Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  AUDI AG    NSU   DE0006757008

AUDI AG

(NSU)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsTermineUnternehmenFinanzenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Genfer Autosalon abgesagt

28.02.2020 | 11:52

Genf (awp) - Der Genfer Autosalon ist abgesagt. In Übereinstimmung mit dem Verbot des Bundesrats für Grossveranstaltungen finde der Autosalon nicht statt, kündigte der Genfer Regierungsrat Antonio Hodgers am Freitag in einem Tweet an.

Zuvor hatte der Bundesrat am Freitagmorgen ab 10 Uhr wegen der steigenden Zahl von Coronavirus-Fällen in der Schweiz alle Grossveranstaltungen mit mehr als 1'000 Menschen verboten. Zum Genfer Autosalon, der ab Montag stattfinden sollte, waren im vergangenen Jahr 600'000 Besucher gekommen.

"Wir bedauern diese Situation, aber die Gesundheit aller, der Akteure und Besucher, hat für uns und unsere Aussteller oberste Priorität. Dies ist ein Fall von höherer Gewalt und ein sehr schwerer Schlag für die Aussteller, die viel in ihre Präsenz in Genf investiert haben. Wir sind jedoch überzeugt, dass sie diese Entscheidung verstehen werden", sagte Stiftungsratspräsident Maurice Turrettini.

Bei der Medienkonferenz zum Autosalon vor zehn Tagen sei noch nicht absehbar gewesen, dass man die Messe absagen müsse. Es sei zudem auch nicht möglich, die Messe um einige Wochen oder Monate zu verschieben, sagte Autosalon-Direktor Olivier Rihs. Denn für den Salon arbeiteten tausende Menschen wochenlang.

Präsentation im Internet

Viele Aussteller hatten zuvor angekündigt, nur mit verkleinerter Mannschaft anzureisen. Der chinesische Autobauer Byton hatte am Freitagmorgen seine Teilnahme abgesagt "aufgrund der bislang ungeklärten Covid-19-Risikolage in Genf" und der Verantwortung gegenüber den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Die deutschen Autohersteller BMW, Audi und Mercedes zeigten am Freitag Verständnis für die Entscheidung des Bundesrats, alle Grossveranstaltungen und damit auch den Autosalon zu verbieten. Sie wollen nun ihre neuen Modelle im Internet präsentieren.

Die Messe hätte am Montagnachmittag einer Preisverleihung für das "Auto des Jahres" und ersten Presseveranstaltungen starten sollen und am Donnerstag ihre Tore für das Publikum öffnen sollen. Nun kann einzig die Preisvergabe stattfinden - alle anderen über 90 geplanten Exklusivveranstaltungen müssen abgesagt werden.

Tickets werden zurückerstattet

Nun müsse der Abbau organisiert werden, erklärten die Organisatoren des Autosalons. Der Bundesrat hatte am Freitag klargemacht, dass der Bund nicht für die Kosten abgesagter Veranstaltungen aufkommt. In Frage käme allenfalls der Kanton. Der Genfer Staatsrat hat für den Nachmittag eine Medienkonferenz angekündigt.

Die finanziellen Folgen für alle Beteiligten seien auf jeden Fall erheblich und müssen in den kommenden Wochen abgeschätzt werden. "Eines ist sicher: Die für die Veranstaltung verkauften Karten werden zurückerstattet", erklärten die Organisatoren. Sie wollen so bald wie möglich über ihre Website darüber informieren.

Alleine für den Autosalon dürften sich die direkten und indirekten Verluste auf 200 bis 250 Millionen Franken belaufen, wie Autosalon-Direktor Rihs sagte. Dazu komme auch der Imageschaden.

Ebenfalls am Freitag war der Uhren- und Schmucksalon Baselworld für dieses Jahr abgesagt worden und davor bereits die Genfer Uhrenmesse. Für die Autobranche ist die Absage des Autosalons ein weiterer Schlag nach der Verschiebung der eigentlich für April geplanten grossen chinesischen Automesse in Peking.

jb/ra/fr/tt


© AWP 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AUDI AG -0.61%1630 Schlusskurs.103.75%
BAYERISCHE MOTOREN WERKE AKTIENGESELLSCHAFT 12.70%68.75 verzögerte Kurse.0.00%
BMW AG -0.53%69.41 verzögerte Kurse.-3.90%
TESLA, INC. -2.23%826.16 verzögerte Kurse.17.07%
Alle Nachrichten auf AUDI AG
15.01.Ein Prozess weniger - aber Ex-VW-Chef Winterkorn bleibt unter Druck
DP
15.01.Marktmanipulations-Prozess gegen Ex-VW-Chef Winterkorn eingestellt
DP
15.01.CO2-AUSSTOß : Renault, Hyundai und Mercedes bremsen besonders stark
DP
14.01.Chipmangel trifft weitere Autowerke
DP
14.01.Audi fährt Kurzarbeit
AW
14.01.AUDI : Globales Programm 2021 für Audi Sport customer racing
PU
14.01.INTELLIGENZ GEGEN DEN BLACKOUT : Audi e-tron ist startklar für netzdienliches La..
PU
13.01.VW-Konzern liefert 2020 spürbar weniger aus - aber Plus bei E-Autos
AW
12.01.TAGESVORSCHAU : Termine am 13. Januar 2021
DP
12.01.Stadler attackiert im Dieselprozess die Staatsanwaltschaft
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu AUDI AG
14.01.VOLKSWAGEN : Audi to reduce shifts temporarily at Mexico plant due to semiconduc..
RE
14.01.Daimler to cut production over chip shortage -Handelsblatt
RE
14.01.AUDI : Global program 2021 for Audi Sport customer racing
PU
12.01.China and electric cars offer automakers hope after a dire 2020
RE
12.01.Tesla's Model Y seen shaking China's auto market
RE
12.01.ANALYSIS : Tesla's Model Y to emerge disruptor as China EV sales zoom in 2021
RE
11.01.China 2020 Car Sales Drop 6.8%, Shrinking for Third Year -- 2nd Update
DJ
11.01.MARKET CHATTER : FAW-Volkswagen JV's Audi Sales in China Hit Record High in 2020
MT
10.01.Nio launches first electric sedan model as Tesla delivers China-built SUV
RE
08.01.MARKET CHATTER : Audi Plans to Phase Out Combustion Engines Within 10 to 15 Year..
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2019 55 680 Mio 67 233 Mio 59 904 Mio
Nettoergebnis 2019 3 850 Mio 4 649 Mio 4 142 Mio
Nettoliquidität 2019 17 334 Mio 20 931 Mio 18 649 Mio
KGV 2019 8,94x
Dividendenrendite 2019 -
Marktkapitalisierung 70 090 Mio 83 470 Mio 75 407 Mio
Marktkap. / Umsatz 2018 0,29x
Marktkap. / Umsatz 2019 0,31x
Mitarbeiterzahl 89 084
Streubesitz 0,36%
Chart AUDI AG
Dauer : Zeitraum :
AUDI AG : Chartanalyse AUDI AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Ergebnisentwicklung
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Markus Duesmann Chairman-Management Board
Herbert Diess Chairman-Supervisory Board
Arno Antlitz Chief Financial Officer
Dirk Große-Loheide Head-Procurement & Information Technology
Hans-Michel Piëch Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
AUDI AG103.75%83 470
BYD COMPANY LIMITED20.96%92 022
SAIC MOTOR CORPORATION LIMITED5.16%46 061
FERRARI N.V.-8.47%38 810
MARUTI SUZUKI INDIA LTD4.90%33 139
FIAT CHRYSLER AUTOMOBILES N.V.-14.26%23 932