Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Vereinigtes Königreich
  4. London Stock Exchange
  5. AstraZeneca PLC
  6. News
  7. Übersicht
    AZN   GB0009895292

ASTRAZENECA PLC

(AZN)
  Bericht
Realtime Estimate-Kurse. Realtime-Estimate Cboe Europe - 27.07. 13:08:08
8322.5 GBX   +0.37%
13:04MÄRKTE EUROPA/Etwas leichter - Vorlagen aus China belasten
DJ
12:09EU erreicht Etappenziel bei Impfkampagne
DP
26.07.BUND : Ausreichend Impfstoff für 'unmittelbare' Impfangebote
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Ärzte vor Ansturm - Impf-Geduld trotz Ende der Priorisierung nötig

06.06.2021 | 17:36

BERLIN (dpa-AFX) - Zum Start der neuen Impfphase ohne Priorisierung an diesem Montag befürchten die Ärzte in Deutschland einen Run auf die Praxen. Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) mahnten die Menschen zur Geduld. In mehreren Bundesländern haben Menschen mit hohen Risiken auch nach der generellen Öffnung der Corona-Impfungen für alle vorerst weiter ausdrücklich Vorrang in Impfzentren. Bei Jüngeren ist die Bereitschaft zur Corona-Impfung laut einer Umfrage hoch.

"Nicht alle können gleichzeitig am Montag einen Termin bekommen", sagte Spahn der "Bild am Sonntag". KBV-Chef Andreas Gassen rechnet mit einem "Ansturm" auf die Praxen. "Bitte haben Sie Geduld und bedrängen Sie nicht die Ärzte und Ärztinnen und deren Teams", sagte er in der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstag).

Spahn betonte, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Praxen und Zentren täten ihr Bestes. "Aber noch ist nicht genug für alle da."

Spahn sagte: "80 Prozent der impfwilligen Erwachsenen werden bis Mitte Juli mindestens einmal geimpft sein." In der ARD-Talkshow "Anne Will" vor einer Woche hatte Spahn von "an die 90 Prozent" bis Mitte Juli gesprochen.

Die Impfkampagne in Deutschland hatte Ende vergangenen Jahres begonnen. Zunächst waren Menschen über 80, Bewohner von Alten- und Pflegeheimen und medizinisches Personal an der Reihe. Bevorzugt geimpft werden unter anderen auch chronisch Kranke mit erhöhtem Risiko für einen schweren und tödlichen Verlauf.

Laut Prognosen der Hersteller sollen kommende Woche fast 2,6 Millionen Dosen des Präparats von Biontech/Pfizer an die Praxen gehen. Hinzu kommen gut 300 000 von Astrazeneca und 514 000 von Johnson & Johnson. Daneben sollen die Impfzentren 2,5 Millionen Dosen bekommen. Mehr als 6000 Betriebsärzte sollen zum gleichzeitig erfolgenden breiten Impfstart in den Betrieben 702 000 Dosen bekommen. BDI-Präsident Siegfried Russwurm beklagte in der "Bild am Sonntag" einen Mangel an Impfstoff: "Da hätte ich mir von der Politik mehr Wumms erhofft."

Nicht überall sind Menschen mit hohen Risiken bereits geimpft, wie eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur in den Länder ergab. Wie im zentralen Hamburger Impfzentrum bleibt die Priorisierung in vielen Zentren noch bestehen. Laut der dortigen Sozialsenatorin Melanie Leonhard (SPD) gibt es noch viele Vorerkrankte ohne Impfung.

Auch in Schleswig-Holstein und Bayern soll die Priorisierung nach Risikogruppen in Impfzentren vorerst bestehen bleiben. In Bremen arbeiten die Zentren die Vorranglisten zunächst weiter ab. Im Saarland sollen Menschen der bisherigen Priorisierungsgruppen nach wie vor vorrangig bei Terminen bedacht werden. In den übrigen Ländern endet auch in den Impfzentren die bisherige Impfreihenfolge.

In den Arztpraxen fällt die Priorisierung bundesweit am Montag generell weg, wie Bund und Länder vereinbart hatten. Die Ländern können sie in Zentren aufrecht halten. Mehr als 45 Prozent der Bevölkerung haben mindestens eine Impfung. Vielerorts dominieren derzeit die Zweitimpfungen, denn erst mehr als jede und jeder Fünfte hat den kompletten Impfschutz.

Hoch ist auch die Bereitschaft jüngerer Menschen zur Corona-Impfung. Nach den Ergebnissen einer im April durchgeführten Befragung würden sich 58 Prozent der 16- bis 26-Jährigen impfen lassen, wenn sie am nächsten Tag ein Impfangebot bekämen. Die Umfrage des Instituts YouGov im Auftrag der Tui Stiftung lag der dpa vor.

