Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. Arbonia AG
  6. News
  7. Übersicht
    ARBN   CH0110240600

ARBONIA AG

(ARBN)
  Bericht
Realtime Estimate-Kurse. Realtime-Estimate Cboe Europe - 16.06. 11:39:12
17.02 CHF   +0.12%
07.05.Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
30.04.Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
30.04.Arbonia kauft serbischen Lüftungsbauer Termovent
AW
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Arbonia steigert Betriebsgewinn im ersten Halbjahr

18.08.2020 | 07:25

Arbon (awp) - Der Bauausrüster Arbonia hat im ersten Halbjahr 2020 einen Umsatzrückgang und einen höheren Betriebsgewinn verbucht. Und auch das Konzernergebnis verbesserte sich. Für das Gesamtjahr rechnet das Management bedingt durch die Covid-19-Pandemie mit einem Umsatz unter Vorjahr.

Der ausgewiesene Betriebsgewinn auf Stufe EBITDA ohne Sondereffekte legte um 6,1 Prozent auf 55,5 Millionen Franken zu, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Inklusive Sondereffekte resultierte ein Anstieg von 8,4 Prozent auf 54,3 Millionen. Das Konzernergebnis ohne Sondereffekte betrug 5,5 Millionen nach 7,0 Millionen im Vorjahr. Mit Sondereffekten erhöhte es sich um auf 4,6 Millionen (VJ 3,5 Mio)

Bereits Mitte Juli hatte Arbonia erste vorläufige Angaben zum EBITDA und Umsatz gemacht. Definitiv betrug der Umsatz 644,9 Millionen Franken, was einem Rückgang um 6,3 Prozent entspricht. Akquisitions- und währungsbereinigt belief sich das Minus auf 1,7 Prozent.

Damit hat Arbonia die Erwartungen der Analysten beim Betriebsergebnis exklusive Sonderefffekten übertroffen und beim Reingewinn verfehlt. Der AWP-Konsens für den EBITDA lag bei 53,9 Millionen Franken und beim Reingewinn bei 6,6 Millionen.

Die Geschäftsentwicklung sei durch die Covid-19-Pandemie und die damit einhergehenden Währungseinflüsse geprägt gewesen. Die erlangte Krisenfestigkeit des Konzerns spiegele sich allerdings im operativen Ergebnis wieder.

Die Bauindustrie in den wichtigen Märkten Deutschland und Schweiz hätten nur "leichte Einschränkungen" gesehen. In der Schweiz sei der Wohnungsbau aufgrund von relativ hohem Leerstand bereits vorher stagnierend bis leicht rückläufig gewesen. Die Bauwirtschaft in Deutschland sei fast unbeeinträchtigt. Genehmigte und noch nicht gestartete Bauvorhaben dürften vor allem im gewerblichen Bau verschoben werden, allerdings nicht im Wohnungsbau. Die Bauaktivität wurde weniger von Baustellenschliessungen als eher durch hohe Krankenstände und fehlende Mitarbeiter, aufgrund von Grenzschliessungen, gebremst.

Massgeblich negativ beeinflusst wurden die Absatzmärkte Italien, Frankreich, Benelux und Polen. Nachdem die Monate April und Mai 2020 negativ geprägt gewesen seien, sei im Juni bereits eine Erholung der Absatzmärkte erkennbar gewesen.

Die Division Türen steigerte die Profitabilität bei leicht rückläufigem Umsatz. Auch bei der Division Fenster ging der Umsatz zurück und beim EBITDA verbesserte sie sich deutlich. Rückläufig war das Betriebsergebnis in der Division Sanitär.

Tieferer Umsatz erwartet

Für das Gesamtjahr 2020 rechnet das Management nun mit einem durch Covid-19 bedingt tieferen Umsatz als im Vorjahr. Die EBITDA-Marge soll eine Spanne von 9 bis 10 Prozent erreichen. Dies unter der Voraussetzung, dass es zu keinen weiteren nennenswerten Einschränkungen aufgrund der Covid-19-Pandemie kommt und die Wechselkursrelationen "ähnlich" bleiben.

