATION 5.65%120.41 verzögerte Kurse.-19.73%
FISERV, INC. 1.52%97.71 verzögerte Kurse.-7.26%
JPMORGAN CHASE & CO. 3.31%122.18 verzögerte Kurse.-24.79%
MASTERCARD, INC. 2.77%338.86 verzögerte Kurse.-7.38%
SYNCHRONY FINANCIAL 6.76%35.4 verzögerte Kurse.-28.52%
VISA, INC. 3.13%204 verzögerte Kurse.-8.72%
Alle Nachrichten zu AMERICAN EXPRESS COMPANY
14:51Apollo Strategic Growth Capital sagt, dass American Express Global Business Travel den ..
MT
14:06Earnings Flash (APSG) AMERICAN EXPRESS GLOBAL BUSINESS TRAVEL meldet für Q1 einen Umsat..
MT
13.05.S&P 500 fällt wöchentlich um 2,4% inmitten von Inflationssorgen und geldpolitischer Str..
MT
12.05.Capital One, American Express, Discover Financial, Synchrony Financial-Aktien fallen na..
MT
12.05.AMERICAN EXPRESS COMPANY : Wolfe Research ist weniger optimistisch
MM
11.05.American Express ernennt Manoj Adlakha mit Wirkung zum 14. Mai 2022 zum Senior Vice Pre..
CI
10.05.American Express schließt sich mit Versapay zusammen, um die Debitorenbuchhaltung für L..
CI
05.05.Logistec kündigt Ernennungen von Führungskräften an und meldet frühere Q1-Ergebnisse
MT
04.05.American Express Company beschließt reguläre Quartalsdividende, zahlbar am 10. August 2..
CI
28.04.American Express schließt sich mit Billtrust für Kartenzahlungen zusammen
MT
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu AMERICAN EXPRESS COMPANY
14:51Apollo Strategic Growth Capital Says American Express Global Business Travel Narrows Q1..
MT
14:06Earnings Flash (APSG) AMERICAN EXPRESS GLOBAL BUSINESS TRAVEL Posts Q1 Revenue $350M
MT
01:22Buffett's Berkshire buys Citigroup and several other stocks, slashes Verizon
RE
16.05.AMERICAN EXPRESS CO : Regulation FD Disclosure (form 8-K)
AQ
13.05.S&P 500 Posts 2.4% Weekly Drop Amid Worries Over Inflation, Monetary Tightening; Real E..
MT
13.05.NORTH AMERICAN MORNING BRIEFING : Tech Futures -2-
DJ
12.05.Capital One, American Express, Discover Financial, Synchrony Financial Shares Fall Aft..
MT
12.05.A new era of sobriety
12.05.ANALYST RECOMMENDATIONS : Albemarle, American Express, Electronic Arts, On Semi, TD Bank....
11.05.American Express Appoints Manoj Adlakha as Senior Vice President and International Head..
CI
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu AMERICAN EXPRESS COMPANY
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 50 522 Mio - 50 154 Mio
Nettoergebnis 2022 7 362 Mio - 7 308 Mio
Nettoverschuldung 2022 - - -
KGV 2022 16,0x
Dividendenrendite 2022 1,33%
Thesaurierung 118 Mrd. 118 Mrd. 117 Mrd.
Wert / Umsatz 2022 2,33x
Wert / Umsatz 2023 2,08x
Mitarbeiterzahl 64 000
Streubesitz 99,0%
Chart AMERICAN EXPRESS COMPANY
Dauer : Zeitraum :
American Express Company : Chartanalyse American Express Company | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends AMERICAN EXPRESS COMPANY
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 25
Letzter Schlusskurs 156,43 $
Mittleres Kursziel 195,73 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 25,1%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Stephen J. Squeri Chairman & Chief Executive Officer
Jeffrey C. Campbell Co-Vice Chairman & Chief Financial Officer
Ravi Radhakrishnan Chief Information Officer
Charlene Barshefsky Independent Director
Peter F. Chernin Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
AMERICAN EXPRESS COMPANY-2.96%117 801
CAPITAL ONE FINANCIAL CORPORATION-19.73%44 796
BAJAJ FINANCE LIMITED-19.08%43 757
ORIX CORPORATION-4.00%20 828
SYNCHRONY FINANCIAL-28.52%16 629
ALLY FINANCIAL INC.-18.65%12 512