Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

AMERICAN OUTDOOR BRANDS, INC.

(AOUT)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

MÄRKTE USA/Börse gibt mit Inflationssorgen anfängliche Gewinne ab

10.09.2021 | 18:28

NEW YORK (Dow Jones)--Die Durststrecke an der Wall Street der vergangenen Tage dauert am Freitag an. Dow und S&P-500 verbuchen damit die längste Verlustphase seit dem 18. Juni. Die Entscheidung von US-Präsident Joe Biden, im Kampf gegen die Corona-Pandemie eine Impfpflicht für Mitarbeiter von Bundesbehörden sowie für Mitarbeiter von Auftragnehmern der Regierung einzuführen, wird zwar am Markt gelobt, andererseits seien Maßnahmen zur Erhöhung der Impfquote auch bitter nötig. Denn in den USA infizierten sich derzeit knapp 150.000 Menschen mit dem Coronavirus täglich, während die Impfquote denen in Europa und Kanada hinterherhinke, heißt es im Handel.

Gegen Mittag US-Ostküstenzeit verliert der Dow-Jones-Index 0,1 Prozent auf 34.832 Punkte, S&P-500 und Nasdaq-Composite zeigen sich unverändert. Sorgen bereiten zudem die Erzeugerpreise, die sich auf hohem Niveau bewegen und im August etwas stärker gestiegen sind als vorhergesagt. "Es bleibt abzuwarten, inwieweit sich dies auf die Verbraucher auswirkt, aber dies ist ein weiterer Schlag für die Sicht einer vorübergehenden Entwicklung, die den Hauptgrund für die Fortsetzung der Notfallpolitik der Fed stellt", warnt Analyst Sean Bandazian von Cornerstone Wealth. Auch immer mehr Anleger zweifelten am temporären Charakter der hohen Inflationswerte, heißt es weiter.

Positiv wird aufgenommen, dass Biden ein längeres Telefongespräch mit seinem chinesischen Gegenpart Xi Jinping geführt hat. Das Telefonat war der erste direkte Kontakt der beiden Staatschefs seit sieben Monaten und weckt Hoffnungen, dass sich die Beziehungen zwischen den USA und China wieder bessern, nachdem sie unter Bidens Vorgänger Donald Trump einen Tiefpunkt erreicht hatten. Bei den von Trump eingeführten Zöllen bleibt es aber.

   American Outdoor Brands nach Zahlenvorlage gesucht 

Unter den Einzelwerten an der Börse steigen American Outdoor Brands 1,7 Prozent. Der Anbieter von Ausrüstung für Freizeitaktivitäten in der Natur, aber auch von Schusswaffen hat Geschäftszahlen zu seinem ersten Geschäftsquartal vorgelegt. Umsatz und bereinigtes Ergebnis je Aktie lagen über dem Analystenkonsens.

Den Ausblick angehoben hat auch die Supermarktkette Kroger (-8,6%), doch sank das Nettoergebnis trotz gestiegener Umsätze deutlich. Daher werden nach dem guten Lauf der Aktie nun Gewinne mitgenommen. Ein optimistischer Ausblick und gute Geschäftszahlen stützen der Aktie des IT-Sicherheitsspezialisten Zscaler (-1,5%) nicht. In den vergangenen zwölf Monaten hatte der Kurs um 118 Prozent zugelegt, daher werden auch hier Gewinne eingestrichen. Verint Systems (kaum verändert) hat im zweiten Quartal zwar einen Gewinnrückgang verbucht, erwartet aber, den Umsatz dank seiner Cloud-Plattform steigern zu können.

Unbeeindruckt von einer Geldstrafe zeigen sich die Aktien der Bank Wells Fargo (+0,8%). Das Geldhaus muss der Bankenaufsicht Office of the Comptroller of the Currency 250 Millionen Dollar zahlen, weil es eine Frist der Behörde unter anderem zur Entschädigung von Hypothekenkunden nicht eingehalten hat. Über die zu erwartende Strafe war zuvor allerdings in der Presse berichtet worden. Die Höhe der Buße sei zudem moderat, meint Analyst Vivek Juneja von JP Morgan.

