Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

APPLE INC.

(AAPL)
  Bericht
Realtime Estimate-Kurse. Realtime-Estimate Cboe BZX - 24.09. 23:29:42
148.475 USD   +1.12%
18:25US-Regierung will von Firmen mehr Daten zur Halbleiter-Knappheit
DP
15:23TROTZ KRITIK :  Ergebnis der russischen Parlamentswahl bestätigt
DP
12:53MIDDAY BRIEFING - Unternehmen und Märkte -2-
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Intel gewinnt Amazon und Qualcomm als Kunden für Auftragsfertigung

27.07.2021 | 09:14

SANTA CLARA (dpa-AFX) - Intel hat zwei erste namhafte Kunden für seine Dienste als Auftragsfertiger präsentiert. Es sind Amazons Cloud-Sparte AWS und der Chipkonzern Qualcomm, dessen Technik in zahlreichen Smartphones steckt. Dabei will AWS bei Server-Prozessoren aus eigener Entwicklung Intels Technik zum Montieren von Elementen des Chipsystems nutzen. Qualcommsetzt auf die erste neue Transistor-Architektur von Intel seit mehr als einem Jahrzehnt, die 2024 einsatzbereit sein soll.

Der Chip-Gigant stellte die Technologie mit der Bezeichnung Intel 20A in der Nacht zum Dienstag vor. Sie hat zwei Besonderheiten: Zum einen ist der Halbleiter rundum mit der Schaltschicht ummantelt, was die Transistoren im Chip reaktionsschneller und effizienter machen soll. Zum anderem gelang es Intel nach eigenen Angaben zum ersten Mal, die Transistoren von der Rückseite mit Strom zu versorgen. Das senkt die Komplexität beim Verlegen der Leitungen zwischen den Transistoren, die sich bisher den Platz mit der Stromzufuhr teilen müssen.

Mit den Innovationen will Intel zum Jahr 2025 wieder führend in der Chipfertigung werden. Aktuell gelten nach diversen Rückschlägen beim Branchenprimus die Auftragsfertiger TSMC und Samsung technologisch führend.

Intel tat sich zuletzt beim Produktionsprozess für Chips mit Strukturbreiten von 7 Nanometern schwer. Je kleiner die Strukturbreite, desto mehr Transistoren passen auf eine Halbleiterscheibe. Intels 7-Nanometer-Chips kommen nach Verzögerungen voraussichtlich erst im Jahr 2023, während der kleinere Erzrivale AMD bereits Produkte in dieser Strukturbreite im Angebot hat.

Intel argumentiert nun allerdings, dass die in der Branche verwendeten Nanometer-Angaben nur noch einen ungefähren Bezug zur Realität hätten. Deshalb lässt der Konzern sie fallen und führt eine neue Namensgebung ein. So wird die bisherige 7-Nanometer-Technologie künftig unter der Bezeichnung Intel 4 geführt. Und der bisherige verbesserte 10-Nanometer-Chip als Intel 7. Das neue Namenssystem soll auch die Einschätzung einiger Experten widerspiegeln, dass Intels Prozessoren leistungsstärker als Konkurrenz-Chips mit ähnlichen Strukturbreiten seien.

Beim 20A-Prozess sucht Intel aber wieder selbst den Größenvergleich. Die Bezeichnung lehnt an die Maßeinheit Angström an, die 0,1 Nanometer entspricht. 20 Angström passen damit zum nächsten Strukturbreiten-Meilenstein von 2 Nanometern. Die Nachfolgegeneration werde 18A heißen, gab Intel bereits bekannt.

Intel war zuletzt verstärkt unter Druck geraten. Unter anderem durch die Verzögerungen bei neuen Prozessen konnte AMD an Boden im Geschäft mit Chips für Rechenzentren gewinnen, aber auch im PC-Markt zulegen. Hinzu kommt, dass Apple in seinen Mac-Computern Intel-Prozessoren schrittweise ausmustert und durch Chips aus eigener Entwicklung ersetzt. Diese laufen - ähnlich wie im iPhone und praktisch allen anderen Smartphones - auf der Architektur der britischen Entwicklers Arm. Intels Versuche, bei Smartphone-Prozessoren mitzuspielen, waren schon vor Jahren gescheitert, vor allem weil Arm-Chips deutlich energieeffizienter waren.

