Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Nasdaq  >  Apple Inc.    AAPL

APPLE INC.

(AAPL)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Apple wehrt sich weiter gegen iPhone-Hintertüren für US-Justiz

14.01.2020 | 13:12

CUPERTINO/WASHINGTON (awp international) - Im wiederaufgeflammten Streit um Verschlüsselung von Smartphones und Hintertüren für Behörden hat Apple Kritik des US-Justizministers William Barr zurückgewiesen. Barr hatte am Montag gesagt, Apple habe "keine substanzielle Hilfe" bei der Aufklärung des Angriffs eines saudischen Offiziers auf einem Marinefliegerstützpunkt in Florida im Dezember geleistet. Er drängt den Konzern dazu, den Passwort-Schutz von zwei iPhones des Attentäters aufzuknacken. Apple lehnt den Einbau einer Hintertür kategorisch ab, mit der Begründung, dies würde die Datensicherheit für alle Nutzer verschlechtern.

Barr stufte den Angriff, bei dem drei US-Soldaten getötet wurden, als Terrorismus ein und verstärkte damit weiter den Druck auf Apple. "Es ist sehr wichtig zu wissen, mit wem und über was der Schütze kommuniziert hat, bevor er starb", sagte der Minister.

Apple entgegnete, man habe binnen Stunden nach der ersten FBI-Anfrage am 6. Dezember "eine breite Auswahl an Informationen" bereitgestellt. In den Tagen danach habe Apple unter anderem auch im Speicherdienst iCloud gespeicherte Backups sowie Kommunikationsdaten zu mehreren Accounts geliefert. Während der Zugang zu einem verschlüsselten iPhone nur mit einem Passcode möglich ist, werden die Backup-Dateien der Geräte unverschlüsselt in der iCloud gespeichert.

Apple betonte, man sei erst einen Monat später, am 6. Januar, durch das FBI von der Existenz eines zweiten iPhones in Kenntnis gesetzt worden. In eines der Geräte hatte der Attentäter geschossen.

"Wir haben immer betont, dass es keine Hintertür nur für die Guten geben kann", bekräftigte Apple. "Hintertüren können auch von denen missbraucht werden, die unsere nationale Sicherheit und die Datensicherheit unserer Kunden bedrohen." Zugleich hätten die Ermittlungsbehörden heute auch so schon Zugang zu mehr Daten als jemals zuvor.

Apple hatte sich bereits nach einem Anschlag von 2015 vom FBI verklagen lassen, statt eine Software zum Entsperren von iPhones zu schreiben. Die Ermittler kamen damals nach eigenen Angaben mit Hilfe eines externen Dienstleisters in das Gerät rein und liessen die Klage fallen./so/DP/men


© AWP 2020
Alle Nachrichten auf APPLE INC.
04.12.++ Analysen des Tages von Dow Jones Newswires (04.12.2020) +++
DJ
04.12.ANALYSE/Big Techs Autopläne bisher nicht auf der Überholspur
DJ
02.12.Bar oder unbar? EZB sieht Bedeutung von Schein und Münze schwinden
AW
01.12.MÄRKTE USA/Anleger gehen ins Risiko - Euro über 1,20 USD
DJ
01.12.++ Analysen des Tages von Dow Jones Newswires (01.12.2020) +++
DJ
01.12.MÄRKTE USA/Wall Street zum Start mit neuen Rekordhochs
DJ
01.12.MÄRKTE USA/Börsen zum Start deutlich fester erwartet
DJ
01.12.TESLA IM FOKUS : Börsenhype und kein Ende - Auf den Spuren von Amazon und Co
DP
01.12.ANALYSE/Fahrerdaten sind Segen und Fluch für Versicherer
DJ
01.12.APPLE : Amazon gibt App-Entwicklern Zugang zu Apple-Universum
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu APPLE INC.
04.12.New EU-U.S. data transfer pact? Not any time soon, says EU privacy watchdog
RE
04.12.Justice Department accuses Facebook of discriminating against U.S. workers
RE
03.12.Justice Department accuses Facebook of discriminating against U.S. workers
RE
03.12.SPECIAL REPORT : Burner phones and banking apps - Meet the Chinese 'brokers' lau..
RE
03.12.U.S. Tech Giants Face Tighter Regulation in Europe
DJ
03.12.NEXT DIGITAL : Hong Kong media tycoon Jimmy Lai denied bail after fraud charge
RE
03.12.APPLE : Taiwan November exports seen up for fifth straight month - Reuters poll
RE
03.12.U.S. states plan to sue Facebook next week - sources
RE
03.12.S&P 500 creeps to record high on stimulus hopes
RE
02.12.Appeals court schedules Dec. 14 hearing on blocked U.S. TikTok new user ban
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 315 Mrd. - 281 Mrd.
Nettoergebnis 2021 66 259 Mio - 59 103 Mio
Nettoliquidität 2021 80 862 Mio - 72 129 Mio
KGV 2021 30,9x
Dividendenrendite 2021 0,69%
Marktkapitalisierung 2 078 Mrd. 2 078 Mrd. 1 854 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2021 6,34x
Marktkap. / Umsatz 2022 5,97x
Mitarbeiterzahl 147 000
Streubesitz 99,9%
Chart APPLE INC.
Dauer : Zeitraum :
Apple Inc. : Chartanalyse Apple Inc. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse APPLE INC.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 43
Mittleres Kursziel 127,20 $
Letzter Schlusskurs 122,25 $
Abstand / Höchstes Kursziel 22,7%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 4,05%
Abstand / Niedrigstes Ziel -38,7%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Timothy Donald Cook Chief Executive Officer & Director
Arthur D. Levinson Chairman
Jeffrey E. Williams Chief Operating Officer
Luca Maestri Chief Financial Officer & Senior Vice President
Kevin M. Lynch Vice President-Technology
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
APPLE INC.67.46%2 078 470
SAMSUNG ELECTRONICS CO., LTD.28.14%442 783
XIAOMI CORPORATION135.16%78 897
WINGTECH TECHNOLOGY CO.,LTD19.59%21 088
FITBIT, INC.10.35%1 975
MERRY ELECTRONICS CO., LTD.-12.84%1 084