Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

APPLE INC.

(AAPL)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Online-Rausch in Corona-Krise lässt US-Technologiekonzerne glänzen

28.07.2021 | 11:07
ARCHIV: US-Dollarnoten, Westminster, Colorado, 3. November 2009. REUTERS/Rick Wilking

San Francisco/Berlin (Reuters) - Der von der Corona-Pandemie angeschürte Online-Boom führt die US-Technologiekonzerne zu Rekorden.

Der Google-Mutterkonzern Alphabet trumpfte dank klingender Kassen durch Schlange stehende Werbekunden mit einem Umsatzsprung um 57 Prozent auf. Microsoft rechnet dauerhaft mit einem rasanten Wachstum seiner Cloud-Sparte. Und Apple profitierte im abgelaufenen Quartal von der regen Nachfrage nach den besonders teuren 5G-fähigen iPhones und einem starken China-Geschäft. Der wertvollste Technologiekonzern der Welt verdoppelte so nahezu seinen Gewinn auf nie in einem Frühjahrsquartal erreichte 21,7 Milliarden Dollar.

Apple überraschte allerdings mit seinen Sorgen, dass sich die Chip-Krise im laufenden Quartal auch auf die Produktion von iPhones auswirken könnte - der Umsatzgarant des Konzerns, der fast die Hälfte aller Einnahmen ausmacht. Bisher hatte die weltweite Knappheit an Halbleitern lediglich Mac-Computer und iPads in geringerem Umfang betroffen. Das Wachstum von Juli bis September werde hinter dem Plus von 36,4 Prozent aus dem Vorquartal zurückbleiben, prognostizierte Apple. Das ließ die Aktien nachbörslich deutlich sinken.

BOOM VON WERBUNG AUF DIGITALEN KANÄLEN

Den US-Technologiekonzernen kommt zugute, dass in der Corona-Krise das Online-Geschäft an Relevanz gewonnen hat und diese nun nicht mehr abgibt. Der Digitalchef der Werbeagentur WPP Mindshare, Tom Johnson, sagte, im Gegensatz zur Zeit vor der Pandemie konzentrierten sich Anzeigenkunden stärker auf digitale Kanäle. Googles Werbeeinnahmen kletterten dementsprechend von April bis Juni um fast 70 Prozent auf 50,4 Milliarden Dollar.

Noch stärker in die Höhe schossen die Erlöse des Videoportals YouTube, das auf ein Plus von fast 84 Prozent auf sieben Milliarden Dollar kam und damit auf ein ähnliches Niveau wie der Streaming-Pionier Netflix. Nur der Gewinn von Alphabet legte mit 18,53 Milliarden Dollar nach 6,96 Milliarden Dollar im Vorjahreszeitraum noch deutlicher zu. Das schürte die Erwartungen an Facebook. Das weltgrößte Internet-Netzwerk legt seine Quartalszahlen am Mittwoch nach US-Börsenschluss vor.

MICROSOFT GLÄNZT MIT AZURE UND TEAMS

Bei Microsoft glänzte vor allem das Cloud-Geschäft Azure, das auf ein Erlösplus von 51 Prozent kam. Zudem erwartet der weltgrößte Softwareanbieter, dass Azure weiterhin rasant wächst. Seit vielen Quartalen baut Microsoft kontinuierlich seine Cloud-Sparte aus und profitiert davon, dass immer mehr Unternehmen darauf verzichten, eigene, teure Rechenzentren zu betreiben. Stattdessen nehmen sie lieber die Dienste von Cloud-Plattformen in Anspruch, die ihnen auf externen Servern Speicherplatz sowie Anwendungen zur Verfügung stellen. Mit Azure ist Microsoft zur Nummer zwei im Markt hinter AWS von Amazon aufgestiegen und holte jüngst weiter auf.

In der Corona-Krise ist daneben auch die Kommunikations-Software Teams gefragt, die unter anderem mit Slack konkurriert. Der Konzernumsatz legte um mehr als ein Fünftel auf 46,2 Milliarden Dollar zu. Ähnlich wie Apple macht auch Microsoft die Chip-Krise zu schaffen, die vor allem das Hardware-Geschäft mit den Surface-Laptops und XBox-Spielekonsolen beeinflusst.

REGULIERER NEHMEN TECH-KONZERNE IN DEN BLICK

Bei Apple kletterten vor allem dank der iPhones die Erlöse in den drei Monaten zum 26. Juni um 36 Prozent auf 81,4 Milliarden Dollar. Besonders gut schnitt der US-Konzern in China ab: "Es war nicht nur das iPhone", sagte Firmenchef Tim Cook. Es habe auch einen Quartalsrekord beim Mac, bei Wearables und bei Dienstleistungen gegeben. Kunden kombinierten ihre iPhones beispielsweise gern mit der Apple Watch. Im dritten Geschäftsquartal seien die Umsätze in China um 58 Prozent auf 14,76 Milliarden Dollar gestiegen.

