Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

BANK OF AMERICA CORPORATION

(BAC)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

US-Investor Buffett wird zum Spottpreis grösster Aktionär der Bank of America

30.08.2017 | 10:50

OMAHA/NEW YORK (awp international) - Der legendäre US-Investor Warren Buffett ist für einen Freundschaftspreis zum Hauptaktionär der Bank of America aufgestiegen. Er tauschte wie geplant seine Vorzugsaktien , die er einst für 5 Milliarden Dollar gekauft hatte, in reguläre Aktien am zweitgrössten Geldhaus der Vereinigten Staaten. Hätte Buffett die Papiere regulär über die Börse kaufen müssen, hätte ihn das rund 16,5 Milliarden Dollar gekostet. Damit kann Buffett auf einen Schlag einen Buchgewinn von 11,5 Milliarden Euro einstreichen.

Buffett hatte den Deal Ende Juni angekündigt. Am späten Dienstag zog er ihn durch, wie die Bank of America in New York mitteilte. Buffetts Investmentholding Berkshire Hathaway hält nun 6,6 Prozent am Geldhaus und damit knapp mehr als die Vermögensverwalter Blackrock und Vanguard, die nach Bloomberg-Daten auf jeweils rund 6,3 Prozent kommen. Buffet ist auch Hauptaktionär der drittgrössten US-Bank Wells Fargo, an der er knapp 10 Prozent hält.

Hintergrund des satten Rabatts bei der Bank of America ist ein Geschäft aus der Finanz- und Wirtschaftskrise 2011: Damals hatte Buffett der Bank of America dringend benötigte 5 Milliarden Dollar gegeben und dafür 700 Millionen Vorzugsaktien bekommen, die seitdem feste Zinsen abwarfen. Gleichzeitig liess er sich das Recht einräumen, binnen zehn Jahren zum Sonderpreis reguläre Aktien zu bekommen. Im Tausch dafür müsse er dann seine Vorzugsaktien hergeben. Dieser Zeitpunkt war nun gekommen.

"Wir haben Berkshire Hathaway 2011 als Anteilseigner willkommen geheissen und wir begrüssen die fortdauernde Unterstützung als unser grösster Aktionär", erklärte Bankchef Brian Moynihan. "Berkshire wird jede einzelne Aktie für eine sehr lange Zeit halten", erklärte Buffett in einer E-Mail ans "Wall Street Journal".

Für Buffett war es eine einfache Rechenaufgabe, zu welchem Zeitpunkt er tauscht: Für die Vorzugsaktien bekam er 6 Prozent Zinsen oder jährlich 300 Millionen Dollar. Wenn die Dividende auf die reguläre Aktie mehr abwerfe, so hatte Buffett bereits im Jahresbrief an die Anteilseigner von Berkshire Hathaway geschrieben, dann werde er tauschen. Der Fall ist nun eingetreten, nachdem sich die Bank of America von der Finanzkrise weitgehend erholt und ihre Dividende sukzessive wieder aufgestockt hat. Aufs Jahr gerechnet wirft Buffetts reguläres Aktienpaket nun 336 Millionen Dollar ab.

Buffett ist bekannt für derlei einträgliche Deals. Der laut US-Magazin "Forbes" zweitreichste Mensch der Welt nach Microsoft-Gründer und Freund Bill Gates gehörte zu Zeiten der Finanz- und Wirtschaftskrise zu den wenigen Investoren, die noch flüssig waren. Er lieh der Investmentbank Goldman Sachs , dem Rückversicherer Swiss Re und dem Industriekoloss General Electric jeweils mehrere Milliarden Dollar und bekam diese Gelder später mit grossem Gewinn zurück.

