Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Belgien
  4. Euronext Bruxelles
  5. Anheuser-Busch InBev
  6. News
  7. Übersicht
    ABI   BE0974293251

ANHEUSER-BUSCH INBEV

(ABI)
  Bericht
Realtime Kurse. Realtime Euronext Bruxelles - 17.09. 17:39:49
48.995 EUR   +1.22%
16.09.Schwäche als Chance - Deutsche Bank empfiehlt ausgewählte Kosumwerte
DP
16.09.Deutsche Bank hebt AB Inbev auf 'Buy' - Ziel 60 Euro
DP
09.09.Europäische ADRs bewegen sich im Donnerstagshandel nach unten
MT
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

Ketchup-Riese will Übernahmehunger durch Mega-Deal stillen

17.02.2017 | 16:20
File photo of the logo of the Unilever group

- von Martinne Geller

Ob der Mega-Deal zustande kommt, ist allerdings offen: Der britisch-niederländische Konzern wies die Offerte am Freitag umgehend als zu niedrig zurück. Eine Fusion der beiden Firmen mit Marken wie Philadelphia-Frischkäse, Weight Watchers, Knorr, Lipton und Dove wäre eine der größten Übernahmen in der Wirtschaftsgeschichte. Es entstünde ein Konsumgüter-Gigant mit einem Umsatz von gut 82 Milliarden Dollar, der nahe an den Schweizer Weltmarktführer Nestle mit 89 Milliarden Dollar heranrückt. Treibende Kraft hinter den Fusionsbestrebungen dürften Investoren sein, die die amerikanische Lebensmittelbranche bereits seit Jahren umpflügen: Hinter Kraft Heinz stehen der Milliardär Warren Buffett mit seiner Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway sowie der Finanzinvestor 3G Capital.

Unilever will von einer Fusion mit den Amerikanern aber nichts wissen: Die Offerte schätze den Wert der Firma deutlich zu niedrig ein. Zudem gebe es strategische Gründe, die gegen einen Deal sprächen. Daher sehe Unilever keine Grundlage für weitere Gespräche. Doch Kraft Heinz will sich nicht so leicht abschütteln lassen: "Wir freuen uns darauf, eine Einigung über die Bedingungen einer Transaktion zu erreichen."

An der Börse sorgte der Vorstoß für ein Kursfeuerwerk: Die Unilever-Aktie schoss in London zeitweise um mehr als 14 Prozent in die Höhe und markierte ein Rekordhoch bei 3848 Pence. Laut Unilever entspricht die Offerte von Kraft Heinz einem Aufpreis von 18 Prozent im Vergleich zum Schlusskurs der Aktie vom Donnerstag. Analysten sagten, es sei nicht ausgeschlossen, dass die Amerikaner nachlegten. Auch bei den Kraft-Heinz-Aktionären kamen die Pläne gut an: Das Papier legte knapp acht Prozent zu.

BRANCHE IM UMBRUCH

Die Lebensmittelbranche ist seit Jahren im Umbruch - vor allem in den USA: Kraft Heinz war selbst erst 2015 aus der Fusion des Ketchup-Herstellers Heinz mit dem Philadelphia-Produzenten Kraft hervorgegangen. Mitgemischt hatte bereits damals der Finanzinvestor 3G - und es war nicht der erste Coup: 3G hatte zuvor bei der Fusion von Burger King und Tim Hortons und beim Bier-Zusammenschluss Anheuser-Busch Inbev seine Finger im Spiel. Doch auch andere haben sich einen Namen gemacht: Der Investor Nelson Peltz etwa war maßgeblich an der Abspaltung der "Milka"-Firma Mondelez von Kraft Foods beteiligt. Auch bei Pepsi hatte sich Peltz eingekauft - scheiterte aber mit dem Versuch, den Getränke- und Snack-Riesen aufzuspalten.

Nestle als Nummer eins der Branche will dabei vorerst nicht mitmischen: Die Zeit für große Übernahmen sei nicht gut, weil viele Unternehmen aktuell sehr teuer seien, hatte Firmenchef Mark Schneider erst am Donnerstag erklärt. Zudem hat Schneider erst zum Jahreswechsel offiziell auf dem Chefsessel Platz genommen. Er will sich in der für ihn neuen Branche - Schneider kommt vom deutschen Gesundheitskonzern Fresenius - erst einarbeiten. Er wolle daher "nicht wild um sich schießen", sagte er in einem Interview der Zeitschrift "Finanz und Wirtschaft". Zu einem möglichen Zusammenschluss der beiden Wettbewerber wollte sich Nestle nicht äußern.

