Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. Ams AG
  6. News
  7. Übersicht
    AMS   AT0000A18XM4

AMS AG

(AMS)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

AKTIEN IM FOKUS: Hohe Ausgleichszahlung von AMS lässt Osram-Anleger jubeln

23.09.2020 | 11:53

FRANKFURT/ZÜRICH (dpa-AFX) - Die laufende Integration von Osram in den österreichischen AMS-Konzern scheint sich für die Anleger des deutschen Lichtkonzerns auszuzahlen. Nachdem die Österreicher den noch verbliebenen Aktionären von Osram überraschend hohe Ausgleichszahlungen angeboten hatten, schnellten die Osram-Aktien bis zum späten Mittwochvormittag um gut 14 Prozent auf 49,58 Euro in die Höhe.

Damit notieren die Osram-Anteilsscheine mit einem Schlag wieder auf dem Niveau von Juni 2018. Zugleich hatten sie damit auch die Nase im festen Mittelwerte-Index MDax klar vorn.

Nach der bereits im Juli abgeschlossenen Mehrheitsübernahme von Osram vereinbarte der Sensorspezialist AMS nun einen Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag (BGAV) mit dem Traditionsunternehmen aus München. Dem BGAV muss von mindestens 75 Prozent der anwesenden Osram-Aktionäre auf einer außerordentlichen Online-Hauptversammlung zugestimmt werden, die am 3. November einberufen wird.

AMS zeigte sich zuversichtlich, die notwendige Zustimmung der Anteilseigner zu erhalten und bietet ihnen eine Barabfindung in Höhe von 44,65 Euro je Aktie an. Der BGAV beinhaltet zudem eine jährliche Ausgleichszahlung an die verbliebenen Anteilseigner von 2,24 Euro je Aktie. Dieser Nettobetrag werde unter Vorbehalt von persönlichen Steuern an die Osram-Aktionäre ausbezahlt.

Händler zeigten sich entsprechend erfreut, da die Osram-Aktien am Dienstag im Xetra-Handel bei 43,40 Euro und damit unter der nun angebotenen Barabfindung geschlossen hatten. Ein Börsianer sagte, für die Osram-Anleger ergebe sich auf Basis der angebotenen Brutto-Kompensationszahlung eine sehr attraktive Aktienrendite - im Vergleich zu den Renditen von Anleihen anderer Autozulieferer mit Fälligkeiten in den Jahren 2026 und 2027.

Auch Analyst Mark Diethelm von der Bank Vontobel geht davon aus, dass AMS auf der außerordentlichen Osram-Hauptversammlung die nötige Zustimmung für den Vertrag erzielen kann. Zwar seien die Barabfindung und die jährliche Ausgleichszahlung etwas höher ausgefallen als ursprünglich gedacht, nach der jüngsten Prognose-Erhöhung von Osram allerdings hätten diese angebotenen Zahlungen auch nicht überrascht. Diethelm geht davon aus, dass AMS in nächster Zeit die Beteiligung weiter erhöhen wird, um mittelfristig die Minderheitsaktionäre aus Osram herausdrängen zu können.

Ähnlich äußert sich sein Kollege Andreas Müller von der Zürcher Kantonalbank. Der etwas höhere Abfindungspreis könne dazu führen, dass möglicherweise etwas mehr Aktien angedient werden, als er geschätzt habe. Die jährliche Abgeltung werde angesichts des Gewinnpotenzials der AMS-Gruppe über die Jahre eine kleine Belastung darstellen. Vor diesem Hintergrund verzeichneten auch die in Zürich gelisteten Aktien von AMS Gewinne von zuletzt immerhin 4,5 Prozent.

Die Osram-Papiere wiederum haben mit dem Sprung an diesem Mittwoch die Kursdelle vom März diesen Jahres endgültig ausgebügelt. Seinerzeit hatte eine Gewinnwarnung die Aktien auf ein Rekordtief von 20,50 Euro einbrechen lassen. Vom Anfang 2018 erreichten Rekordhoch bei 79,58 Euro aber sind die Papiere noch weit entfernt.