   Anleiherenditen ziehen an 

Der US-Anleihemarkt reagiert auf die Erzeugerpreise. Die Renditen zeigten sich schon vor Veröffentlichung der Daten wieder etwas höher, ziehen aber mit den Daten weiter an. Anleger preisten geldpolitische Straffungen ein, heißt es.

Auch am Devisenmarkt dreht der Dollarindex 0,1 Prozent ins Plus. Der Euro, der sich am Donnerstag auf die EZB-Aussagen kaum bewegte, gibt entsprechend nach. Die wichtigste Nachricht von EZB-Präsidentin Christine Lagarde sei gewesen, dass man sich bei der EZB bis zur Dezember-Sitzung des EZB-Rates gedulden müsse, befindet Commerzbank-Analyst Ulrich Leuchtmann. Denn dann erst werde die EZB Entscheidungen mit zumindest etwas Relevanz für die Euro-Wechselkurse treffen.

Die Ölpreise machen nach den Verlusten vom Vortag Boden gut. Ursächlich für den Ausverkauf war die Nachricht gewesen, dass China einen Teil seiner Ölreserven freigegeben hat. Nun stützten aber die hohe Benzinnachfrage während des langen Feiertagswochenendes zum Labour Day und erste Hinweise darauf, dass sich die Delta-Variante des Coronavirus nicht mehr so schnell ausbreitet. Beobachter rechnen indessen nicht mit einer nachhaltigen Erholung der Preise. Sie verweisen auf die Befürchtung einer abnehmenden Nachfrage, nachdem US-Fluggesellschaften vor rückläufigen Buchungszahlen gewarnt hatten.

=== 
INDEX                 zuletzt      +/- %     absolut      +/- % YTD 
DJIA                34.831,88      -0,1%      -47,50         +13,8% 
S&P-500              4.491,22      -0,0%       -2,06         +19,6% 
Nasdaq-Comp.        15.252,96      +0,0%        4,70         +18,4% 
Nasdaq-100          15.577,68      +0,1%       16,63         +20,9% 
 
US-Anleihen 
Laufzeit     Rendite  Bp zu VT  Rendite VT  +/-Bp YTD 
2 Jahre         0,22       1,6        0,20       10,4 
5 Jahre         0,82       3,4        0,79       45,8 
7 Jahre         1,13       4,7        1,08       47,8 
10 Jahre        1,34       3,8        1,30       42,2 
30 Jahre        1,95       4,8        1,90       29,9 
 
DEVISEN               zuletzt      +/- %    Fr, 8:14  Do, 17.25 Uhr   % YTD 
EUR/USD                1,1818      -0,1%      1,1828         1,1816   -3,2% 
EUR/JPY                129,92      +0,1%      129,99         129,72   +3,0% 
EUR/CHF                1,0849      +0,1%      1,0840         1,0850   +0,4% 
EUR/GBP                0,8532      -0,2%      0,8542         0,8537   -4,5% 
USD/JPY                109,94      +0,2%      109,90         109,78   +6,4% 
GBP/USD                1,3852      +0,1%      1,3848         1,3841   +1,4% 
USD/CNH (Offshore)     6,4382      -0,2%      6,4394         6,4501   -1,0% 
Bitcoin 
BTC/USD             45.501,76      -2,1%   46.655,51      46.899,51  +56,6% 
 
ROHÖL                 zuletzt  VT-Settl.       +/- %        +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex               69,76      68,14       +2,4%           1,62  +45,3% 
Brent/ICE               72,91      71,45       +2,0%           1,46  +43,2% 
 
METALLE               zuletzt     Vortag       +/- %        +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)          1.792,44   1.794,63       -0,1%          -2,19   -5,6% 
Silber (Spot)           23,87      24,03       -0,6%          -0,15   -9,6% 
Platin (Spot)          965,60     981,48       -1,6%         -15,88   -9,8% 
Kupfer-Future            4,44       4,28       +3,7%          +0,16  +26,0% 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/flf/cln