Experten sehen allerdings auch Probleme für einen Deal von Kraft Heinz und Unilever: "Wegen der schieren Größe der Transaktion werden sich auf jeden Fall Kartellbehörden einschalten", sagte Chef-Analyst Michael Hewson vom Wertpapierhändler CMC Markets. Hürden erwartet er auch von Seiten der Regierungen, in denen die Konzerne große Produktionsstätten betreiben. Vor allem in Großbritannien und den Niederlanden sei mit Widerstand zu rechnen. "Die britischen Behörden haben schon einmal schlechte Erfahrungen gemacht mit gebrochenen Versprechen nach dem Kraft/Cadbury-Deal und ich gehe nicht davon aus, dass sie sich nochmals täuschen lassen."


© Reuters 2017
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
8X8, INC. 0.33%24.6 verzögerte Kurse.-28.87%
ANHEUSER-BUSCH INBEV 1.22%48.995 Realtime Kurse.-14.06%
BERKSHIRE HATHAWAY INC. -0.65%416400 verzögerte Kurse.19.72%
Alle Nachrichten zu ANHEUSER-BUSCH INBEV
16.09.Schwäche als Chance - Deutsche Bank empfiehlt ausgewählte Kosumwerte
DP
16.09.Deutsche Bank hebt AB Inbev auf 'Buy' - Ziel 60 Euro
DP
09.09.Europäische ADRs bewegen sich im Donnerstagshandel nach unten
MT
02.09.ANHEUSER-BUSCH INBEV SA/NV : JPMorgan Chase gibt eine Verkaufsbewertung ab
MM
02.09.Anheuser-Busch Inbev-Aktien fallen nach Herabstufung durch JPMorgan
MT
02.09.Europäische ADRs legen im Donnerstagshandel zu
MT
02.09.JPMorgan senkt AB Inbev auf 'Underweight' und Ziel auf 48 Euro
DP
01.09.AB InBev-Einheit verklagt Constellation Brands wegen Verstoßes gegen US-Lizen..
MT
30.08.Große Unterschiede bei Alkoholpreisen in der EU
DP
17.08.Deutsche Post will Seefrachtgeschäft mit Übernahme ausbauen
RE
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu ANHEUSER-BUSCH INBEV
16.09.ANHEUSER BUSCH INBEV : Disclosure Made According to the Requirements of the Roya..
PU
16.09.XMREALITY : The world's largest brewing company signs Master Agreement with XMRe..
AQ
16.09.Anheuser-Busch Inbev Sa/Nv and XMReality AB Sign A Master Agreement to Provid..
CI
09.09.European ADRs Move Lower in Thursday Trading
MT
06.09.ANHEUSER BUSCH INBEV : Disclosure Made According to the Requirements of the Roya..
PU
02.09.ANHEUSER BUSCH INBEV / : Busch Inbev Shares Fall after JPMorgan Downgrade
MT
02.09.European ADRs Move Higher in Thursday Trading
MT
02.09.ANALYST RECOMMENDATIONS : AstraZeneca, Designer Brands, Homeserve, Rio Tinto, Tr..
01.09.ANHEUSER BUSCH INBEV : AB InBev Unit Sues Constellation Brands Over US Licence B..
MT
23.08.ANHEUSER BUSCH INBEV : Disclosure Made According to the Requirements of the Roya..
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analysten-Empfehlungen zu ANHEUSER-BUSCH INBEV
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 53 090 Mio - 49 506 Mio
Nettoergebnis 2021 5 499 Mio - 5 128 Mio
Nettoverschuldung 2021 77 617 Mio - 72 377 Mio
KGV 2021 20,9x
Dividendenrendite 2021 1,56%
Marktkapitalisierung 114 Mrd. 114 Mrd. 106 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2021 3,60x
Marktkap. / Umsatz 2022 3,31x
Mitarbeiterzahl 164 000
Streubesitz 40,0%
Chart ANHEUSER-BUSCH INBEV
Dauer : Zeitraum :
Anheuser-Busch InBev : Chartanalyse Anheuser-Busch InBev | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends ANHEUSER-BUSCH INBEV
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 29
Letzter Schlusskurs 57,45 $
Mittleres Kursziel 76,71 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 33,5%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Michel Dimitrios Doukeris Chief Executive Officer
Fernando Mommensohn Tennenbaum Chief Financial Officer
Martin J. Barrington Chairman
David Almeida Chief Strategy & Technology Officer
M. Michele Burns Independent Non-Executive Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
ANHEUSER-BUSCH INBEV-14.06%113 859
HEINEKEN N.V.-0.88%61 109
AMBEV S.A.0.58%46 662
CONSTELLATION BRANDS, INC.-1.92%41 161
BUDWEISER BREWING COMPANY APAC LIMITED-25.08%32 587
ASAHI GROUP HOLDINGS, LTD.30.70%25 580