Anfang April hatte Arbonia aufgrund der Unsicherheiten durch Covid-19 seine ursprüngliche Jahres-Guidance zurückgezogen.

Der Verwaltungsrat verzichtet zudem auf eine Dividendenausschüttung für das Geschäftsjahr 2019 und somit auch auf die Durchführung einer ausserordentlichen Generalversammlung im Herbst 2020. An der Generalversammlung im April 2021 soll eine kombinierte Dividende für die Jahre 2019 und 2020 vorgeschlagen werden.

yr/gab


© AWP 2020
Alle Nachrichten zu ARBONIA AG
07.05.Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
30.04.Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
30.04.Arbonia kauft serbischen Lüftungsbauer Termovent
AW
30.04.ARBONIA  : akquiriert serbischen Hersteller für Lüftungsgeräte
EQ
30.04.Arbonia akquiriert serbischen Hersteller für Lüftungsgeräte
DP
27.04.Aktien Schweiz Vorbörse: Wenig verändert erwartet - Ergebnisse im Fokus
AW
27.04.ARBONIA AG : Ex-Dividende Tag für Schlussdividende
FA
27.04.ARBONIA AG : Ex-Dividende Tag für Bonusdividende
FA
26.04.Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
23.04.ARBONIA  : Resultate der ordentlichen Generalversammlung der Arbonia AG
EQ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu ARBONIA AG
30.04.ARBONIA  : Acquires Serbian Ventilation Manufacturer Termovent Komerc
MT
30.04.ARBONIA  : acquires Serbian manufacturer of ventilation units
EQ
23.04.ARBONIA  : Results of the Annual General Meeting of Arbonia AG
EQ
31.03.ARBONIA  : Buys Spanish Radiators Business CICSA Industriales del Calor
MT
31.03.ARBONIA  : HVAC Division strengthens sales position in Spain and Portugal
PU
31.03.EQS-ADHOC  : HVAC Division strengthens sales position in Spain and Portugal
DJ
31.03.ARBONIA  : HVAC Division strengthens sales position in Spain and Portugal
EQ
02.03.ARBONIA  : FY20 Profit Soars 71% on Better Operating Results
MT
02.03.ARBONIA  : increases profit by over 70% and sets a course for the future
PU
02.03.EQS-ADHOC  : Arbonia increases profit by over 70% and sets a course for the futu..
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 1 099 Mio 1 222 Mio -
Nettoergebnis 2021 101 Mio 112 Mio -
Nettoliquidität 2021 191 Mio 213 Mio -
KGV 2021 25,7x
Dividendenrendite 2021 1,75%
Marktkapitalisierung 1 176 Mio 1 310 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2021 0,90x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,86x
Mitarbeiterzahl 7 993
Streubesitz 72,7%
Chart ARBONIA AG
Dauer : Zeitraum :
Arbonia AG : Chartanalyse Arbonia AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends ARBONIA AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 3
Mittleres Kursziel 19,50 CHF
Letzter Schlusskurs 17,00 CHF
Abstand / Höchstes Kursziel 17,6%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 14,7%
Abstand / Niedrigstes Ziel 11,8%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Alexander von Witzleben Chairman & Chief Executive Officer
Daniel Wüest Chief Financial Officer
Peter E. Bodmer Independent Non-Executive Director
Markus Oppliger Independent Non-Executive Director
Heinz Haller Independent Non-Executive Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
ARBONIA AG20.06%1 310
SAINT-GOBAIN51.01%36 398
ASSA ABLOY AB29.14%35 765
XINYI GLASS HOLDINGS LIMITED42.49%16 107
MASCO CORPORATION8.23%14 794
FORTUNE BRANDS HOME & SECURITY, INC.15.42%13 720