Zürich (awp) - Der Aktienkurs von AMS Osram gibt am Mittwoch in einem festeren Markt weiter nach. Der wichtigste Grund dafür ist der am Berichtstag beginnende Bezugsrechtehandel für die Kapitalerhöhung. Daher wird der Titel entsprechend ohne die Rechte gehandelt.

Die Aktien von AMS Osram notieren um 10.10 Uhr um 47,6 Prozent tiefer mit 1,5195 Franken. Derweil gewinnt der Gesamtmarkt 0,61 Prozent. Bereinigt um das Anrecht beträgt der Kursrückgang 2,7 Prozent. Derzeit wird das Anrecht zu 1,11 Franken gehandelt.

Der Sensorenhersteller hat über 724 Millionen neue Stammaktien geschaffen. Für jede bestehende AMS-Aktie erhalten die Aktionäre ein Bezugsrecht. Vier davon ermächtigen zum Bezug von 11 angebotenen Aktien für 1,07 Franken das Stück. Dies führt zu einer Verwässerung von 275 Prozent, rechnet etwa Stifel vor. Dafür erhalten die Aktionäre zur Entschädigung Anrechte. Diese können sie nun an der Börse verkaufen, wenn sie die Kapitalerhöhung nicht mitmachen wollen.

pre/ra