Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Swiss Exchange  >  Arbonia AG    ARBN   CH0110240600

ARBONIA AG

(ARBN)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Arbonia verzeichnet dank Übernahmen starkes Wachstum

23.01.2018 | 08:44

Arbon (awp) - Der Bauausrüster Arbonia hat im Geschäftsjahr 2017 den Umsatz nach der Looser- und Koralle-Übernahme deutlich gesteigert und auch akquisitions- und währungsbereinigt resultierte ein geringes Wachstum. Das Unternehmen hält an der Ergebnisprognose fest. Der Bereich Gebäudetechnik wird in die Divisionen Sanitär sowie Heizung/Lüftung/Klima aufgespalten.

Der Umsatz stieg inklusive der aufgegebenen Geschäftsbereiche (Condecta und Forster Profilsysteme) um rund 39% auf 1,38 Mrd CHF. Das Plus nur im fortzuführenden Geschäft betrug 36% auf 1,25 Mrd CHF, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Währungs- und akquisitionsbereinigt resultierte noch ein Wachstum von 1,5%. Mit den Zahlen hat AFG die Erwartungen der Analysten erfüllt.

Das Geschäftsjahr sei von Produktionsverlagerungen, steigenden Rohstoffpreisen sowie der Integration des Türengeschäfts von Looser und der Koralle Gruppe geprägt gewesen, heisst es weiter. Die Division Gebäudetechnik steigerte den Umsatz um 18% auf 555,0 Mio CHF. Bereinigt um Währungs- und Akquisitionseffekte betrug das Plus 4,1%.

Der grösseren Bedeutung des Sanitärgeschäfts mit der Übernahme der Koralle-Gruppe soll nun auch organisatorisch Rechnung getragen werden. Die Division Gebäudetechnik wird neu in die beiden Einheiten Sanitär und HVAC (Heating, Ventilation and Air Conditioning) aufgeteilt, wie Arbonia weiter schreibt. Die Leitung von HVAC übernimmt Ulrich Bornkessel, bisheriger Leiter der Business Unit Klima- und Lüftungstechnik.

FENSTER MIT GEHALTENEM UMSATZ

Die Division Fenster konnte den Umsatz mit 351,0 Mio CHF (VJ 350,8 Mio) nur halten und bereinigt resultierte ein Rückgang um 1,4%. Dies sei vor allem auf die Entwicklung in der Schweiz zurückzuführen, während in den anderen Märkten, insbesondere in Polen, in der Slowakei und Tschechien, Wachstum verbucht wurde. 2018 rechnet Arbonia aufgrund der verbesserten Wettbewerbsfähigkeit, neuen Produkten und dem höheren Auftragseingang hier mit Wachstum.

Die Division Türen steigerte den Umsatz durch die Looser-Übernahme auf 416,5 (VJ 156,7) Mio CHF. Das Wachstum auf Proforma-Basis betrug 4,8%. Die Division habe von den starken europäischen Märkten profitiert. In Deutschland sei der Marktanteil trotz Kapazitätsengpässen gestiegen. In der Schweiz verbuchten der Wohnbau sowie öffentliche Bauten steigende Nachfrage. Der angekündigte Verkauf der Forster Profilsysteme an die belgische Reynaers Group wurde am 22. Januar vollzogen, schreibt der Gebäudeausrüster weiter.

POSITIVE ENTWICKLUNG IN DEUTSCHLAND UND OSTEUROPA

Der deutsche Markt habe sich weiterhin sehr positiv entwickelt und das Wachstum sei insbesondere auf den Wohnbau zurückzuführen, in welchem die Neubaufertigstellungen gegenüber dem Vorjahr um 4 bis 5% zugenommen haben. Auch für die Folgejahre rechnet Arbonia mit einer Fortsetzung des positiven Marktwachstums. Die Bautätigkeit in den relevanten osteuropäischen Märkten Polen, Slowakei und Tschechien habe vom starken Wirtschaftswachstum mit guten Arbeitsmarktbedingungen profitiert. Der Schweizer Wohnungsmarkt sei gestützt durch die ungebrochen hohe Nachfrage nach Renditeliegenschaften auf dem hohen Niveau der Vorjahre verharrt. Das Renovationssegment verlaufe jedoch weiterhin rückläufig und bei den Gewerbeliegenschaften würden wirtschaftliche Impulse fehlen.

