Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Euronext Bruxelles  >  Anheuser-Busch InBev    ABI   BE0974293251

ANHEUSER-BUSCH INBEV

(ABI)
  Report
Realtime Estimate-Kurse. Realtime-Estimate Tradegate - 27.11. 16:12:32
57.405 EUR   +0.59%
12:01UBS belässt AB Inbev auf 'Neutral' - Ziel 46 Euro
DP
11.11.Bernstein hebt Ziel für AB Inbev auf 69 Euro - 'Outperform'
DP
02.11.UBS belässt AB Inbev auf 'Neutral' - Ziel 46 Euro
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenAnalystenempfehlungen

Forderung vor britischer Wahl: Niedrigere Biersteuer gegen Pubsterben

24.11.2019 | 12:00

LONDON (dpa-AFX) - Im Kampf gegen das Pubsterben im Vereinigten Königreich fordert die britische Getränke- und Gaststättenbranche eine niedrigere Biersteuer. "Eine geringe Steuersenkung würde die Bierpreise bezahlbar halten und Investitionen in die Branche ankurbeln", betont die British Beer & Pub Association (BBPA) in ihrem Forderungskatalog zur Parlamentswahl am 12. Dezember.

70 Prozent der verkauften Getränke in Pubs sind Biere. Mit 0,35 Euro je 0,33-Liter-Flasche ist die Biersteuer im Vereinigten Königreich die dritthöchste in der EU. "Sie ist elf Mal höher als beispielsweise in Deutschland", so der Verband. "EU-weit zahlen wir 40 Prozent der Biersteuer, aber trinken nur 12 Prozent des Biers." Eine Petition sei bereits von etwa 220 000 Menschen unterzeichnet worden.

"Pubs und Bierbrauen sind nicht nur unerlässlich für die Wirtschaft des Vereinigten Königreichs, sondern auch für unsere Kultur und unsere Lebensart", sagte BBPA-Chefin Emma McClarkin. "Die künftige Regierung muss das anerkennen und ein Umfeld schaffen, in dem sich die Branche entwickeln kann." Dazu zähle auch, die Abgabenlast für die Pubs abzubauen.

Im Vereinigten Königreich ist die Zahl der auch bei Touristen beliebten Pubs in den vergangenen 20 Jahren von rund 60 000 auf etwas mehr als 48 000 gesunken. Die BBPA macht dafür vor allem die hohen Steuern verantwortlich, aber auch veränderte Trink- und Freizeitgewohnheiten sowie das seit 2007 geltende Rauchverbot.

Kritiker weisen indes darauf hin, dass im Vereinigten Königreich jeder Einwohner ab 15 Jahre bereits jetzt 9,7 Liter reinen Alkohol pro Jahr konsumiere - das entspricht etwa 108 Flaschen Wein. Das sei ein Liter mehr als der Durchschnitt der 36 Mitgliedstaaten der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD). In Deutschland wurde ein noch höherer Wert von 10,9 Litern reinem Alkohol gemessen.

Vor allem die Entwicklung bei den Menschen im Alter von mehr als 65 Jahren in Großbritannien sei alarmierend, sagte der Experte Tony Rao unlängst der Zeitung "The Telegraph". In dieser Gruppe habe sich die Zahl der Menschen, die sich einer Alkoholtherapie unterziehen, innerhalb eines Jahrzehnts verdoppelt.

Der BBPA war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen. Auf seiner Internetseite verweist der Verband darauf, dass er sich an Kampagnen für verantwortungsvolles Trinken beteiligt.

Eine weitere Stärkung der britischen Pub-Kultur erhofft sich der Branchenverband vom Tourismus. Die Gaststätten seien wiederholt von Besuchern als eine der Top-Attraktionen eines Urlaubs in Großbritannien genannt worden, heißt es in dem Forderungskatalog. Dies müsse die künftige Regierung unterstützen. Und schließlich seien Pubs nicht nur als Gaststätten von Bedeutung. "In vielen Dörfern, Gemeinden und Städten im ganzen Vereinigten Königreich sind Pubs nicht nur ein Ort zum Essen und Trinken, sondern dienen als Poststelle, Bücherei, Laden oder in irgendeiner anderen Weise."