(END) Dow Jones Newswires

September 10, 2021 12:28 ET (16:28 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AMERICAN OUTDOOR BRANDS, INC. 3.04%24.07 verzögerte Kurse.37.17%
DJ INDUSTRIAL -0.10%35258.61 verzögerte Kurse.15.32%
THE KROGER CO. 1.61%39.21 verzögerte Kurse.21.51%
VERINT SYSTEMS INC. -0.52%46.28 verzögerte Kurse.-30.75%
WELLS FARGO & COMPANY 2.17%49.43 verzögerte Kurse.60.30%
ZSCALER, INC. 2.94%301.31 verzögerte Kurse.46.56%
Alle Nachrichten zu AMERICAN OUTDOOR BRANDS, INC.
17.09.MÄRKTE USA/Leichter - Zwischen China-Sorgen und "Hexensabbat"
DJ
17.09.MÄRKTE USA/Wall Street im Bann von China und "Hexensabbat"
DJ
17.09.MÄRKTE USA/Wall Street am Verfalltag mit leichten Abgaben
DJ
17.09.MÄRKTE USA/Wall Street am Verfalltag vor leichten Verlusten
DJ
13.09.INSIDER-KAUF : American Outdoor Brands
MT
11.09.AMERICAN OUTDOOR BRANDS, INC. : Cowen gibt eine Kauf-Bewertung ab
MM
10.09.MÄRKTE USA/Inflationsängste bremsen Börsen - Apple belasten Dow
DJ
10.09.MÄRKTE USA/Börse gibt mit Inflationssorgen anfängliche Gewinne ab
DJ
10.09.MÄRKTE USA/Börse startet etwas fester - Erzeugerpreise belasten nicht
DJ
10.09.Aktien New York Ausblick: Gewinne zum Ende einer schwachen Woche
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu AMERICAN OUTDOOR BRANDS, INC.
27.09.AMERICAN OUTDOOR BRANDS : Amendments to articles of incorporation/bylaws/change in fiscal ..
PU
27.09.AMERICAN OUTDOOR BRANDS, INC. : Amendments to Articles of Inc. or Bylaws; Change in Fiscal..
AQ
16.09.AMERICAN OUTDOOR BRANDS : Investor Presentation - September 2021
PU
13.09.INSIDER BUY : American Outdoor Brands
MT
09.09.AMERICAN OUTDOOR BRANDS : Posts Higher Fiscal Q1 Adjusted EPS, Revenue; Issues FY2022 Guid..
MT
09.09.AMERICAN OUTDOOR BRANDS : Earnings Flash (AOUT) AMERICAN OUTDOOR BRANDS Posts Q1 Revenue $..
MT
09.09.AMERICAN OUTDOOR BRANDS : Earnings Flash (AOUT) AMERICAN OUTDOOR BRANDS Posts Q1 EPS $0.48..
MT
09.09.AMERICAN OUTDOOR BRANDS : Management's Discussion and Analysis of Financial Condition and ..
AQ
09.09.AMERICAN OUTDOOR BRANDS : Reports First Quarter Fiscal 2022 Financial Results (Form 8-K)
PU
09.09.AMERICAN OUTDOOR BRANDS, INC. : Results of Operations and Financial Condition, Financial S..
AQ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu AMERICAN OUTDOOR BRANDS, INC.
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 294 Mio - 271 Mio
Nettoergebnis 2022 16,6 Mio - 15,3 Mio
Nettoverschuldung 2022 - - -
KGV 2022 17,4x
Dividendenrendite 2022 -
Marktkapitalisierung 329 Mio 329 Mio 304 Mio
Wert / Umsatz 2022 1,12x
Wert / Umsatz 2023 1,05x
Mitarbeiterzahl 317
Streubesitz 98,6%
Chart AMERICAN OUTDOOR BRANDS, INC.
Dauer : Zeitraum :
American Outdoor Brands, Inc. : Chartanalyse American Outdoor Brands, Inc. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends AMERICAN OUTDOOR BRANDS, INC.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 5
Letzter Schlusskurs 23,36 $
Mittleres Kursziel 40,00 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 71,2%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Brian Daniel Murphy President, Chief Executive Officer & Director
Hugh Andrew Fulmer Chief Financial Officer, Treasurer & Executive VP
Barry M. Monheit Non-Executive Chairman
Brent A. Vulgamott Vice President-Operations & Analytics
Isabell Marie Wadecki Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
AMERICAN OUTDOOR BRANDS, INC.37.17%329
POLARIS INC.36.96%7 907
BRUNSWICK CORPORATION31.66%7 779
YETI HOLDINGS, INC.28.71%7 709
BRP INC.38.10%7 573
THOR INDUSTRIES, INC.16.20%5 982