Auch aus charttechnischer Sicht haben sich die Perspektiven für den Osram-Kurs nun deutlich aufgehellt. Nach dem jüngsten Kurssprung notieren die Aktien wieder deutlich über den 21- und den 50-Tage-Linien, an denen sich die Papiere im September bis dato entlanggehangelt haben. Die beiden Kurven sind ein Indikator für den kurz- beziehungsweise mittelfristigen Trend./awp/la/eas/stk


© dpa-AFX 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AMS AG 0.85%18.945 verzögerte Kurse.-3.05%
MDAX 0.69%34248.47 verzögerte Kurse.10.46%
OSRAM LICHT AG -0.10%52.35 verzögerte Kurse.0.69%
VONTOBEL HOLDING AG 0.49%72.05 verzögerte Kurse.2.14%
Alle Nachrichten zu AMS AG
10.06.MÄRKTE EUROPA/Noch Ruhe vor dem Sturm am "Super-Thursday"
DJ
10.06.MÄRKTE EUROPA/Börsen starten vor EZB und US-Daten mit leichten Abgaben
DJ
10.06.MÄRKTE EUROPA/Wenig veränderter Start vor EZB und US-Preisdaten
DJ
07.06.JPMorgan belässt AMS auf 'Overweight' - Ziel 26 Franken
DP
04.06.Aktien Schweiz schließen auf Allzeithoch - US-Jobdaten stützen
DJ
04.06.AMS Osram verkauft Digital Systems in Nordamerika an Acuity Brands
AW
04.06.AMS AG : ams OSRAM und Acuity Brands vereinbaren Übernahme des Geschäftssegments..
EQ
04.06.AMS AG : ams OSRAM und Acuity Brands vereinbaren Übernahme des Geschäftssegments..
DP
02.06.AMS-Aktionäre lehnen an GV Vergütungsbericht ab
AW
02.06.AMS AG : ams Hauptversammlung nimmt alle Traktanden ausgenommen Punkt 8 an; drei..
EQ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu AMS AG
04.06.AMS  : OSRAM and Acuity Brands Reach an Agreement for Acuity Brands to Acquire t..
BU
04.06.AMS  : to Divest North America Digital System Division to Acuity Brands
MT
04.06.PRESS RELEASE : ams AG: ams OSRAM and Acuity Brands reach an agreement for Acuit..
DJ
04.06.AMS AG : ams OSRAM and Acuity Brands reach an agreement for Acuity Brands to acq..
EQ
03.06.AMS  : Shareholders Reject 2021 Compensation Policy
MT
02.06.DGAP-ADHOC : ams AG: ams' Annual General Meeting approves all items on the agend..
DJ
27.05.DGAP-DD  : ams AG english
DJ
21.05.AMS  : Launches Delisting Tender Offer For Osram Licht
MT
21.05.AMS  : announces start of acceptance period of Delisting Offer for OSRAM
PU
21.05.PRESS RELEASE : ams AG: ams announces start of acceptance period of Delisting Of..
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 5 151 Mio 6 235 Mio 5 607 Mio
Nettoergebnis 2021 81,8 Mio 99,0 Mio 89,0 Mio
Nettoverschuldung 2021 1 851 Mio 2 241 Mio 2 015 Mio
KGV 2021 32,4x
Dividendenrendite 2021 -
Marktkapitalisierung 4 497 Mio 5 441 Mio 4 895 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 1,23x
Marktkap. / Umsatz 2022 1,15x
Mitarbeiterzahl 29 753
Streubesitz 94,1%
Chart AMS AG
Dauer : Zeitraum :
ams AG : Chartanalyse ams AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends AMS AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendFallendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 15
Mittleres Kursziel 20,90 €
Letzter Schlusskurs 17,25 €
Abstand / Höchstes Kursziel 47,9%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 21,1%
Abstand / Niedrigstes Ziel -20,8%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Alexander Friedrich Everke Chief Executive Officer
Ingo Bank Chief Financial Officer
Hans Jörg Kaltenbrunner Chairman-Supervisory Board
Thomas Stockmeier Chief Technology Officer
Michael Grimm Vice Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
AMS AG-3.05%5 441
TAIWAN SEMICONDUCTOR MANUFACTURING COMPANY LIMITED13.58%563 521
NVIDIA CORPORATION36.54%444 205
INTEL CORPORATION16.12%233 598
BROADCOM INC.7.50%193 110
TEXAS INSTRUMENTS14.95%174 241