Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

APPLE INC.

(AAPL)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Apple will 'Fortnite' vorerst nicht wieder in App Store lassen

23.09.2021 | 05:30

SAN FRANCISCO (dpa-AFX) - Apple will das populäre Online-Spiel "Fortnite" erst dann wieder in seinen App Store lassen, wenn der Rechtsstreit mit der Entwicklerfirma Epic Games komplett abgeschlossen ist. Der iPhone-Konzern lehnte eine Bitte um die Wiederaufnahme ab, wie aus einem vom Epic-Chef Tim Sweeney veröffentlichten Brief hervorgeht. Apple verwies darin unter anderem auf das vorherige "doppelzüngige" Verhalten von Epic.

In dem seit über einem Jahr andauernden Streit zwischen Apple und Epic hatte es vor zehn Tagen das erste Urteil gegeben. Eine Richterin in Kalifornien entschied unter anderem, dass Apple im Recht war, Epic und "Fortnite" aus dem App Store zu verbannen.

Epic wollte das Recht durchsetzen, einen eigenen App Store auf dem iPhone zu betreiben und digitale Inhalte an "Fortnite"-Spieler an Apple vorbei verkaufen zu können. Nachdem Apple auf seinen Regeln beharrte, griff Epic zu einem Trick. Die Spielefirma baute heimlich Softwarecode in die App ein, dank dem Nutzer "Fortnite"-Artikel direkt bei Epic kaufen konnten, ohne dass Provisionen an Apple fällig wurden. Nachdem die Funktion aktiviert wurde, warf Apple "Fortnite" aus dem App Store. Epic klagte dagegen.

Die Richterin tastete in ihrem Urteil weder die Apple-Provision von 15 bis 30 Prozent bei Verkäufen digitaler Güter an, noch dass der hauseigene App Store die einzige Plattform zum App-Download auf dem iPhone ist. Sie beschloss aber, dass Apple Entwicklern künftig nicht mehr verbieten dürfe, Nutzer auf Möglichkeiten zum günstigeren Kauf der Artikel außerhalb des App Stores hinzuweisen. Epic ging in Berufung gegen das Urteil.

Zugleich versprach Sweeney in einer E-Mail an Apple, dass Epic sich künftig an die für alle Entwickler geltenden Regeln halten werde. "Apple hat gelogen", polterte er nach der Ablehnung des Gesuchs bei Twitter angesichts früherer Äußerungen des iPhone-Konzerns, dass man Epic bei Einhaltung der Konditionen wieder willkommen heißen werde.

Die Apple-Anwälte verwiesen in dem Brief an Epic allerdings auch darauf, dass Sweeney nach dem Urteil behauptet habe, man werde das eigene Kaufsystem nicht aufgeben, um wieder in den App Store zu kommen. Apple werde weitere Rückkehr-Gesuche erst prüfen, wenn das Urteil der Richterin endgültig sei und nicht mehr angefochten werden könne. Dieser Prozess könne auch fünf Jahre dauern, kritisierte Sweeney. Von Apple gab es zunächst keinen weiteren Kommentar./so/DP/zb


© dpa-AFX 2021
Alle Nachrichten zu APPLE INC.
08:54LG Display steigert Gewinn in Q3 dank höherer Preise für TV-Panels
MR
07:21BÖRSE FRANKFURT : Dax schwächer erwartet - GfK-Index und Bilanzen im Blick
RE
07:17KARTELLAMTSCHEF : Dominanz der beherrschenden Netzgiganten brechen
DP
07:07Online- und Cloud-Boom kurbeln Google und Microsoft an
RE
07:06Twitter steigert Umsatz deutlich - Nutzerzuwachs hinter Erwartungen
RE
01:17Twitter vermeidet Umsatzeinbußen durch Apples Datenschutzänderungen
MR
00:11Alphabet übertrifft Umsatzschätzungen und erzielt dank Google-Anzeigenflut erneut einen..
MR
26.10.Globale Aktien steigen aufgrund positiver Gewinne, Gold fällt
MR
26.10.Alphabet übertrifft Umsatzschätzungen dank Google-Anzeigenflut
MR
26.10.++ Analysen des Tages von Dow Jones Newswires (26.10.2021) +++
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu APPLE INC.
08:58LG Display Q3 profit rises, buoyed by higher TV panel prices
RE
08:54LG Display Q3 profit rises, buoyed by higher TV panel prices
RE
08:40LG Display Q3 profit rises, buoyed by higher TV panel prices
RE
03:16NEWS HIGHLIGHTS : Top Company News of the Day
DJ
01:17Twitter avoids revenue hit from Apple privacy changes
RE
00:11Alphabet earns record profit on Google ad surge
RE
26.10.Global equities edge up on upbeat earnings; gold falls
RE
26.10.Alphabet beats sales estimates on Google ad surge
RE
26.10.Apple News expands local news offerings
PU
26.10.Wall Street hits record but Facebook caps gains
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu APPLE INC.
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 367 Mrd. - 337 Mrd.
Nettoergebnis 2021 93 951 Mio - 86 271 Mio
Nettoliquidität 2021 76 159 Mio - 69 933 Mio
KGV 2021 26,7x
Dividendenrendite 2021 0,58%
Marktkapitalisierung 2 468 Mrd. 2 468 Mrd. 2 267 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2021 6,53x
Marktkap. / Umsatz 2022 6,34x
Mitarbeiterzahl 147 000
Streubesitz 99,0%
Chart APPLE INC.
Dauer : Zeitraum :
Apple Inc. : Chartanalyse Apple Inc. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends APPLE INC.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 43
Letzter Schlusskurs 149,32 $
Mittleres Kursziel 166,26 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 11,3%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Timothy Donald Cook Chief Executive Officer & Director
Luca Maestri Chief Financial Officer & Senior Vice President
Arthur D. Levinson Independent Chairman
Kevin M. Lynch Vice President-Technology
Jeffrey E. Williams Chief Operating Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
APPLE INC.12.53%2 468 284
XIAOMI CORPORATION-32.53%72 453
SHENZHEN TRANSSION HOLDINGS CO., LTD.6.66%19 766
WINGTECH TECHNOLOGY CO.,LTD2.06%14 971
FIH MOBILE LIMITED30.53%1 278
DORO AB (PUBL)39.19%181