Sorgen bereitet dem BBPA jedoch der geplante Brexit. Die nächste Regierung müsse eine Beziehung mit der Europäischen Union aufbauen, die den "nahtlosen" Handel mit Bier ermögliche, so die Forderung. Wichtig sei dafür ein Freihandelsabkommen mit der EU; zudem dürfe es keine unterschiedlichen Standards etwa bei der Lebensmittelsicherheit geben./bvi/DP/mis


© dpa-AFX 2019
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ANHEUSER-BUSCH INBEV 0.33%57.23 verzögerte Kurse.-21.51%
EURO / BRITISH POUND (EUR/GBP) 0.31%0.89438 verzögerte Kurse.5.30%
HEINEKEN N.V. 0.93%89.3 verzögerte Kurse.-6.81%
Alle Nachrichten auf ANHEUSER-BUSCH INBEV
12:01UBS belässt AB Inbev auf 'Neutral' - Ziel 46 Euro
DP
11.11.Bernstein hebt Ziel für AB Inbev auf 69 Euro - 'Outperform'
DP
02.11.UBS belässt AB Inbev auf 'Neutral' - Ziel 46 Euro
DP
30.10.Credit Suisse belässt AB Inbev auf 'Neutral' - Ziel 53 Euro
DP
30.10.Jefferies hebt Ziel für AB Inbev auf 64 Euro - 'Buy'
DP
30.10.Bernstein senkt Ziel für AB Inbev auf 65,70 Euro - 'Outperform'
DP
30.10.Barclays hebt Ziel für AB Inbev auf 54 Euro - 'Equal Weight'
DP
30.10.Berenberg belässt AB Inbev auf 'Buy' - Ziel 75,70 Euro
DP
30.10.JPMorgan belässt AB Inbev auf 'Neutral' - Ziel 45 Euro
DP
30.10.Goldman hebt Ziel für AB Inbev auf 50 Euro - 'Neutral'
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu ANHEUSER-BUSCH INBEV
12:45AB INBEV : UBS remains Neutral
MD
10:59AB INBEV : RBC keeps its Buy rating
MD
10:56AB INBEV : Morgan Stanley gives a Neutral rating
MD
18.11.ANHEUSER BUSCH INBEV : Disclosure Made According to the Requirements of the Roya..
PU
16.11.ANHEUSER BUSCH INBEV : Announces Redemption of USD 2.55 Billion and EUR 1.16 Bil..
PU
11.11.Late to the game, AB InBev still sees victory in seltzers
RE
11.11.AB INBEV : Bernstein reaffirms its Buy rating
MD
10.11.ANHEUSER BUSCH INBEV : Disclosure Made According to the Requirements of the Roya..
PU
09.11.ADRs Mostly Rise In New York Trading; BP Jumps 15.6%
DJ
06.11.Macron pitches France Inc as post-COVID-19 investment destination
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 46 535 Mio - 42 249 Mio
Nettoergebnis 2020 306 Mio - 277 Mio
Nettoverschuldung 2020 84 228 Mio - 76 470 Mio
KGV 2020 493x
Dividendenrendite 2020 1,11%
Marktkapitalisierung 134 Mrd. 134 Mrd. 122 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2020 4,69x
Marktkap. / Umsatz 2021 4,26x
Mitarbeiterzahl 170 000
Streubesitz 39,6%
Chart ANHEUSER-BUSCH INBEV
Dauer : Zeitraum :
Anheuser-Busch InBev : Chartanalyse Anheuser-Busch InBev | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse ANHEUSER-BUSCH INBEV
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 29
Mittleres Kursziel 67,51 $
Letzter Schlusskurs 67,97 $
Abstand / Höchstes Kursziel 39,1%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -0,68%
Abstand / Niedrigstes Ziel -23,8%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Carlos Alves de Brito Chief Executive Officer
Martin J. Barrington Chairman
Fernando Mommensohn Tennenbaum Chief Financial Officer
David Almeida Chief Strategy & Technology Officer
William F. Gifford Non-Executive Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
ANHEUSER-BUSCH INBEV-21.51%133 937
HEINEKEN N.V.-6.81%60 593
BUDWEISER BREWING COMPANY APAC LIMITED5.13%47 162
AMBEV S.A.-22.76%42 702
CONSTELLATION BRANDS, INC.7.88%39 469
HEINEKEN HOLDING N.V.-10.07%26 646