Das Management hält an dem im August zum Halbjahr publizierten Ergebnisausblick für das Gesamtjahr 2017 fest. Damals hatte der Bauausrüster eine Umsatzprognose inklusive der inzwischen verkauften Condecta von rund 1,3 Mrd CHF in Aussicht gestellt. Beim EBITDA wurde ein Zielwert von über 110 Mio CHF genannt.

Das detaillierte Jahresergebnis wird am 27. Februar veröffentlicht.

yr/dm


© AWP 2018
Alle Nachrichten auf ARBONIA AG
05.01.Aktien Schweiz Schluss: SMI am Ende mit Abgaben - Unsicherheiten belasten
AW
05.01.Arbonia verkauft Fenstergeschäft und will übrige Bereiche stärken
AW
05.01.Aktien Schweiz: Leicht festere Kurse in uneinheitlichem Markt
AW
05.01.Aktien Schweiz Eröffnung: Auf Konsolidierungskurs
AW
05.01.Aktien Schweiz Vorbörse: Wenig verändert gesehen
AW
05.01.Arbonia verkauft Fenstergeschäft nach Dänemark
AW
05.01.EQS-ADHOC : Arbonia veräussert Fenstergeschäft und stärkt verbleibende Divisione..
DJ
05.01.Arbonia veräussert Fenstergeschäft und stärkt verbleibende Divisionen
DP
2020Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
2020Aktien Schweiz Schluss: SMI mit leichtem Plus - freundliche Stimmung hält an
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu ARBONIA AG
05.01.ARBONIA : to Sell Windows Division for $398 Million
MT
05.01.EQS-ADHOC : Arbonia sells windows business and strengthens remaining divisions
DJ
2020GLOBAL MARKETS LIVE: DoorDash, Mastercard, Campbell Soup…
2020Arbonia Projects 11% Growth in FY20 EBITDA
MT
2020EQS-ADHOC : Outlook on the 2020 full year results
DJ
2020Arbonia Buys Remaining 65% Stake in Webcom Management
MT
2020EQS-ADHOC : Arbonia continues to invest in digitisation of the window market
DJ
2020Arbonia Secures New $274 Million Syndicated Loan
MT
2020Arbonia successfully refinances syndicated loan
TE
2020First semester results 2020 | Increase in profitability despite decline in re..
TE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 1 390 Mio 1 565 Mio -
Nettoergebnis 2020 37,2 Mio 41,9 Mio -
Nettoverschuldung 2020 133 Mio 150 Mio -
KGV 2020 26,6x
Dividendenrendite 2020 2,20%
Marktkapitalisierung 996 Mio 1 121 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2020 0,81x
Marktkap. / Umsatz 2021 0,77x
Mitarbeiterzahl 8 389
Streubesitz 73,0%
Chart ARBONIA AG
Dauer : Zeitraum :
Arbonia AG : Chartanalyse Arbonia AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse ARBONIA AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 3
Mittleres Kursziel 14,50 CHF
Letzter Schlusskurs 14,40 CHF
Abstand / Höchstes Kursziel 18,1%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 0,69%
Abstand / Niedrigstes Ziel -16,7%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Alexander von Witzleben Chairman & Chief Executive Officer
Daniel Wüest Chief Financial Officer
Peter E. Bodmer Independent Non-Executive Director
Markus Oppliger Independent Non-Executive Director
Heinz Haller Independent Non-Executive Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
ARBONIA AG1.69%1 121
JELD-WEN HOLDING, INC.12.70%2 775
MASONITE INTERNATIONAL CORPORATION-2.48%2 350
JIANGSHAN OUPAI DOOR INDUSTRY CO., LTD2.76%1 783
PATRICK INDUSTRIES, INC.2.19%1 632
PGT INNOVATIONS, INC.12.00%1 335