Mit Qualcomm als Kunden könnte Intel zumindest als Auftragsfertiger vom Arm-Boom profitieren. Es gab allerdings zunächst keine Angaben dazu, welche Chips und ab wann genau Intel für Qualcomm produzieren soll. Mit der 20A-Technologie können auch Chips mit Arm-Architektur mit Transistoren bestückt werden./so/DP/jha


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADVANCED MICRO DEVICES, INC. -0.33%105.8 verzögerte Kurse.15.75%
APPLE INC. 0.06%146.92 verzögerte Kurse.10.66%
INTEL CORPORATION 0.35%54.22 verzögerte Kurse.8.45%
QUALCOMM, INC. -0.02%133.88 verzögerte Kurse.-12.10%
SAMSUNG ELECTRONICS CO., LTD. -0.13%77300 Schlusskurs.-4.57%
Alle Nachrichten zu APPLE INC.
18:25US-Regierung will von Firmen mehr Daten zur Halbleiter-Knappheit
DP
15:23TROTZ KRITIK :  Ergebnis der russischen Parlamentswahl bestätigt
DP
12:53MIDDAY BRIEFING - Unternehmen und Märkte -2-
DJ
12:44CTS Eventim vermarktet Tickets künftig auch in Nordamerika
DJ
12:25CTS EVENTIM steigt in den Ticketing-Markt Nordamerikas ein
DJ
10:54Wachstum der taiwanesischen Exportaufträge schwächt sich durch Smartphones ab
MR
10:31APPLE : EU-Pläne für Universal-Ladekabel sind innovationsfeindlich
DJ
09:00ÜBERBLICK am Morgen/Konjunktur, Zentralbanken, Politik
DJ
06:01Twitter führt 'Trinkgeld'-Funktion weltweit ein - Auch in Bitcoin
DP
23.09.APPLE INC. : Wedbush bekräftigt seine Kaufempfehlung
MM
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu APPLE INC.
16:35TRACKINSIGHT : Technology shares continue to lift one of the largest ESG ETFs
TI
14:06APPLE : Nigerian Businesses Can Now Accept Apple Pay On Paystack
AQ
13:12HYATT HOTELS : Says Exercise of Underwriters Option Raises Proceeds From Equity Offering
MT
12:32EUROPEAN MIDDAY BRIEFING : Stocks Fall as -2-
DJ
12:25PRESS RELEASE : CTS EVENTIM enters the North American ticketing market
DJ
12:13BARRY DILLER : Stock Futures Weaken After Evergrande Payment Deadline Passes
DJ
12:11LAST WEEK IN THE FEDERAL CIRCUIT (SE : More Forays Into Expert Testimony And Damages
AQ
11:12APPLE : IPhone 13 lineup, new iPad mini, and ninth-generation iPad arrive worldwide
PU
10:54Taiwan export orders growth underwhelms on smartphones
RE
05:46Apple Insists EU Push for Universal Charger Would Repress Innovation, Create Waste -- U..
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu APPLE INC.
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 366 Mrd. - 339 Mrd.
Nettoergebnis 2021 93 853 Mio - 86 804 Mio
Nettoliquidität 2021 78 438 Mio - 72 547 Mio
KGV 2021 26,3x
Dividendenrendite 2021 0,59%
Marktkapitalisierung 2 427 Mrd. 2 427 Mrd. 2 245 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2021 6,41x
Marktkap. / Umsatz 2022 6,20x
Mitarbeiterzahl 147 000
Streubesitz 99,0%
Chart APPLE INC.
Dauer : Zeitraum :
Apple Inc. : Chartanalyse Apple Inc. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends APPLE INC.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 44
Letzter Schlusskurs 146,83 $
Mittleres Kursziel 165,36 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 12,6%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Timothy Donald Cook Chief Executive Officer & Director
Luca Maestri Chief Financial Officer & Senior Vice President
Arthur D. Levinson Independent Chairman
Kevin M. Lynch Vice President-Technology
Jeffrey E. Williams Chief Operating Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
APPLE INC.10.66%2 427 124
XIAOMI CORPORATION-33.43%72 239
WINGTECH TECHNOLOGY CO.,LTD-3.13%18 721
SHENZHEN TRANSSION HOLDINGS CO., LTD.-1.94%17 414
FIH MOBILE LIMITED21.05%1 194
GIGASET AG22.67%57