Zu den Impfwilligen, die ab Montag einen Termin beim Arzt erhalten könnten, zählen auch Kinder ab 12. Denn Europas Arzneimittelbehörde EMA hatte Ende Mai grünes Licht für die Zulassung des Präparats von Biontech/Pfizer für dieses Alter gegeben, zuvor war es ab 16 frei. Die Ständige Impfkommission (Stiko) hat bislang keine Empfehlung zur Impfung von Kindern abgegeben. In den baden-württembergischen Impfzentren sollen mit dem Wegfall der Priorisierung am Montag bereits auch besonders gefährdete Kinder ab 12 Jahren gegen Corona geimpft werden.

Die Gesundheitsämter meldeten binnen eines Tages 2440 Corona-Neuinfektionen. Vor einer Woche hatte der Wert bei 3852 Ansteckungen gelegen. Die Sieben-Tage-Inzidenz gab das Robert Koch-Institut am Sonntagmorgen mit bundesweit 24,7 an (Vortag: 26,3; Vorwoche: 35,2)./bw/DP/he


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ASTRAZENECA PLC 0.16%8306 verzögerte Kurse.13.22%
BIONTECH SE 1.53%286.26 verzögerte Kurse.251.15%
JOHNSON & JOHNSON 0.05%171.87 verzögerte Kurse.9.21%
THYSSENKRUPP AG -1.55%8.36 verzögerte Kurse.4.58%
TUI AG 0.99%3.865 verzögerte Kurse.20.87%
Alle Nachrichten zu ASTRAZENECA PLC
13:04MÄRKTE EUROPA/Etwas leichter - Vorlagen aus China belasten
DJ
12:09EU erreicht Etappenziel bei Impfkampagne
DP
26.07.BUND : Ausreichend Impfstoff für 'unmittelbare' Impfangebote
DP
25.07.Presseschau vom Wochenende 30 (24./25. Juli)
AW
25.07.Die Schlagzeilen der Sonntagspresse vom Sonntag, 25. Juli 2021
AW
23.07.USA kaufen weitere 200 Millionen Impfdosen von Biontech und Pfizer
DP
23.07.Delta-Variante dominiert in grossen Teilen Europas
AW
23.07.Schweden lässt Einsatz von Astrazeneca-Impfstoff auslaufen
DP
23.07.LONZA : Boomender Pharma-Zulieferer Lonza stellt mehr Mitarbeiter ein
RE
23.07.CORONA-BLOG/Astrazeneca-Impfstoff wirkt laut Studie auch gegen Varianten
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu ASTRAZENECA PLC
10:59Omega Diagnostics Group Notes Use of Test in Study Tracking COVID-19 Antibody..
MT
08:22Dassault Systemes lifts 2021 outlook on surging software sales
RE
26.07.FTSE 100 Delivers Weak Start to Week Despite Strong Mining Sector
DJ
26.07.ASTRAZENECA : BYDUREON BCise (exenatide extended-release) approved in the US for..
AQ
26.07.THE LATEST : France digests news of restaurant health passes
AQ
26.07.ASTRAZENECA : BioNTech aims to develop mRNA-based malaria vaccine
RE
26.07.Mixing AstraZeneca, Pfizer-BioNTech COVID-19 Doses Raises Antibodies, South K..
MT
26.07.ASTRAZENECA : Opinion based on results from Ultomiris Phase III trial that showe..
PU
26.07.ASTRAZENECA : India to miss end-July vaccination target as Bharat Biotech lags
RE
26.07.ASTRAZENECA : European Regulator Recommends AstraZeneca's Blood Disorder Drug fo..
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 31 752 Mio - 29 152 Mio
Nettoergebnis 2021 4 669 Mio - 4 287 Mio
Nettoverschuldung 2021 10 816 Mio - 9 931 Mio
KGV 2021 32,5x
Dividendenrendite 2021 2,46%
Marktkapitalisierung 178 Mrd. 178 Mrd. 163 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2021 5,93x
Marktkap. / Umsatz 2022 5,17x
Mitarbeiterzahl 76 100
Streubesitz 96,4%
Chart ASTRAZENECA PLC
Dauer : Zeitraum :
AstraZeneca PLC : Chartanalyse AstraZeneca PLC | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends ASTRAZENECA PLC
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 27
Letzter Schlusskurs 114,65 $
Mittleres Kursziel 132,21 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 15,3%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Pascal Soriot Chief Executive Officer & Executive Director
Marc Pierre Jean Dunoyer Chief Financial Officer & Executive Director
Leif Valdemar Johansson Non-Executive Chairman
Menelas N. Pangalos EVP-Biopharmaceuticals Research & Development
Pam P. Cheng Executive VP-Operations & Information Technology
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
ASTRAZENECA PLC13.22%177 536
JOHNSON & JOHNSON9.21%452 602
ROCHE HOLDING AG11.50%327 852
PFIZER, INC.13.58%234 040
NOVARTIS AG-0.17%221 954
ELI LILLY AND COMPANY44.05%221 084