Ungemach droht den US-Technologiekonzernen weltweit durch das Wettbewerbsrecht. US-Präsident Joe Biden will die Marktmacht der einzelnen Akteure einhegen und den Unternehmen mehr auf die Finger schauen. Und es laufen bereits mehrere Gerichtsverfahren mit dem Ziel, den Wettbewerb anzustacheln. In Deutschland nimmt das Bundeskartellamt US-Technologiekonzerne wie Apple, Amazon und Google stärker unter die Lupe.


© Reuters 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ALPHABET INC. -1.28%2852.16 verzögerte Kurse.64.81%
AMAZON.COM, INC. -0.38%3455 verzögerte Kurse.5.93%
APPLE INC. -1.09%147.39 verzögerte Kurse.12.31%
FACEBOOK INC -0.99%370.31 verzögerte Kurse.36.89%
MICROSOFT CORPORATION -1.13%301.57 verzögerte Kurse.37.05%
NETFLIX, INC. -0.63%579.14 verzögerte Kurse.7.77%
Alle Nachrichten zu APPLE INC.
12:39US-Behörden wollen Übernahmen von Start-ups durch Tech-Giganten genauer beoba..
DJ
12:03Aktien Schweiz: SMI behauptet sich über 12'000 Punkten
AW
15.09.MÄRKTE USA/Wall Street mit Erholung - Öl-Sektor Tagesgewinner
DJ
15.09.SOCIAL BUZZ : Wallstreetbets Aktien gemischt, IronNet steigt nach Ergebnisberich..
MT
15.09.APPLE IPHONE 13 : "Inkrementelle" Verbesserungen gut genug, um Upgrades und Wech..
MT
15.09.MÄRKTE USA/Wall Street mit kleinem Erholungsansatz
DJ
15.09.Aktien Schweiz Schluss: SMI fällt unter 12'000 Punkte
AW
15.09.MÄRKTE EUROPA/Versorgerwerte und Sonderbewegungen vor Verfall drücken
DJ
15.09.XETRA-SCHLUSS/Leichter - Versorger und Verfall belasten
DJ
15.09.++ Analysen des Tages von Dow Jones Newswires (15.09.2021) +++
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu APPLE INC.
15:12APPLE : offers more ways to shop for the iPhone 13 lineup, iPad, and iPad mini
PU
13:01SOCIAL BUZZ : Wallstreetbets Stocks Largely in Negative Territory on Pre-Bell Th..
MT
11:02Taiwanese electric scooter maker Gogoro to go public via $2.35 billion SPAC d..
RE
10:18Court win for EU regulators over crackdown on $825 mln Belgium tax scheme
RE
10:12Chipmaker TSMC aims for net zero emissions by 2050
RE
08:13EPIC V APPLE : Apple Must Allow Other Forms Of In-App Purchase
AQ
15.09.APPLE : Wall Street gains as crude price surge, strong economic data prompt broa..
RE
15.09.SOCIAL BUZZ : Wallstreetbets Stocks Mixed as IronNet Soars After Earnings Report
MT
15.09.Wall Street gains on crude price surge, economic data
RE
15.09.APPLE : iPhone 13 'Incremental' Improvements Good Enough to Drive Upgrades, Swit..
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analysten-Empfehlungen zu APPLE INC.
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 366 Mrd. - 339 Mrd.
Nettoergebnis 2021 93 849 Mio - 86 904 Mio
Nettoliquidität 2021 78 438 Mio - 72 634 Mio
KGV 2021 26,7x
Dividendenrendite 2021 0,58%
Marktkapitalisierung 2 463 Mrd. 2 463 Mrd. 2 281 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2021 6,51x
Marktkap. / Umsatz 2022 6,30x
Mitarbeiterzahl 147 000
Streubesitz 99,0%
Chart APPLE INC.
Dauer : Zeitraum :
Apple Inc. : Chartanalyse Apple Inc. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends APPLE INC.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 43
Letzter Schlusskurs 149,03 $
Mittleres Kursziel 165,36 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 11,0%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Timothy Donald Cook Chief Executive Officer & Director
Luca Maestri Chief Financial Officer & Senior Vice President
Arthur D. Levinson Independent Chairman
Kevin M. Lynch Vice President-Technology
Jeffrey E. Williams Chief Operating Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
APPLE INC.12.31%2 463 491
XIAOMI CORPORATION-30.12%74 546
WINGTECH TECHNOLOGY CO.,LTD2.13%19 571
SHENZHEN TRANSSION HOLDINGS CO., LTD.-9.48%17 127
FIH MOBILE LIMITED21.05%1 184
GIGASET AG8.67%51