Die Unternehmen profitierten dabei neben dem Bargeld vor allem von Buffetts legendärem Ruf, dem ein untrügliches Gespür für gute Investments nachgesagt wird. So stiegen die Aktienkurse der Konzerne alleine schon durch die Ankündigung, dass Buffett einsteigen würde. Warren Buffett wiederum konnte entsprechend vorteilhafte Vertragskonditionen für sich aushandeln./das/ag/stb


© AWP 2017
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BANK OF AMERICA CORPORATION 1.08%42.14 verzögerte Kurse.39.03%
BERKSHIRE HATHAWAY INC. -0.07%418101 verzögerte Kurse.20.21%
GENERAL ELECTRIC COMPANY 0.89%103.8 verzögerte Kurse.20.14%
MICROSOFT CORPORATION -0.07%299.35 verzögerte Kurse.34.59%
SWISS RE LTD -0.15%80.3 verzögerte Kurse.-3.65%
THE GOLDMAN SACHS GROUP, INC. -0.26%390.85 verzögerte Kurse.48.21%
Alle Nachrichten zu BANK OF AMERICA CORPORATION
24.09.PROGNOSEN/Konjunkturdaten Deutschland 27. September bis 3. Oktober (39. KW)
DJ
24.09.Majorel-Aktien fallen beim Börsengang in Amsterdam um 6%
MT
24.09.UBS-CEO sieht nur "unwesentliche" Evergrande-Risiken - Einige Margin-Calls
AW
24.09.Schweizerische Zentralbank verfolgt möglichen Fall von Evergrande
MT
24.09.StanChart bleibt trotz Evergrande-Problemen zuversichtlich für China-Investitionen
MT
24.09.UBS-CEO erklärt Engagement bei der angeschlagenen Evergrande Limited
MT
23.09.Aktien Frankfurt Schluss: US-Notenbank schiebt Kurse weiter an
DP
23.09.MÄRKTE EUROPA/Erholungsbewegung läuft - Notenbanken begleiten
DJ
23.09.XETRA-SCHLUSS/DAX setzt Erholugsbewegung fort
DJ
23.09.Aktien Frankfurt: Dax hält sich gut - Evergrande-Sorgen schwelen aber weiter
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu BANK OF AMERICA CORPORATION
24.09.Financials Up As Traders Shrug Off Evergrande Worries -- Financials Roundup
DJ
24.09.Health Care Down On Muted Spending Views -- Health Care Roundup
DJ
24.09.FTSE Falls, Retail Sales Slow as Pandemic, Brexit Weigh
DJ
24.09.MAJOREL LUXEMBOURG S A : Shares Drop 6% in Amsterdam Debut
MT
24.09.CHINA EVERGRANDE : Swiss Central Bank Keeps Track of Evergrande's Potential Fallout
MT
24.09.StanChart Remains Upbeat on China Investment Despite Evergrande Troubles
MT
24.09.UBS : CEO Says Exposure to Troubled Evergrande Limited
MT
24.09.MAJOREL LUXEMBOURG S A : Valued at $3.9 Billion in Amsterdam IPO
MT
23.09.U.S. business borrowing for equipment rises 21% in August - ELFA
RE
23.09.BANK OF AMERICA : England considers tough rules on crypto
AQ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu BANK OF AMERICA CORPORATION
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 87 567 Mio - 80 932 Mio
Nettoergebnis 2021 28 015 Mio - 25 893 Mio
Nettoverschuldung 2021 - - -
KGV 2021 12,9x
Dividendenrendite 2021 1,84%
Marktkapitalisierung 355 Mrd. 355 Mrd. 328 Mrd.
Wert / Umsatz 2021 4,05x
Wert / Umsatz 2022 3,88x
Mitarbeiterzahl 212 000
Streubesitz 98,0%
Chart BANK OF AMERICA CORPORATION
Dauer : Zeitraum :
Bank of America Corporation : Chartanalyse Bank of America Corporation | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends BANK OF AMERICA CORPORATION
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 26
Letzter Schlusskurs 42,14 $
Mittleres Kursziel 43,85 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 4,07%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Brian T. Moynihan Chairman, President & Chief Executive Officer
Paul M. Donofrio Chief Financial Officer
Catherine P. Bessant Co-COO & Chief Technology Officer
Thomas Kell Montag Co-Chief Operating Officer
Andrea B. Smith Chief Administrative Officer